Primus - Eta Pot - Topf

35% 34,95 ab 22,72 inkl. MwSt.
Größe wählen:
Größe:
Lieferzeit: 1-3 Werktage
Nur noch einmal auf Lager!
Bitte wähle zuerst eine Variante!
Es sind nur ganze Zahlen erlaubt. Bitte korrigiere Deine Eingabe.
  • Portofrei ab € 50 (DE)
  • Schneller Versand
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
  • Trusted Shops Käuferschutz
Materialinfos & Features
Lieferumfang:
Topf; Schüssel; Deckel (mit integriertem Abtropfsieb)
Volumen:
1 l, 1,8 l, 3 l
Material:
Aluminium (eloxiert)
Gewicht:
282 g (1 l); 372 g (1,8 l); 540 g (3 l)
Packmaß:
152x115 mm (1 l); 175x138 mm (1,8 l); 200x157 mm (3,0 l)
Extras:
Keramik-Antihaftbeschichtung; Wärmetauscher; Topfdeckel (BPA-frei)
Art.Nr.:
532-0230
Produktbeschreibung
Für alle ambitionierten Outdoor-Köche - der Eta Pot von Primus. Der Topf besitzt eine kratzfeste Keramik-Antihaftbeschichtung und einen integrierten Wärmetauscher auf der Unterseite. Durch das Wärmetauscher-System lässt sich circa ein Drittel an Brennstoff einsparen. Das bedeutet in der Konsequenz, dass man entweder länger unterwegs sein kann, weil man mit seinem Brennstoff länger auskommt und mehr Verpflegung mitnehmen kann - oder aber, dass man schneller unterwegs ist, da man Gewicht spart.
Die Griffe aus hitzebeständigem Silikon sind fest montiert und erleichtern die Handhabung des Eta Pot. Der Topfdeckel lässt sich auch als praktisches Abtropfsieb verwenden, wodurch man keine Gefahr läuft, bei missglückten Abgießversuchen die leckeren Spaghetti mit in die Wiese zu kippen. Der Eta Pot ist in drei Größen erhältlich, die so gewählt sind, dass sich die nächstkleinere Größe jeweils in den größeren Topf packen lässt.
Bergfreund Hannes

Frag unseren Experten
Bergfreund Hannes

07121/70 12 0

Mo. - Fr. 10:00 - 17:00 Uhr

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
4,8
(aus 46 Bewertungen)
98%
empfehlen dieses Produkt
Bewertungen
Lob vs Tadel
Profilbild von Michael

Michael | Konstanz

13.04.2016

Den Topf kann ich empfehlen

Positiv:
Ist leicht, und reicht für eine Person ganz gut um Wasser für Kaffee, Nudeln oder fertige Tütenlunches aufzukochen.
Ob der Wärmetauscher viel bringt kann ich mangels Vergleich nicht sagen.

Negativ:
Nicht wirklich negativ, aber es ist etwas fummlig den Topf auf dem MSR Pocket Rocket zum stehen zu bringen, die Auflagefläche ist relativ klein.



VS
Profilbild von Sarah

Sarah | Lünen

20.06.2016

Steht wackelig

Ich habe den Topf am Ende gegen ein Modell oder Wärmetauscher ausgetauscht. Es stand auf dem Gaskocher sehr wackelig und musste ganz genau auf die drei Arme gestellt werden, damit es nicht herungergerutscht ist. Das war mir zu umständlich.

Was sagst Du dazu?

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Bild hochladen

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
Profilbild von Tatjana
| Marburg
Praktischer Topf zum Campen

Hatte den Topf auf mehreren Trekkingtouren dabei. Auch bei Wind würde das Wasser immer schnell warm. Hat eine super Größe sowohl für eine Einzelperson als auch zu zweit, ist leicht und praktisch.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Ulf
| Detmold

100% finden die Bewertungen
von Ulf hilfreich

Turbotopf

Super praktischer Turbotopf. Dank Wärmetauscher kocht Wasser mit einem passenden Gaskocher in extrem kurzer Zeit. Gummierte Griffe, integrierte Schüssel, Topfdeckel mit Abtropfsieb. Besser geht's nicht. Wenn man die Antihaftbeschichtung nicht zerkratzt, hat man lange Freude daran.

Ich habe alle drei Töpfe (1.0, 1.8 und 3.0 Liter) und sie passen alle perfekt ineinander.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Pascal
| Eppelheim
Hervorragender Topf mit nützlichen Eigenschaften

Getestet habe ich den Topf über inzwischen 2 Wochen bei sehr gutem bis mittlerem Wetter und war insgesamt zufrieden. Hervorragend ist die Beschichtung (zumindest im Vergleich zu unbeshcichteten Töpfen), der Griff (recht stabil), die Siebauslässe am Deckel und die Wärmetauscherfunktion (Wasser kocht spürbar schneller und die Randbereiche sind wärmer). Mankos:
- hoher Preis (habe den Topf damals reduziert gekauft)
- Der Deckel wird sehr heiß und ist trotz Gummiring schlecht zu halten z.B. nach dem Kochen von Wasser
- Die Plastikschale im Inneren ist etwas zu instabil
Eine Topf dieser Art würde ich auf jeden Fall empfehlen, nur der Deckel stört mich wie bereits beschrieben etwas.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Oliver
| Braunschweig
Schön leicht

Passt super für meine Mehrtages Touren und im Topf passt das restliche Geschirr gut rein

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Martin
| Hohenpeißenberg
Gut

macht einen sehr wertigen Eindruck, der einklappbare Topfhalter ist sehr griffig

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Mirkko
| München
Super Topf

Mittlerweile seit 2 Jahren in diversen Urlauben im Einsatz gehabt auf Optimus Nova (benzin) und Optimus Crux (gas) - hauptsächlich allerdings zum wasser kochen.
Deutlich kürzerer Siedezeiten / geringerer Brennstoffverbrauch dank Wärmetauscher
Sehr praktisch: der Deckel samt Ausguß fürs Nudelwasser und der ausklappbare + gummierter Griff verhindert die Suche nach der 'Griffzange'.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Annett
| Pöhl
hält, was er verspricht

ist bei jeder Tour dabei

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Roman
| Köln
Super Topf, passt nur nicht auf Primus Gravity

Habe den Topf jetzt ca. 1 Jahr im Einsatz und bin an sich sehr zufrieden damit. Der Topf hat mir jetzt schon zahlreiche warme Mahlzeiten beschert und die sehr gute Antihaft-Beschichtung ist immer noch unversehrt (Ich habe allerdings auch immer drauf geachtet kein Metallbesteck zum Rühren zu benutzen).

Im Lieferumfang ist der Topf, Deckel mit Löchern zum Nudeln abgießen, eine Plastikschüssel, und ein gepolsterter Netzbeutel enthalten.

Der Deckel ist auf jeden Fall top. Selbst ohne Handschuhe lassen sich Nudeln abgießen, sogar in einem akzeptablem Tempo!

Die Schüssel dient bei mir bis jetzt eigentlich nur dazu die Beschichtung zu schützen, da ich einen kleineren Topf drin verstaue. Die Aufgabe erfüllt sie aber ganz gut^^

Zum Negativen:

Da bin ich reichlich enttäuscht von Primus, ich besitze neben dem Omnifuel 2 auch den Gravity 2 Kocher aus gleichem Hause. Auf den Omnifuel passt der Topf ohne Probleme. Soweit so gut.

Auf den Gravity 2 von Primus passt der Topf genau nicht! der Innendurchmesser des Wärmetauschers am Topfboden ist genau so bemessen dass der Kranz des Gaskochers nicht aufsitzt sondern sich in den Lamellen des Topfes verhakt.

Zwei Millimeter größer oder kleiner, entweder beim Topf oder beim Kocher, und es wäre kein Problem. Ziemlich peinlich meiner Meinung nach. Vorallem da der Gravity ja für große Töpfe angepriesen wird...

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Lena
| Würzburg
bester topf!

das beste was man zum camping mitnehmen kann!
leicht und robust und kocht so schnell wie kein anderer

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Mathias
| Offenbach am Main

77% finden die Bewertungen
von Mathias hilfreich

Der Beitrag wurde am 02.02.18 überarbeitet

Tolles Teil!

Hochwertig verarbeitet und vom Lieferumfang auch wirklich ordentlich. Ich besitze die 1l-Version.

Nach einer kleinen Versuchsreiche kann dieser Topf wirklich Brennstoff sparen - dies hängt offenbar allerdings vom Brenner ab. Kurz gesagt war die Ersparnis höher, je punktförmiger und heißer die Flamme war, also bei einem Gas-Microkocher merklich; bei einem klassischen Trangia-Spiritusbrenner war dieser Topf jedoch sogar deutlich schlechter als ein unten glatter, etwas breiterer aber viel leichterer Evernew-Titantopf! Ich nehme an, dass bei den Spiritusbrennern die relativ große Flamme einfach im Wärmetauscher verlischt und daher der dort nicht weiter verbrannte Spiritusdampf dann ungenutzt verfliegt - bei einem glatten Topf würde die Flamme ggf. einfach am Topf emporsteigen und weiter wirken. Zusätzlich kann so wahrscheinlich noch wegen dem geringeren ΔT über eine große Fläche einfach mehr Energie übertragen werden. Bei Kochern, wo eine kleinere Flamme den Ring nicht berührt, kann zumindest der erste Umstand nicht negativ zum Tragen kommen.

Und natürlich lohnt sich das Mehrgewicht bei einer Tagestour auch nicht wirklich, aber bei längeren Unternehmungen wird der Vorteil dann doch deutlich!

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Es gibt noch 36 weitere Beiträge!

Sortieren nach

Bewertungen
€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Bitte beachte, dass wir Cookies verwenden, um die Nutzung dieser Website zu verbessern. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.