Angenehmer Fahrrad fahren mit der optimalen Radbekleidung

Fahrradbekleidung

Atmungsaktive Funktionsbekleidung empfiehlt sich nicht nur für sportliche Mountainbiker und ambitionierte Rennradfahrer. Auch auf Radtouren und bei alltäglichen Fahrten möchten viele Radfahrer nicht mehr auf ihre funktionelle Radbekleidung verzichten. Atmungsaktive Funktionsbekleidung für Fahrradfahrer trocknet schnell und schützt so vor Auskühlung. Die hochwertigen Mischungen aus elastischen und robusten Kunstfasern sind sehr bewegungsfreundlich, pflegeleicht und angenehm weich auf der Haut zu tragen.

Für alltägliche Fahrten mit dem Rad muss man nicht immer die komplette Bike Montur mit Radtrikot und gepolsterter Radhose anziehen. Viele Funktionstextilien aus dem Bereich der Outdoor Bekleidung sind ebenfalls sehr gut zum Radfahren geeignet. Für die meisten Radfahrer spielt neben der Funktionalität der Bikebekleidung auch die Alltagstauglichkeit eine sehr wichtige Rolle. Spezialausrüstung wie zum Beispiel Downhill Bekleidung ist da natürlich fehl am Platz. Schlichte und funktionelle Radbekleidung sieht ansprechend aus ohne zu sportlich zu erscheinen.

Funktionsshirts für Radfahrer

Auch bei alltäglichen Fahrten mit dem Rad kommen Radfahrer schnell ins Schwitzen. Die unterste Bekleidungsschicht, also die, die direkt auf der Haut getragen wird, ist auch am schnellsten vom Schweiß durchnässt. Hemden oder T-Shirts aus Baumwolle brauchen dann sehr lange bis sie wieder vollkommen getrocknet sind.

Funktionelle Kunstfasern sind dagegen viel atmungsaktiver und auch viel schneller wieder trocken. Neben funktionellen Shirts und Tops bieten Hersteller von Bikebekleidung und Outdoor Bekleidung auch schicke Blusen und Hemden an, die auch im Arbeitsalltag einen super Eindruck machen. Für sportliche Radfahrer fertigen Hersteller für Bikebekleidung wie Endura, Gore Bike Wear oder Pearl Izumi, spezielle Radbekleidung für den jeweiligen Einsatzzweck an. Die funktionellen Shirts für Rennradfahrer, Downhill Mountainbiker und sportliche Freerider sind allerdings alle sehr sportlich designt und eignen sich im Alltag oft nur bedingt für den täglichen Einsatz.

Wetterfeste Fahrradjacke und wasserdichte Radhose

Bei regnerischem oder windigem Wetter kann es auf dem Fahrrad schnell ungemütlich werden. Eine wasserdichte Bikejacke schützt auch bei starkem Regen und hält Kopf und Oberkörper trocken. Die Atmungsaktivität und die damit verbundene Ventilation der Radjacke spielen dabei eine wichtige Rolle. Regenjacken, die zwar gut vor Regen schützen, aber die entstehende Feuchtigkeit nicht abtransportieren können, sind für sportliche Radfahrer nicht sehr gut geeignet. Besser sind Hardshelljacken aus atmungsaktiven Materialien wie zum Beispiel Gore-Tex zu empfehlen. Einige Vielfahrer und Langstrecken-Radler schwören bei Regen auf wasserdichte Regenponchos. Auf langen Radtouren schützen die Ponchos wirklich gut vor Regen. Für den täglichen Gebrauch sind sie aber aufgrund ihrer Form eher unhandlich und unpraktisch.

Fahrradbekleidung

Auch bei wasserdichten Hosen für Radfahrer fällt die erste Wahl auf atmungsaktive Funktionsmaterialien wie Gore-Tex. Vorgeformte Kniebereiche garantieren optimale Bewegungsfreiheit beim Radfahren. Sehr praktisch sind auch durchgehende seitliche Reißverschlüsse. So kann die wasserfeste Regenhose bei Bedarf schnell und komfortabel an- und wieder ausgezogen werden, ohne dafür die Radschuhe ausziehen zu müssen. Der seitliche Reißverschluss sollte gut vor Wasser geschützt sein. Deswegen werden viele wasserdichte Hardshellhosen mit gummierten und wasserfesten Zippern ausgerüstet. Unter der wasserfesten Hose für Radfahrer kann dann die ganz normale Hose für den Alltag oder die Arbeit getragen werden. Das Umziehen ist dank der Reißverschlüsse an den Seiten sehr komfortabel und die Stoffhose oder Jeans bleibt angenehm trocken.

Trockene Füsse und warme Hände beim Radfahren

Bei alltäglichen Fahrten mit dem Fahrrad sind nicht zwingend spezielle Fahrradschuhe nötig. Während Rennradfahrer in der Regel mit Klickpedalen und entsprechenden Rennradschuhen unterwegs sind reichen für Touren und im Alltag auch robuste Sneaker oder Sportschuhe. Wasserdichte Sport- oder Outdoorschuhe sind ganzjährig und bei jedem Wetter eine gute Wahl. Für Schuhe, die nicht wasserfest sind, können universell einsetzbare, wasserdichte Überschuhe verwendet werden. Sie passen bequem in jede Tasche und sorgen bei Regen für trockene Socken und Schuhe.

Nichts ist unangenehmer als eiskalte Hände beim Radfahren. Der Fahrtwind kühlt auch schon bei mäßig kühlen Temperaturen die Finger sehr stark aus und wenn dazu noch Regen kommt wird es auf dem Rad schnell ungemütlich. Fahrradhandschuhe oder Outdoorhandschuhe für Radfahrer garantieren dagegen angenehme Wärme und einen optimalen Grip am Lenker. Alltagstaugliche Radhandschuhe sollten nicht zu dick gefüttert sein, damit das Feingefühl für Lenker, Bremse und Schaltung nicht verloren gehen. Winddichte Fahrradhandschuhe mit Windstopper schützen effektiver vor Fahrtwind und Auskühlung, als reine Woll- oder Fleecehandschuhe. Bei Regen sind wasserdichte Fahrradhandschuhe mit einer atmungsaktiven Gore-Tex Membran der Garant für trockene und warme Hände. Eine griffige Handinnenfläche ermöglicht dabei optimalen Halt und perfekte Kontrolle beim Radfahren.

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Wir verwenden Cookies, um Dein Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Du unsere Webseite nutzt, akzeptiert Du die Verwendung von Cookies.