Gute Begleiter bei jedem Wetter: Mammut Softshelljacken

Mammut Softshelljacken

Egal ob Gipfeltour oder Radtour am Flussradweg: Mit Mammut Softshelljacken ist man für nahezu alle Wetterbedingungen bestens gerüstet. Mit sportlichen Schnitten und hochwertigen Materialien setzen die Schweizer Standards in diesem Bereich. Was man beim Kauf einer Mammut Softshelljacke beachten sollte, erfahrt ihr hier.

Wetterfestigkeit von Mammut Softshelljacken

Solche Jacken sind meist entweder aus dem sehr wetterbeständigen und robusten Windstopper Softshell gefertigt oder aus dem hauseigenen Mammut Softshell Material, genannt SOFtech. Diese Jacken halten einem kurzen, starken Regenschauer genauso stand wie anhaltendem Nieselregen. Die Membrane (Windstopper oder SOFtech) sorgt außerdem für vollständige Winddichtigkeit. Ofts sind Mammut Softshelljacken außerdem dreilagig verarbeitet. Das erhöht die Abriebsfestigkeit und Atmungsaktivität deutlich.
Einige Modelle von Mammut Softshelljacken kommen wasserdicht daher und sind aus dem stark elastischen und dauerhaft wetterbeständigen Polartec NeoShell gefertigt. Im Gegensatz zu einer konventionellen Hardshell bietet ein solches wasserdichtes Softshell Material eine höhere Atmungsaktivität und aufgrund der raschelfreien und weichen Oberfläche einen angenehmen Tragekomfort.

Schnitt von Mammut Softshelljacken

Da die Mammut Softshelljacken in Zusammenarbeit mit erfahrenen Bergsteigern entwickelt werden, sind sie dementsprechend sportlich und pragmatisch geschnitten. Mit ihrem technischen Schnitt eigenen sie sich sehr gut zum Klettern, Laufen, für Hochtouren und zum Wandern. Je nach Einsatzzweck gibt es genau die richtige Mammut Softshelljacke. Um die Funktionalität zu unterstützen ist der Schnitt körpernah, bei Damenmodellen deutlich tailliert. Ein hoch schließender Kragen und Daumenschlaufen bei relativ langen Ärmeln (Streckung der Arme beim Klettern, Radfahren) runden das Design mancher Modelle technisch ab.

Ausstattung von Mammut Softshelljacken

Neben den eben schon genannten Daumenschlaufen bei manchen Varianten verfügen alle Modelle von Mammut Softshelljacken über durchdachte Detaillösungen. Flache, laminierte Reißverschlüße (kein Drücken des Hüftgurts) gehören ebenso dazu wie ergonomisch geformte Ellbogen zur besseren Bewegungsfreiheit. Modelle mit Kapuze verfügen über ausreichend Verstellmöglichkeiten und oft zusätzlich über einen vorgeformten, verstärkten Schirm. Ein Zwei-Wege-Reißverschluss an der Front, ein Ausstattungsdetail, das man meist von Regenjacken kennt, ist bei Mammut Softshelljacken keine Seltenheit. Ausgewählte Modelle verfügen zudem über hoch angesetzte Taschen, die der Belüftung dienen und mit geschlossenem Hüftgurt zugänglich sind. Trotz der ohnehin hohen Atmungsaktivität kommen viele der Mammut Softshelljacken mit einer Unterarmbelüftung daher, die sich über zwei Zipper individuell regulieren lässt.

Einsatzbereiche für Mammut Softshelljacken

Diesen Jacken ist kaum eine Grenze gesetzt! Erst wenn es extrem kalt oder zu heiß wird, ist man nur noch in Daune oder eben Badehose unterwegs. Bei nahezu allen anderen Wetterbedingungen (ausgenommen anhaltendem Starkregen) eigenen sich Mammut Softshelljacken aufgrund ihres technischen Designs und der sehr widerstandsfähigen Materialien in Kombination mit wärmenden Schichten (z.B. eine isolierende Winterjacke von Mammut zum Drunterziehen) für alle Outdoor Aktivitäten!

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Wir verwenden Cookies, um Dein Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Du unsere Webseite nutzt, akzeptiert Du die Verwendung von Cookies.