The North Face - Verto S4K GTX - Bergschuhe

45%
279,95
153,97
inkl. MwSt.
Farbe:
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Bitte wähle zuerst eine Variante!
einloggen

Du bist bereits Bergfreunde Kunde, dann logge Dich hier ein.

  • Portofrei ab € 50 in DE
  • Schneller Versand
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
  • Trusted Shops Käuferschutz
Attribute & Features
Geeignet für:
Konstruktion:
Bergschuhe (bedingt steigeisenfest)
Einsatzbereich:
Bergsteigen; Hochtouren
Material:
Gore-Tex Membran; Synthetisches Leder; Panatex Ballistic Textile; TPU-Verstärkungen
Sohle:
Vibram Mulaz Laufsohle; Northotic Pro+ Fußbett aus EVA
Verschluss:
Schnürung
Gewicht:
1450 g (Paar mittlerer Größe)
Größen:
US 7- 12 (auch halbe Größen), 13, 14
Extras:
TPU-Fersenunterstützung; Gummirand
Art.Nr.:
020-0033
Produktbeschreibung
Ideal für kombiniertes Gelände - der Verto S4K GTX von The North Face. Der Bergschuh punktet mit einer hochwertigen Gore-Tex Membran, einer sehr guten Stabilität im Fersenbereich und der steifen Sohle. Die Gore-Tex Membran ist absolut wasserdicht und bietet gleichzeitig eine gute Atmungsaktivität. So bleiben die Füße jederzeit trocken und warm. Das robuste Obermaterial besteht aus einer Mischung von Synthetischem Leder und abriebfestem Textilgewebe. Der Gummirand schützt vor Verletzungen und schützt das Obermaterial vor Beschädigung.
Im Mittelfußbereich ist der Schuh mit einem geodätischen TPU-Gitter umgeben, was in Verbindung mit dem Cradle-System im Fersenbereich für ein Maximum an Stabilität sorgt.
Die Zwischensohle bietet eine gute Kombination aus Dämpfung und Stabilität - dadurch eignet sich der Schuh auch für Steigeisen mit Kipphebel hinten und Körbchenbindung vorne. Auch hier zeigt sich der primäre Einsatzzweck des Verto - Klettereien in kombiniertem Gelände.
Der Vorderfußbereich des Schuhs erinnert in seiner Form eher an einen Kletterschuh als an einen klassischen Bergschuh. Die Schnürung ist weit nach vorne bis in den Zehenbereich gezogen, der Schuh insgesamt eher schmal. Für Klettertouren im alpinen Bereich ist der Verto S4K GTX eine richtig gute Wahl.

Frag unseren Experten
Bergfreund Ron

07121/70 12 0

Mo. - Fr. 10:00 - 17:00 Uhr

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
Lob vs Tadel

Tobias | Gevelsberg

30.08.2013

Perfekt für alpine Klettertouren

Der Schuh ist richtig für den der bedingt Steigeisenfest Schuhe sucht. Die Verto S4K GTX sind schon recht steif. Wir hatten bei der letzten Tour eine lange Eispassage zu durchsteigen und einen ordentlichen Gletscher zu queren und da war ich froh mich für diese Schuhe entscheiden zu haben!
Sowohl der Grip auf Schnee ohne Eisen und auch das Gehen mit Steigeisen war mal positiv!

Für den Klettersteige habe ich bin ich auch froh den Schuh zu nutzen. Super halt.. die steife Sohle macht beim Klettern auch viel aus. Ein echter Bonus.

Der hohe Steinschlag-Schutz um den Schuh schützt die Zehen sehr gut im Geröll. Und auch wenn man eine schmale Spalte zum Klettern als Tritt nutzt (allerdings muss man aufpassen das man den Schuh da auch wieder raus bekommt und sich nicht festtritt) ist gibt der Schuh nicht unangenehm nach, sondern schützt den Fuß.

Wasserdichtigkeit kann ich im Bestätigen. Er lässt kein Wasser rein.. Weder bei kurzen Wasserquerungen oder auf Schnee & Eis.
Allerdings sind wir in der letzten Tour ist heftigen Regen gekommen wo Wasser durch die Hose in den Schuh lief.. da bracht er auch lange bis alles Wasser AUS dem Schuh ist.

An sich ist der Schuh super angenehm zu tragen. Bei guter Schnürung vergisst man den Schuh fast am Fuß. Und das spricht für ihn!

Was mir allerdings nicht so gut gefällt ist das er bei falscher Schnürung böse Blasen an den Versen verursacht. Das Problem werden aber sicher alle (bedingt) steigesenfeste Schuhe haben.
Und auch das er recht schnell erfahren ausschaut finde ich nicht so doll. Die silbernen Flächen zeigen recht schnell Gebrauchsspuren.

Fazit:
Super schuh. Habe ihn schon vielfältig genutzt.. Trotz Steigeiseneignung so bequem das ich bei normalen Wanderungen & auch im Winter gerne anziehe. Seine wirklichen Stärken spielt er aber erst in alpinem Gelände aus! Muss aber passen und richtig geschnürt sein sonst wir ist der Grat zwischen Traum und Albtraum sehr schmal.

Vorteile
Guter Grip
Wasserdicht
Steigeisenfest
Kletterzone an der Sohle
Nachteile
Verursacht Blasen
Nicht robust
Einsatzbereich
Klettersteig
Winterwandern
Hochtouren
VS

Marc | München

06.10.2013

Wenig robust, gute Laufeigenschaften

Gekauft im August 2013. Nach Watzmannüberschreitung und 12 Tagen Dauereinsatz auf Korsika (Wandern, Bergsteigen): gutes Laufgefühl, guter Grip am Fels, Sohlenhärte passt sehr gut für lange Touren auf felsig-gerölligem Untergrund (hatte einige 8- bis 11-Stunden-Touren). Aber: nicht robust!

Erste Auflösungserscheinungen an der Sohle ("Climbing-Zone" inzwischen deutlich abgerundet). und dem Geröllschutz an der Fußspitze (hebt sich am oberen Rand ab). Sehr negativ: Geröllschutz an der linken Spitze ist bereits an einer Stelle durchgescheuert!

Das silbrige Obermaterial scheint eher auf Effekt getrimmt zu sein. Es hat oberflächliche Löcher (siehe Bild), das Material darunter scheint (bis jetzt) haltbarer zu sein. Der silbrige Glanz hätte mich beinahe vom Kauf abgehalten, sieht schon arg nach Astronautenschuh aus.

Die Fersenhaken für das Schnürsenkel sind gleichzeitig die Fixierungen der Zweizonenschnürung. Dadurch scheint mir die Schnürung etwas diffizil zu werden, wenn es an den Abstieg geht: Damit der Fuß nicht nach vorne rutscht und die Zehen anstoßen, schnüre ich etwas fester, bekomme davon aber leicht Reibstellen am Übergang Spann-Schienbein.

Beim Aufsteigen muss man darauf achten, hier eher locker zu schnüren, sonst wird (bei mir) die Ferse hinten so fest angedrückt, dass es Blasen gibt.

Fazit: Ich komme mit dem Schuh am Berg (noch) gut zurecht, mit meinem verblichenen Hanwag Ferrata war ich aber wesentlich zufriedener. Lange halten wird er wohl leider nicht, da erwarte ich deutlich mehr als ein Dutzend Touren. Keine Kaufempfehlung.

Nachtrag 1.2.2014: 10 Touren später ist das Loch in der Fußspitze nun 2cm breit, das Material darunter bereits angegriffen. Wasserdicht sind sie noch (mehrere Schneeeinsätze). Für die Saison 2014 werde ich neue Schuhe brauchen ...

Vorteile
Guter Grip
Nachteile
Nicht robust
Verursacht Blasen
Einsatzbereich
Klettersteig
Bergsteigen
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Sigmaringen

100% finden die Bewertungen
von Manuel hilfreich

Jederzeit wieder!

Ich nutze die Schuhe jetzt seit einem guten 3/4 Jahr.

Ursprünglich gekauft für Klettersteige nutze ich die Stiefel mittlerweile auch bei einfacheren Touren direkt zum klettern.

Aufgrund der steifen Sohle und der Kletterzone im vorderen Bereich lassen sich sowohl kleine Tritte, als auch Reibungstritte relativ gut meistern.

Einziger Negativpunkt ist meiner Meinung nach, dass das eingefärbte Leder nach einigen Felseinsätzen diverse Kratzer und kleinere Schnitte aufweist.
Ist aber nur ein optischer Mangel...

  • Vorteile
    Robust
    Guter Grip
  • Einsatzbereich
    Klettersteig

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| München

83% finden die Bewertungen
von Marc hilfreich

Der Beitrag wurde am 02.02.14 überarbeitet

Wenig robust, gute Laufeigenschaften

Gekauft im August 2013. Nach Watzmannüberschreitung und 12 Tagen Dauereinsatz auf Korsika (Wandern, Bergsteigen): gutes Laufgefühl, guter Grip am Fels, Sohlenhärte passt sehr gut für lange Touren auf felsig-gerölligem Untergrund (hatte einige 8- bis 11-Stunden-Touren). Aber: nicht robust!

Erste Auflösungserscheinungen an der Sohle ("Climbing-Zone" inzwischen deutlich abgerundet). und dem Geröllschutz an der Fußspitze (hebt sich am oberen Rand ab). Sehr negativ: Geröllschutz an der linken Spitze ist bereits an einer Stelle durchgescheuert!

Das silbrige Obermaterial scheint eher auf Effekt getrimmt zu sein. Es hat oberflächliche Löcher (siehe Bild), das Material darunter scheint (bis jetzt) haltbarer zu sein. Der silbrige Glanz hätte mich beinahe vom Kauf abgehalten, sieht schon arg nach Astronautenschuh aus.

Die Fersenhaken für das Schnürsenkel sind gleichzeitig die Fixierungen der Zweizonenschnürung. Dadurch scheint mir die Schnürung etwas diffizil zu werden, wenn es an den Abstieg geht: Damit der Fuß nicht nach vorne rutscht und die Zehen anstoßen, schnüre ich etwas fester, bekomme davon aber leicht Reibstellen am Übergang Spann-Schienbein.

Beim Aufsteigen muss man darauf achten, hier eher locker zu schnüren, sonst wird (bei mir) die Ferse hinten so fest angedrückt, dass es Blasen gibt.

Fazit: Ich komme mit dem Schuh am Berg (noch) gut zurecht, mit meinem verblichenen Hanwag Ferrata war ich aber wesentlich zufriedener. Lange halten wird er wohl leider nicht, da erwarte ich deutlich mehr als ein Dutzend Touren. Keine Kaufempfehlung.

Nachtrag 1.2.2014: 10 Touren später ist das Loch in der Fußspitze nun 2cm breit, das Material darunter bereits angegriffen. Wasserdicht sind sie noch (mehrere Schneeeinsätze). Für die Saison 2014 werde ich neue Schuhe brauchen ...

Produktbilder von Marc
  • 2cm-Loch 1. Februar 2014

  • Loch im Geröllschutz, ausgefranster Rand, abgelaufene Climbing-Zone

  • Löcher im Obermaterial, abstehender Geröllschutz

  • Vorteile
    Guter Grip
  • Nachteile
    Nicht robust
    Verursacht Blasen
  • Einsatzbereich
    Klettersteig
    Bergsteigen

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Gevelsberg

100% finden die Bewertungen
von Tobias hilfreich

Perfekt für alpine Klettertouren

Der Schuh ist richtig für den der bedingt Steigeisenfest Schuhe sucht. Die Verto S4K GTX sind schon recht steif. Wir hatten bei der letzten Tour eine lange Eispassage zu durchsteigen und einen ordentlichen Gletscher zu queren und da war ich froh mich für diese Schuhe entscheiden zu haben!
Sowohl der Grip auf Schnee ohne Eisen und auch das Gehen mit Steigeisen war mal positiv!

Für den Klettersteige habe ich bin ich auch froh den Schuh zu nutzen. Super halt.. die steife Sohle macht beim Klettern auch viel aus. Ein echter Bonus.

Der hohe Steinschlag-Schutz um den Schuh schützt die Zehen sehr gut im Geröll. Und auch wenn man eine schmale Spalte zum Klettern als Tritt nutzt (allerdings muss man aufpassen das man den Schuh da auch wieder raus bekommt und sich nicht festtritt) ist gibt der Schuh nicht unangenehm nach, sondern schützt den Fuß.

Wasserdichtigkeit kann ich im Bestätigen. Er lässt kein Wasser rein.. Weder bei kurzen Wasserquerungen oder auf Schnee & Eis.
Allerdings sind wir in der letzten Tour ist heftigen Regen gekommen wo Wasser durch die Hose in den Schuh lief.. da bracht er auch lange bis alles Wasser AUS dem Schuh ist.

An sich ist der Schuh super angenehm zu tragen. Bei guter Schnürung vergisst man den Schuh fast am Fuß. Und das spricht für ihn!

Was mir allerdings nicht so gut gefällt ist das er bei falscher Schnürung böse Blasen an den Versen verursacht. Das Problem werden aber sicher alle (bedingt) steigesenfeste Schuhe haben.
Und auch das er recht schnell erfahren ausschaut finde ich nicht so doll. Die silbernen Flächen zeigen recht schnell Gebrauchsspuren.

Fazit:
Super schuh. Habe ihn schon vielfältig genutzt.. Trotz Steigeiseneignung so bequem das ich bei normalen Wanderungen & auch im Winter gerne anziehe. Seine wirklichen Stärken spielt er aber erst in alpinem Gelände aus! Muss aber passen und richtig geschnürt sein sonst wir ist der Grat zwischen Traum und Albtraum sehr schmal.

  • Vorteile
    Guter Grip
    Wasserdicht
    Steigeisenfest
    Kletterzone an der Sohle
  • Nachteile
    Verursacht Blasen
    Nicht robust
  • Einsatzbereich
    Klettersteig
    Winterwandern
    Hochtouren

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Es gibt noch 2 weitere Beiträge!

Sprachen filtern

Sortieren nach