Die Nacht unter freiem Sternenhimmel genießen mit dem Biwaksack

Biwaksäcke

Ob beim Trekking oder auf Hochtour, ein Biwaksack gehört auf jeden Fall mit ins Gepäck. Biwaksäcke sind winddichte, oft auch wasserdichte Außenhüllen für den Schlafsack, mit denen eine Übernachtung unter freiem Himmel ermöglicht wird. Gerade wenn man bei längeren Touren das Gewicht vom Gepäck bis aufs Nötigste reduzieren möchte, bieten sich Biwaksäcke als Alternative zum Zelt geradezu an. Aber nicht nur als Zeltersatz taugen Biwaksäcke! In Notfällen erweisen sich Biwaksäcke oftmals als wahre Lebensretter. Wenn man auf Bergtour die nächste Hütte nicht mehr rechtzeitig erreicht, kann im Notfall ein Nachtlager errichtet werden und bei starken Wetterumschwüngen können Biwaksäcke als Unterstand verwendet werden. Auch bei Unfällen kann der Biwaksack den Verletzten wärmen und ihm Schutz bieten, bis die Rettung eintrifft.

Was müssen Biwaksäcke können?

Im Allgemeinen sollte ein guter Biwaksack winddicht sein, vor Feuchtigkeit schützen und den Körper über Nacht vor dem Auskühlen bewahren. Zudem sollten Gewicht und Packmaß möglichst gering ausfallen. Wenn man bei niedrigeren Temperaturen die Nacht im Freien verbringen möchte, empfiehlt sich ein amtungsaktiver Biwaksack. Biwaksäcke ohne atmungsaktive Membran sind zwar billiger, haben jedoch den entscheidenden Nachteil, dass sich bei Kälte durch die Körperwärme Kondenswasser im Inneren bildet. Der Schlafsack wird also nass und wärmt nicht mehr richtig.

Egal ob fürs geplante Biwakieren oder als Notfallausrüstung - Biwaksäcke sind ein wichtiger Begleiter, wenn es auf große Tour geht. In den Schlafsack eingekuschelt und den Biwaksack bis oben hin zugezogen, ist man vor Wind, Wetter und Kälte geschützt und kann Energie für den nächsten Tag tanken.

Spare 5 €
Newsletter abonnieren
5€ Gutschein sichern
€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Wir verwenden Cookies, um Dein Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Du unsere Webseite nutzt, akzeptiert Du die Verwendung von Cookies.