Wetterprognose mittels barometrischem Höhenmesser

Vergleiche die gemessene Höhe (Barometer, Uhr) mit der tatsächlichen Höhe (z.B. Angabe auf Landkarte, Wegweiser, Hütte).
Welcher Wert ist größer?

Ursache ungenauer Messwerte

Du bist in den Bergen unterwegs und hast zu Beginn deiner Tour extra den barometrischen Höhenmesser an deiner Uhr (oder einem anderen Gerät) kalibriert. Doch kaum bist du eine Weile unterwegs, stimmen die gemessenen Höhenangaben nicht mehr mit den Angaben auf der Karte beziehungsweise der Hütte überein. Ist die Uhr kaputt?

Nein, wohl kaum. Besitzt deine Uhr einen barometrischen Höhenmesser , ermittelt sie die Höhe mit Hilfe des Luftdrucks (mehr dazu hier). Dabei arbeitet der barometrische Höhenmesser unter der Prämisse, dass sich der Luftdruck im Laufe des Tags nicht ändert. Und genau hier liegt die Ursache für den Messfehler , denn oft genug passiert genau das.

Wettervorhersage durch abweichende Höhenangaben

Der Messfehler bei einer Änderung des Luftdrucks kann aber auch sehr nützlich sein. Befindest Du Dich an einem Punkt, von dem du die exakte Höhe kennst (Gipfel, Hütte, Wegweiser, Ortschaft etc.), kannst Du nun anhand der Höhenangaben auf deiner Uhr den Spieß umdrehen und eine Wetterprognose abgeben!

Zeigt deine Uhr nämlich eine größere Höhe als die tatsächliche an, dann bedeutet das, dass der Luftdruck während deiner Tour gesunken ist. Denn den Luftdruck, den die Uhr jetzt misst, gab es beim letzten Kalibrieren noch einige paar Höhenmeter weiter oben. Und da die Uhr immer von einem stabilen Luftdruck ausgeht, nimmt sie nun fälschlicherweise an, Du bist noch (oder schon) etwas höher.

Umgekehrt bedeutet eine niedrigere Höhe , dass der Luftdruck gestiegen ist. Zeigt die Uhr die tatsächliche Höhe an, so ist die Wetterlage stabil, denn der Luftdruck hat sich nicht geändert.

Wetterprognose durch barometrischen Höhenmesser
Differenz der Höhenangaben Luftdruck Prognose
Messwert > Realer Wert gestiegen Wetterverbesserung
Messwert = Realer Wert stabil keine Wetteränderung
Messwert < Realer Wert gesunken Wetterverschlechterung

Verwendung in der Praxis

Tatsächliche Höhenwerte lassen sich auf einer Landkarte ablesen
Ein Landkarte hilft beim Abgleich der Messwerte mit der tatsächlichen Höhe

Meistens verändert sich der Luftdruck noch bevor man am Himmel tatsächliche Veränderungen beobachten kann. Mit Hilfe deiner Uhr ist damit eine frühzeitige Wetterprognose möglich. Das kann sehr hilfreich sein, um sich auf anbahnende Wetterumschwünge und Gewitter rechtzeitig einzustellen.

Das funktioniert übrigens nicht nur in den Bergen, sondern auch auf Wandertouren, bei denen man keine wesentlichen Höhenunterschiede überwindet. Wenn man immer auf einem Höhenlevel wandert, die Uhr aber eine immer geringere Höhe anzeigt, ist das ein starkes Indiz dafür, dass ein Tiefdruckgebiet naht.

Allerdings solltest du nicht schon wegen ein paar Metern Höhenunterscheid direkt eine Unwetterwarnung ausgeben. Der Luftdruck kann auch ein wenig schwanken, ohne dass sich das Wetter ändert. Außerdem hat jedes Messgerät eine gewisse Messungenauigkeit. Und nicht vergessen: Je häufiger der Höhenmesser kalibriert wird, desto höher ist seine Aussagekraft!

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.