Exped - Pack Poncho UL - Poncho

20% 144,95 ab 115,96 inkl. MwSt.
Farbe:
Farbe wählen:
Farbe:
Größe wählen:
Größe:
Lieferzeit: 1-3 Werktage
Nur noch einmal auf Lager!
Bitte wähle zuerst eine Variante!
Es sind nur ganze Zahlen erlaubt. Bitte korrigiere Deine Eingabe.
  • Portofrei ab € 50 (DE)
  • Schneller Versand
  • 100 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
  • Trusted Shops Käuferschutz
Materialinfos & Features
Einsatzbereich:
Trekking, Wandern
Hauptmaterial:
100% Polyamid
Materialbehandlung:
PU-beschichtet, Silikonbeschichtet
Sonstige Materialinfos:
15D Ripstop Nylon
Kapuze:
verstellbar
Taschen:
1 Innentasche
Gewicht:
240 g
Referenzgröße:
in mittlerer Größe
Extras:
in eigener Tasche verstaubar
Sonstige Angaben:
integriertes Rucksackfach bis 100 l
Art.Nr.:
561-0063
Produktbeschreibung

Der perfekte Poncho für Trekkingtouren! Der Pack Poncho von Exped ist ein leichter Rucksackponcho mit ausreichendem Volumen für Rucksäcke bis 100 Liter. Der Poncho ist klein verpackbar und passt problemlos in jedes Gepäck. Er deckt den Körper und den Rucksack ab und hält alles zuverlässig trocken. Er kann wahlweise in seiner eigenen Brusttasche oder in einem Minibeutel verstaut werden.Die Kapuze besitzt einen Schnürzug zur Volumenregulierung ist hat einen versteiften Kapuzenschild für ein uneingeschränktes Sichtfeld. Erhältlich ist der Pack Poncho in drei Größen: S für Personen von 1,50 m bis 1,65 m Körpergröße, M für Personen von 1,65 m bis 1,80 m und Größe L für Personen von 1,80 m bis 2,10 m Körpergröße!

Bergfreund Kay

Frag unseren Experten
Bergfreund Kay

07121/70 12 0

Mo. - Fr. 10:00 - 17:00 Uhr

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
3,8
(aus 5 Bewertungen)
60%
empfehlen dieses Produkt
Bewertungen
Lob vs Tadel
Profilbild von Udo

Udo | Lichtenau

15.04.2019

Hab den Poncho auf dem Appalachian Trail getragen

Ich habe den Poncho im letzten Jahr auf dem Appalachian Trail getragen. Aus Gewichtsgründen hatte ich keine weiteren Regensachen dabei. Und das war eine gute Entscheidung! Im April, zum Start, war es noch kalt, teilweise mit Schnee. Der Poncho reichte als Wetter- und Kälteschutz. Anders als meine Mitwanderer, denen in ihren Goretex Klamotten bald der Schweiß lief, lernte ich die gute Lüftung zu schätzen. Später hatte ich viel Regen und es war oft sehr warm dabei. Auch hier bewährte sich der Poncho. Klar habe ich auch geschwitzt, war aber lange nicht so nass wie andere, die sich einfach haben nass regnen lassen, oder komplett in GoreText unterwegs waren.
Wirklich genial ist die kleine Schlaufe, mit der sich der Poncho am Rucksack sichern lässt. In Regenpausen zieht man ihn einfach über den Kopf, wobei er zwischen Rucksack und Rücken griffbereit bleibt. Trotz langer Regenphasen hatte ich nie Probleme mit Feuchtigkeit im Rucksack, der Poncho deckte alles gut ab. Das sah bei Mitwanderer mit Rucksackhülle teilweise ganz anders aus. Erstaunlich gut für einen Rucksack in dieser Gewichtsklasse ist die Kapuze. Durch den vorgezogenen Rand hat Regen keine Chance. Das einzige was man verbessern könnte, wäre eine Verstellmöglichkeit der Kapuzenlänge. So rutsch sie einem ständig über die Augen. Ich habe immer eine Kappe mit Schirm getragen, damit war auch das erledigt.
Aufgrund des vielen Regens war der Poncho über 5 Monate eines meiner meistgenutzten Kleidungsstücke. Man sah das am Ende an einigen sich ablösenden Nahtstreifen. Das geht aufgrund der Beanspruchung wohl noch in Ordnung. Gefreut hat mich, dass Bergfreunde/Exped das gute Stück anstandslos ersetzt haben, dafür noch einmal schönen Dank.!
Mich hat das Konzept so überzeugt, dass ich auch auf den nächsten Wanderungen auf Goretex verzichten werde.

VS
Profilbild von Marvin

Marvin | Marbach am Neckar

07.11.2019

Was eine Plastiktüte

Muss man mögen, für mich zu sehr wie ein Müllsack, ich bleibe bei der Regenjacke.
Man hat auch etwas Probleme, sich in den ganzen Öffnungen zurecht zu finden. Wenn man aber drin ist, passt der Rucksack, egal wie groß, super rein und es liegt nichts eng an.

Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch Klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch Klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Bild hochladen

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
Profilbild von Nicole
| Eltville
Super praktisch, super leicht!

Auch bei starkem Wind gut zu verwenden.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Marvin
| Marbach am Neckar

58% finden die Bewertungen
von Marvin hilfreich

Was eine Plastiktüte

Muss man mögen, für mich zu sehr wie ein Müllsack, ich bleibe bei der Regenjacke.
Man hat auch etwas Probleme, sich in den ganzen Öffnungen zurecht zu finden. Wenn man aber drin ist, passt der Rucksack, egal wie groß, super rein und es liegt nichts eng an.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Udo
| Lichtenau

88% finden die Bewertungen
von Udo hilfreich

Hab den Poncho auf dem Appalachian Trail getragen

Ich habe den Poncho im letzten Jahr auf dem Appalachian Trail getragen. Aus Gewichtsgründen hatte ich keine weiteren Regensachen dabei. Und das war eine gute Entscheidung! Im April, zum Start, war es noch kalt, teilweise mit Schnee. Der Poncho reichte als Wetter- und Kälteschutz. Anders als meine Mitwanderer, denen in ihren Goretex Klamotten bald der Schweiß lief, lernte ich die gute Lüftung zu schätzen. Später hatte ich viel Regen und es war oft sehr warm dabei. Auch hier bewährte sich der Poncho. Klar habe ich auch geschwitzt, war aber lange nicht so nass wie andere, die sich einfach haben nass regnen lassen, oder komplett in GoreText unterwegs waren.
Wirklich genial ist die kleine Schlaufe, mit der sich der Poncho am Rucksack sichern lässt. In Regenpausen zieht man ihn einfach über den Kopf, wobei er zwischen Rucksack und Rücken griffbereit bleibt. Trotz langer Regenphasen hatte ich nie Probleme mit Feuchtigkeit im Rucksack, der Poncho deckte alles gut ab. Das sah bei Mitwanderer mit Rucksackhülle teilweise ganz anders aus. Erstaunlich gut für einen Rucksack in dieser Gewichtsklasse ist die Kapuze. Durch den vorgezogenen Rand hat Regen keine Chance. Das einzige was man verbessern könnte, wäre eine Verstellmöglichkeit der Kapuzenlänge. So rutsch sie einem ständig über die Augen. Ich habe immer eine Kappe mit Schirm getragen, damit war auch das erledigt.
Aufgrund des vielen Regens war der Poncho über 5 Monate eines meiner meistgenutzten Kleidungsstücke. Man sah das am Ende an einigen sich ablösenden Nahtstreifen. Das geht aufgrund der Beanspruchung wohl noch in Ordnung. Gefreut hat mich, dass Bergfreunde/Exped das gute Stück anstandslos ersetzt haben, dafür noch einmal schönen Dank.!
Mich hat das Konzept so überzeugt, dass ich auch auf den nächsten Wanderungen auf Goretex verzichten werde.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Peter
Peter | Regenstauf
09.05.2020 14:52

Das ist mal ein echter Praxistest und kein Blabla. Danke!

Profilbild von Martin
| Bibertal

30% finden die Bewertungen
von Martin hilfreich

Empfehlenswertes Leichtgewicht

Ich habe den Poncho auf mehreren Wanderungen im Einsatz.
Auch wirklich große Rucksäcke passen perfekt wenn man den Poncho aufknöpft.
Das absolute Leichtgewicht rechtfertigt den Preis!
Falls jemand größer als 182 ist sollte man prüfen ob man bei starkem Regen zusätzlich Gamaschen einpacken muss.......

Ich bin sehr zufrieden und mit Knöchelhohen Stiefeln kein Problem!

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Harald
Harald | Mombarcaro, Italien
24.05.2018 19:53

Hat es auf diesen Wanderungen auch mal geregnet?

Profilbild von Jens
| Ditzingen

36% finden die Bewertungen
von Jens hilfreich

Kondenswasser ohne Ende daher unbrauchbar.

Bei einem Poncho in der Preisklasse erwartet man eigentlich die Eierlegendewollmilchsau was hier absolut nicht der Fall ist. Bei einer Wanderung von 5 Stunden mit leichtem Rucksack bei ca. 3-4 Grad sammelte sich dermaßen viel Wasser an der Innenseite des Ponchos das ich ihn hätte gleich weg lassen können. Am meisten ärgert mich aber die Aussage von einem Bergfreundemitarbeiter beim Reklamationsversuch: Tja, hast halt das falsche Produkt gekauft, kannst die Ponchos ja weiterverkaufen. Nach seiner Aussage gibt es wohl keine atmungsaktiven Ponchos. Nach kurzer Suche im Netz fand ich einen beim Globi der die Hälfte kostet und atmungsaktiv ist! Da ich gleich zwei (Partnerin) von den Exped gekauft habe bleibt mir wohl nichts anderes übrig als diese in den Keller zu legen. Und da liegen sie nun mit einem Warenwert von 200€!

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Simon
Simon | Emsdetten
25.03.2016 14:08

Hast du noch einen Poncho? Würde dir den ggf. abkaufen...

Harald | Mombarcaro, Italien
24.05.2018 19:50

Ich hab' noch 2 Ponchos ...... hätte aber ein schlechtes Gewissen, Dir diesen Mist zu verkaufen.

Profilbild von Harald

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von
Profilbild von Harald
Harald | Mombarcaro, Italien
24.05.2018 19:48

Wahr ist, der "Poncho" deckt Körper und Rucksack ab, er ist leicht und gut verstaubar. Das ist dann aber schon Alles, denn man sollte auf keinen Fall mit diesem Umhang bei schlechtem Wetter oder gar Regen unterwegs sein. Jens hat absolut recht!!!! Nicht nur, dass dieser "Plastiksack" am Körper klebt, sich darunter Kondenswasser bildet, die Kapuze trotz Verstellmöglichkeit nur passt, wenn man einen Motorradhelm trägt ..... dieses miese Teil färbt auch noch ab! Die Softshelljacke, die meine Frau unter dem "Poncho" trug ist total verfärbt! (Sende gerne Fotos oder auch die Jacke). An allen Nähten lieβ diese Plastikhülle nach 6-8 Stunden Dauerregen Wasser durch. Ich bin ehrlich gesagt grenzenlos enttäuscht darüber, daβ die Bergfreunde dieses Produkt empfehlen.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sortieren nach

Bewertungen
€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.