Gut gesichert mit einem Mammut HMS-Karabiner

Mammut HMS Karabiner

Der Name ist Programm: Die Sicherungskarabiner der Schweizer Spezialisten von Mammut weisen sehr gute Bruchlastwerte auf und sind durch ihre Bauweise kaum kaputt zu kriegen. Selbstverständlich erfüllt die gesamte Kletterausrüstung von Mammut, darunter auch die Mammut HMS-Karabiner, die UIAA-Normen. Darüber hinaus ist es jedoch der Ehrgeiz des Bergsportausrüsters, durch innovatives Design und praktische Lösungen über das, was verlangt wird, hinauszugehen. So bringt die Mammut Hartware zum Klettern einen Mehrwert an Sicherheit, Bedienbarkeit und damit letztlich auch größeren Spaß am Felsen mit sich!
Hier geht es um die birnenförmigen HMS-Karabiner von Mammut.

Merkmale von Mammut HMS-Karabinern

Allein schon durch die Größe unterscheidet sich ein HMS- (steht für: Halbmastwurfsicherungs-) von einem herkömmlichen Schraubkarabiner. Das dient dazu, den beim Sichern in der Einbindeschlaufe des Hüftgurtes angebrachten Karabiner leicht bedienen zu können. Außerdem ist für die Verwendung mit zwei Seilsträngen oder speziellen Sicherungsgeräten (Halbautomaten, Mammut Smart) eine gewisse Größe des Mammut HMS-Karabiners schlichtweg erforderlich. Durch die birnenförmige Konstruktion wird die natürliche Bedienung beim Sichern unterstützt.
Die besondere Konstruktion einiger Modelle von Mammut HMS-Karabinern mit Verstärkungen an den entscheidenden Stellen erhöht die Stabilität und verringert durch Material-Aussparungen gleichzeitig das Gewicht (z.B. Bionic Modelle).

Verschlussmechanismen bei Mammut HMS-Karabinern

Alle HMS- sind immer auch Verschlusskarabiner mit Sicherheit gegen versehentliches Öffnen. Es gibt bei den Modellen der Mammut HMS-Karabiner den klassischen Schrauber und Varianten mit Dreh-Schnapp Verschluss (Twist-Lock).
Besonders angenehm zu handhaben sind einzelne Varianten der Mammut HMS-Karabiner mit einer Kunststoff-Schutzkappe, die Längsbelastungen vermeidet!