Fiesen Stechmücken vorbeugen mit dem richtigen Insektenspray

Insektenschutz kaufen bei Bergfreunde.de

Wer kennt das nicht? Man sitzt nach einer gelungenen Etappe auf Tour mit dem Trekkingrucksack gemütlich vor dem Zelt, der Kocher brummt munter vor sich hin und ein leckeres Essen ist genau das, was den Tag jetzt noch abrundet. Doch plötzlich bekommt man von irgendwo hinter den Ohren dieses altbekannte und unbeliebte Surren zu hören, das die nervigen Plagegeister ankündigt, die einem den Abend dann ganz einfach doch noch so richtig verderben können.
Um dieser und allen anderen Situationen - ob auf Tour oder im Alltag - vorzubeugen, bei denen Stechmücken oder Zecken für Unwohlsein und Krankheiten sorgen könnten, gibt es hier einige Tipps zur Wahl des passenden Insektenschutzes.

Welche Arten von Insektenschutz gibt es denn eigentlich?

Insektenschutz gibt es als Spray im Pumpzerstübuer (z.B. Mückenspray, Moskitospray), in Form einer Creme, Salbe oder Lotion in der Tube oder im Spender (Anti-Mücken-Creme, Mückensalbe) sowie als Roll-On oder Stick zum direkten und einfachen Auftragen auf der Haut. Abgesehen von den Trägersubstanzen sind hierbei die Wirkstoffe weitgehend identisch. Es handelt sich dabei um hautverträgliche Insektizide, die Zecken, Stechmücken, Moskitos oder Stechfliegen sowie andere Insekten effektiv auf Abstand halten können.
Daneben sollte man auf Tour auch immer ein Moskitonetz dabei haben, um sich zusätzlich zu schützen. Beim Kauf sollte man neben der Größe und Darreichungsform, die Geschmackssache ist, auch darauf achten, dass es für Kinder spezielle Insektenschutzmittel gibt, die sich durch besondere Verträglichkeit für empfindliche Haut auszeichnen (ohne Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe). Je nach Fabrikat bieten die Insektenschutzmittel bis zu zehn Stunden Schutz. Erhältlich sind qualitative Mittel etwa von Ballistol oder Care Plus.

Spare 5 €
Newsletter abonnieren
5€ Gutschein sichern
€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.