Bergfreundin Cora
Bergfreundin Cora
"Dieses Produkt ist nicht mehr lieferbar."

Entweder es handelt sich hierbei um ein älteres Modell oder wir können bzw. werden das Produkt nicht mehr beim Hersteller nachbestellen.

Nicht verzagen, wir haben selbstverständlich noch Alternativen für Dich parat:

Exped - DownMat 7 - Isomatte

Detailansichten
Nicht mehr lieferbar
Nur noch einmal auf Lager!
Es sind nur ganze Zahlen erlaubt. Bitte korrigiere Deine Eingabe.
  • Portofrei ab € 69 (DE)
  • Schneller Versand
  • 100 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
  • Trusted Shops Käuferschutz

Auf einen Blick

Daunengefüllte Luftmatratze für besten Schlafkomfort
% Weiterempfehlung
100% Weiterempfehlung
 g
860 g
Materialinfos & Features
Geeignet für:
Einsatzbereich:
Hochtouren, Expedition
Hauptmaterial:
100% Polyester
Füllmaterial:
100% Daune
Materialhinweis:
Enthält nichttextile Teile tierischen Ursprungs
Materialbehandlung:
PU-beschichtet
Materialeigenschaften:
isolierend
Bauschkraft:
700 cuin
Dicke:
7 cm
R-Wert:
5,9
Gewicht:
860 g
Referenzgröße:
in Regular
Extras:
aufblasbar
Sonstige Angaben:
integrierte Pumpe, Reparaturflicken
Art.Nr.:
560-0111
Produktbeschreibung

Die perfekte Matte für Übernachtungen in kalten Regionen: die DownMat 7 von Exped! Die daunengefüllte Luftmatratze wurde bei zahlreichen Expeditionen getestet und sorgt für gute Isolation - dabei ist die Matte federleicht und lässt sich extrem klein komprimieren. Gleichzeitig ist die DownMat 7 eine weiche Schlafunterlage, die kleinere Bodenunebenheiten ausgleicht und für angenehme Nächte sorgt. Damit die Daunen in der Matte nicht durch Nässe verklumpen, hat die DownMat 7 eine integrierte Handpumpe - so kommt keine feuchte Atemluft in den Innenraum. Gegen den Rest an Luftfeuchtigkeit haben die Daunen eine Imprägnierung, dadurch nehmen sie keine Feuchtigkeit auf und die Daunenmatte bleibt warm und leicht. Das Grundmaterial ist aus luftdichtem und unempfindlichem Polyester mit einer wasserfesten PU-Beschichtung. Dank der großen Ventile lässt sich die DownMat 7 im Handumdrehen befüllen und entleeren. Bequemer Schlafplatz für Touren!

Bergfreundin Cora

Frag unseren Experten
Bergfreundin Cora

07121/70 12 0

Mo. - Fr. 09:00 - 17:00 Uhr

Lob vs Tadel
Profilbild von Jörg

Jörg

27.06.2013

ich freue mich auf jede erholsame Nacht damit...

Morgens aufzuwachen und nicht gut geschlafen zu haben ist erstens unschön und kann auch ganz schön an der Leistungsfähigkeit und Konzentration zerren. Mir ist daher wichtig bequem und warm zu schlafen. Beides erfüllt die Downmat, bei niedrigem Gewicht und geringem Packmaß hervorragend.

Ich nutze die Downmat mittlerweile seit über 2 Jahren. Hauptsächlich bei Sommertouren (3 Wochen Schweden/Norwegen) aber auch schon bei Wintercamps direkt im Schnee. Hier spielt die Matte mit ihrer gigantischen Daunenisolation ihre absolute Stärke aus und es bleibt auch von unten kuschelig warm.

Mit dieser Matte sollte man vorsichtig umgehen. Dornen und Funken werden ihr die Luft rauslassen. Daher ist ein geeignetes Flickenset auf jeder Tour sinnvoll. Trotzdem scheint sie mir nicht so empfindlich wie oft beschrieben. Sobald ich die Matte nicht im Zelt einsetze lege ich eine leichte Decke drunter und bisher musste ich nicht flicken.

Fazit:
- sehr gemütlich
- unglaublich warm (wintertauglich)
- leicht
- klein

Ich bin sehr zufrieden und würde sie mir jederzeit wieder kaufen. (bisher konnte mir niemand eine vergleichbare Matte zeigen...)

Vorteile
Kompakt
Oberfläche nicht rutschig
Leicht
Bequem
Isoliert gut
Einsatzbereich
Trekking
Allround
Reisen
Expedition
Camping
VS
Profilbild von Michael

Michael

21.08.2012

Ich habe die Downmat nun seit 7 Jahren im Einsatz.

Ich habe die Downmat nun seit 7 Jahren im Einsatz. Mittlerweile mit gemischten Gefühlen. Was mich damals wie heute überzeugt ist der Schlafkomfort. Auf einer Therm-A-Rest (3,8 cm) habe ich morgens immer Rückenprobleme gehabt, diese waren weg, sobald ich mir die Downmat gönnte. Der Schlafkomfort ist also wirklich toll und auch das Packmaß und Gewicht sind super für eine Matte mit diesem Komfort.
Was etwas anstrengend ist, ist das Aufpumpen mit dem Packsack. Aber das wurde bei den neuen Modellen ja geändert.
Was mich allerdings mittlerweile zweifeln lässt an der Qualität ist, daß die Matte nun zum zweiten Mal Luft verliert. Ich habe sie nicht sehr häufig im Einsatz, da ich sie nur verwende, wenn es auf Gewicht und Packmass ankommt. Wenn es nur mit dem Auto zum Campen geht, verwende ich eine billige Luftmatratze. Und ich verwende die Matte ausschließlich im Zelt. Im Vergleich zu den mehr oder weniger unzerstörbaren Therm-A-Rest Matten scheinen mir die Downmats doch sehr empfindlich zu sein.

Und was mich nun sehr verärgerte, ist der Kundenservice von Exped. Da es den Händler nichtmehr gibt, bei dem ich die Matte gekauft habe, habe ich bei Exped angefragt, ob ich sie zur Reperatur direkt einsenden kann. Dies wurde trotz mehrmaliger Nachfrage verneint. Ich MUSS die Matte zu einem Händler bringen. Ich habe dann auch einen gefunden, der einigermassen in der Nähe ist. Begeistert waren die aber nicht, da ich dort noch nie etwas gekauft hatte. Und auch dort war man erstaunt von dem Verhalten von Exped.... Sowas darf einfach nicht sein.

Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch Klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch Klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Bild hochladen

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
Profilbild von Michael

55% finden die Bewertungen
von Michael hilfreich

Ich habe die Downmat nun seit 7 Jahren im Einsatz.

Ich habe die Downmat nun seit 7 Jahren im Einsatz. Mittlerweile mit gemischten Gefühlen. Was mich damals wie heute überzeugt ist der Schlafkomfort. Auf einer Therm-A-Rest (3,8 cm) habe ich morgens immer Rückenprobleme gehabt, diese waren weg, sobald ich mir die Downmat gönnte. Der Schlafkomfort ist also wirklich toll und auch das Packmaß und Gewicht sind super für eine Matte mit diesem Komfort.
Was etwas anstrengend ist, ist das Aufpumpen mit dem Packsack. Aber das wurde bei den neuen Modellen ja geändert.
Was mich allerdings mittlerweile zweifeln lässt an der Qualität ist, daß die Matte nun zum zweiten Mal Luft verliert. Ich habe sie nicht sehr häufig im Einsatz, da ich sie nur verwende, wenn es auf Gewicht und Packmass ankommt. Wenn es nur mit dem Auto zum Campen geht, verwende ich eine billige Luftmatratze. Und ich verwende die Matte ausschließlich im Zelt. Im Vergleich zu den mehr oder weniger unzerstörbaren Therm-A-Rest Matten scheinen mir die Downmats doch sehr empfindlich zu sein.

Und was mich nun sehr verärgerte, ist der Kundenservice von Exped. Da es den Händler nichtmehr gibt, bei dem ich die Matte gekauft habe, habe ich bei Exped angefragt, ob ich sie zur Reperatur direkt einsenden kann. Dies wurde trotz mehrmaliger Nachfrage verneint. Ich MUSS die Matte zu einem Händler bringen. Ich habe dann auch einen gefunden, der einigermassen in der Nähe ist. Begeistert waren die aber nicht, da ich dort noch nie etwas gekauft hatte. Und auch dort war man erstaunt von dem Verhalten von Exped.... Sowas darf einfach nicht sein.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Martin

50% finden die Bewertungen
von Martin hilfreich

Hat ihren berechtigten Einsatz

Benutze sie nur für Expeditionen und im Wintereinsatz..

Für alles andere habe ich meine T-a-R ProLite, auf der ich persönlich ausgeruhter morgens aufwache.
Das Schlafverhalten der DownMat 7 erinnert mich doch sehr an eine normale Luftmatratze - sehr weich und unruhig. Ein Probeliegen auf der T-a-R NeoAir Matte mit ihren quer angelegten Luftkammern, hat sich irgendwie besser angefühlt.

Das Aufblasen ist recht mühsam, vorallem, wenn man durch Höhensymptome eh schon angefressen ist. Dafür ist es aber ein sicheres System, um bei Minusgraden im Innern der Matte keine Eiskristalle zu züchten.

Auch habe ich starke Hemmungen davor, mich bei einem Biwak im Freien direkt auf Schotter zu legen, was dann heißt, wenn nicht gerade eh schon ein Kletterseil dabei ist, dass noch eine extra Schaumstoffmatte mit muss.

Generell eine gute Matte, wird bei mir aber nur für spezielle Touren eingepackt.

  • Vorteile
    Oberfläche nicht rutschig
    Einfach zum Zusammenpacken
    Leicht
  • Nachteile
    Nicht bequem
    Schwer aufzublasen
  • Einsatzbereich
    Expedition
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Jörg

100% finden die Bewertungen
von Jörg hilfreich

ich freue mich auf jede erholsame Nacht damit...

Morgens aufzuwachen und nicht gut geschlafen zu haben ist erstens unschön und kann auch ganz schön an der Leistungsfähigkeit und Konzentration zerren. Mir ist daher wichtig bequem und warm zu schlafen. Beides erfüllt die Downmat, bei niedrigem Gewicht und geringem Packmaß hervorragend.

Ich nutze die Downmat mittlerweile seit über 2 Jahren. Hauptsächlich bei Sommertouren (3 Wochen Schweden/Norwegen) aber auch schon bei Wintercamps direkt im Schnee. Hier spielt die Matte mit ihrer gigantischen Daunenisolation ihre absolute Stärke aus und es bleibt auch von unten kuschelig warm.

Mit dieser Matte sollte man vorsichtig umgehen. Dornen und Funken werden ihr die Luft rauslassen. Daher ist ein geeignetes Flickenset auf jeder Tour sinnvoll. Trotzdem scheint sie mir nicht so empfindlich wie oft beschrieben. Sobald ich die Matte nicht im Zelt einsetze lege ich eine leichte Decke drunter und bisher musste ich nicht flicken.

Fazit:
- sehr gemütlich
- unglaublich warm (wintertauglich)
- leicht
- klein

Ich bin sehr zufrieden und würde sie mir jederzeit wieder kaufen. (bisher konnte mir niemand eine vergleichbare Matte zeigen...)

  • Vorteile
    Kompakt
    Oberfläche nicht rutschig
    Leicht
    Bequem
    Isoliert gut
  • Einsatzbereich
    Trekking
    Allround
    Reisen
    Expedition
    Camping
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Tomislav

84% finden die Bewertungen
von Tomislav hilfreich

XS Größe reicht mir aus

Super Teil, muss sich nur noch gegen Löcher in der Aussenhaut beweisen, bislang hielt es jedoch stand.

Habe natürlich immer dazu eine Isomatte als Unterlage- somit maximaler Schutz gegen Löcher von unten plus zusätzlicher Komfort und Wärme.

Bei 196cm Körperlänge reicht mir die XS Variante bis kurz über die Knie. Spart enorm an Gewicht und Platz, den Füssen kann die Kälte trotzdem nix anhaben da ich ja die zusätzliche Isomatte noch drunter habe. Die meisten Winterschlafsäcke haben den Fussbereich eh verstärkt gepolstert!

  • Vorteile
    Isoliert gut
    Leicht
    Kompakt
    Bequem
    Einfach aufzublasen
    Oberfläche nicht rutschig
  • Nachteile
    Schwer einzupacken
  • Einsatzbereich
    Allround
    Camping
    Trekking
    Expedition
    Ultraleicht
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Heinz
Kleines Packmass, hoher Comfort...

Kleines Packmass, hoher Comfort.
Ist seinen Preis wert.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Oliver
Gemütlich

Sehr gut isolierende Matte. Ideal für Wintertouren und Expeditionen.
Allerdings fällt das aufpumpen mit der Hand anfangs etwas schwer

  • Vorteile
    Bequem
    Einfach zum Zusammenpacken
    Isoliert gut
  • Nachteile
    Schwer aufzublasen
  • Einsatzbereich
    Expedition
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Christoph

100% finden die Bewertungen
von Christoph hilfreich

Habe einmal auf einer Probegelegen und musste...

Habe einmal auf einer Probegelegen und musste sie mir sofort zulegen. Auch bei Schmuddelwetter und Kälte einfach super bequemes Schlafen. Und die Regeneration ist gerade bei längeren Trekkingtouren extrem wichtig. Das geht hier super...
Nach fast einem Jahr bin ich jetzt schon sehr davon überzeugt.

Was einen Stern Abzug gibt:
Das Aufpumpen dauert schon etwas und ist gerade bei kalten Händen schwierig (wo die Jahreszeit der Matte ja eindeutig Winter heißt)

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Thomas

10% finden die Bewertungen
von Thomas hilfreich

erster Eindruck: kompakt im Packmaass, leicht,...

erster Eindruck: kompakt im Packmaass, leicht, wirkt recht robust.
Die Pumperei ist ertraeglich, der Schlafkomfort erinnert ein wenig an eine LuMa. Fuer meine 1,90 cm ausreichend lang. Auch das Einpacken geht recht schnell, verglichen mit einer selbstaufblasenden Matte rasend.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Stephan
5 von 5

Auch wenn das Pumpsystem eher Meh ist und zwischen geändert bei neueren Modellen, die Matte ist toll. Ich bin sehr gross, sehr schwer super !

  • Vorteile
    Robust
    Isoliert gut
    Leicht
    Bequem
    Oberfläche nicht rutschig
  • Nachteile
    Pumpsystem
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Gabi

Der Beitrag wurde am 02.12.23 überarbeitet

Warm, bequem, kompakt

1 Wintersaison im Einsatz, bisher nur im Zelt. Ich friere sehr schnell; die Matte hat mich bei minimal -14 Grad sehr gut schlafen lassen, hält perfekt warm. Der Liegekomfort lässt sich durch unterschiedlich starkes Aufpumpen variabel gestalten. Auch bei nicht prall aufgepumpter Matte kein Bodenkontakt, somit keine Kältebrücke. Das Aufpumpen empfinde ich als leicht, dauert etwas - Vorteil: dabei wird einem wieder warm. Angenehm rutscharme Oberfläche. Die Matte wirkt wesentlich robuster als meine "Sea to summit" Matte, die schon viele Jahre überlebt hat. Der Packsack ist groß genug um die Matte schnell wieder zu verstauen - erstaunlich kleines Packmaß!
Jetzt muss sie nur noch Langlebigkeit beweisen.

Ergänzung 12/23 die Matte ist viel im Einsatz, nach wie vor tadelloser Zustand
Zum Aufpumpen verwende ich mittlerweile einen großen Pumpsack, 2x Pumpsack und mit
der integrierten Pumpe nachjustieren - perfekt

  • Vorteile
    Leicht
    Einfach aufzublasen
    Kompakt
    Oberfläche nicht rutschig
    Isoliert gut
    Bequem
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Es gibt noch 16 weitere Beiträge!

Beitragstypen filtern

Sortieren nach

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.