Harte Schale, weicher Kern: Softshellhosen

Softshellhosen

Softshelljacken haben schnell die Welt des Outdoor-Sports erobert. Sie sind bequem und widerstandsfähig, gleichzeitig leicht und luftdurchlässig. Zudem haben sie eine gute Wärmeleistung, weil sie zuverlässig vor Wind schützen und Wasser abhalten können. Auch bei Softshell gilt: "Jacke wie Hose!" Softshellhosen teilen mit dem Material natürlich auch alle Vorteile der Jacken: Sie sind extrem belastbar und bieten einen hohen Tragekomfort. Auf der Haut fühlt sich eine Softshellhose weich und angenehm an, wie man das von Fleecehosen kennt. Zudem sind Softshellhosen elastisch, so dass man sich in ihnen sehr gut bewegen kann. Ihr Außenmaterial ist dagegen sehr robust und widerstandsfähig. Die Kombination dieser nahezu gegensätzlichen Eigenschaften machen Softshellhosen zu einem vielseitigen Begleiter, den man beim Bergsport gut gebrauchen kann.

Welcher Kleiderschrank braucht eine Softshellhose?

Die Anschaffung lohnt sich für alle, die auf robustes Material setzen und sich auch bei weniger gemütlichen Temperaturen draußen vergnügen wollen - und das ohne Einschränkung! In vielen Fällen macht die Softshellhose sogar den Einsatz einer Ski- oder Schneehose überflüssig, weil sie genügend Schutz vor Schnee und Kälte bietet. Dabei haben Softshellhosen weniger Volumen und sind deutlich elastischer. Diese Eigenschaften wirken sich beispielsweise beim Klettern sehr positiv aus, insbesondere in anspruchsvollem Gelände.

Darüber hinaus haben Softshellhosen weitere überzeugende Eigenschaften, z.B. ist Softhell ein sehr widerstandsfähiges Material. Während Wanderhosen oft reißen, wenn sie mit Fels in Berührung kommen - etwa bei der Begehung von Klettersteigen - sehen Softshellhosen auch nach derartigen Zwischenfällen aus wie neu.

Ob zum Klettern, Wandern, Schneeschuhwandern oder für Skitouren - es gibt eine große Auswahl an Modellen, die speziell auf die verschiedenen Sportarten zugeschnitten sind. Das heißt aber noch lange nicht, dass man auch wirklich für jede Sportart eine spezielle Softshellhose braucht. Man kann mit einer Softshellhose, die ursprünglich als Skitourenhose gekauft wurde, auch hervorragend wandern und klettern. Dabei lohnt es allerdings, mindestens in ein Winter- und ein Sommermodell zu investieren, denn die Wärmeleistung des Materials variiert.

Der Stoff, aus dem Softshellhosen gemacht sind

Softshellhosen bestehen aus leistungsfähigem High-Tech Gewebe, das speziell für die Bedürfnisse von Outdoor-Sportlern konzipiert wurde. Zum Beispiel ist Softshell sehr atmungsaktiv und gleichzeitig ein zuverlässiger Schutz vor Wind. Zudem ist es weich, elastisch und ermöglichst absolute Bewegungsfreiheit. Wenn man an das Zwiebelprinzip denkt, das sich im Bergsport schon lange durchgesetzt hat, kann eine Softshellhose je nach Wetter die Eigenschaften der beiden äußeren Schichten ersetzen.

Je nach Verarbeitung und Material sind Softshellhosen eher warm und luftdurchlässig oder Wind abweisend und robust. Sie halten leichte Niederschläge aus - ob Schnee oder Regen. Aber sie sind definitiv kein Ersatz für einen Regenschutz. Ihre äußere Schicht ist ein abriebfestes textiles Gewebe, die innere Schicht besteht aus feuchtigkeitsleitendem feinen Velours, etwa Fleece. Deshalb fühlen sich Softshellhosen an den Beinen sehr angenehm an und können neben der eigentlichen Hose auch die Funktionsunterhose ersetzen.

Spare 5 €
Newsletter abonnieren
5€ Gutschein sichern
€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Wir verwenden Cookies, um Dein Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Du unsere Webseite nutzt, akzeptiert Du die Verwendung von Cookies.