C.A.M.P. - Tricam Evo - Klemmgerät

Detailansichten
31,95 15% ab 27,16 inkl. MwSt.
Farbe wählen:
Farbe:
Größe wählen:
Größe:
Lieferzeit: 2-3 Werktage
Nur noch einmal auf Lager!
Bitte wähle eine Variante
Es sind nur ganze Zahlen erlaubt. Bitte korrigiere Deine Eingabe.
  • Portofrei ab € 69 (DE)
  • Schneller Versand
  • 100 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
  • Trusted Shops Käuferschutz
Materialinfos & Features
Einsatzbereich:
Tradklettern, Big Wall Klettern
Materialtyp:
Aluminium, Stahl
Schlinge:
Polyamid
Bruchlast:
6 - 14 kN
Sonstige Angaben:
17 - 57 g, aktiv und passiv nutzbar, versteiftes Band
Art.Nr.:
326-0036
Produktbeschreibung

Die Evolution des Tricam

Vielseitige Platzierungsmöglichkeiten beim Bergsteigen, Alpinklettern und Trad-Climbing - der Tricam Evo von Camp! Im Gegensatz zum Standard-Tricam, wie er seit den 1970ern unverändert im Einsatz ist, bietet der Evo eine zusätzliche Klemmposition. Bisher ließen sich Tricams wahlweise aktiv, unter Ausnutzung des Drehmoments, legen oder quer in Risse gelegt als Klemmkeil nutzen. Der Tricam Evo verjüngt sich auch in der Längsseite nach unten zu und lässt sich dadurch auch längs in Rissen als Klemmkeil nutzen. Dadurch deckt eine einzige Größe mehr Breiten ab als beim normalen Tricam.

Einsatzbereiche des Tricam Evo

Ansonsten ist das Prinzip gleichgeblieben und der Tricam Evo leistet beste Dienste bei Sicherungen in horizontalen Rissen und in Löchern.Ideal für Tradclimber, Bigwallkletterer und Alpinisten. Durch das steif vernähte Band lässt sich der Tricam Evo auch einhändig sehr gut legen - einfach genial und genial einfach!

Größe / Gewicht / Abdeckung / Bruchlast

  • Größe 0,25 / 17 g / 13,5-23 mm / 6 kN
  • Größe 0,5 / 29 g / 17-27 mm / 9 kN
  • Größe 1 / 37 g / 21-32 mm / 10 kN
  • Größe 1,5 / 57 g / 27-40 mm / 14 kN
Bergfreundin Cora

Frag unseren Experten
Bergfreundin Cora

07121/70 12 0

Mo. - Fr. 09:00 - 17:00 Uhr

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
100%
empfehlen dieses Produkt
Bewertungen
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch Klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch Klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Bild hochladen

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
Profilbild von Philipp

85% finden die Bewertungen
von Philipp hilfreich

Kein Ersatz, sondern Ergänzung

...zu Keilen und Cams.
Im Einsatz jetzt seit ca 3 Monaten. Muss Ehrlicherweise gestehen, noch nie hineingeflogen zu sein.

Wiegesagt kann in den spezialisierten Situationen weder einen Keil noch einen Cam übertreffen.
Cams sind deutlich besser in glatten Parallelrissen, normale Keile wesentlich besser zu legen und fressen besser in Standard-Keil-placements, aber dennoch hat der Tricam einzigartige Verwendungsmöglichkeiten. Und die sind(finde ich) so genial dass ich 5 Sterne gebe...:

1. größter Vorteil mMn: Unregelmäßigkeiten im Fels. Diese sorgen manchmal dafür, dass entsprechendes Gear zwar guten Halt findet, aber droht, aus dem idealen Placement herauszurutschen oder wenig Auflagefläche hat. Da hält oft der Tricam und frisst sich gut rein.

2. Die enorme Bandbreite von einer Größe. Ich habe eine Größe Tricam(1) sicher platziert, wo ich einen 1er dragon, 2 er dragon und Dmm Offset-nuts Größen 7-10 gelegt hatte.

3. Gewicht – es gibt kaum ein so vielseitiges und gleichzeitig so leichtes Gear... und umsonst hat man ihn normalerweise nie dabei, zumindest ein passives placement findet sich meistens für ihn.
Im Gegensatz zu dem großen Friend, den man immer braucht, wenn man ihn nicht dabei hat und umgekehrt...^^

Man sollte aber immer nach Möglichkeit das "constricted", also das enge aktive Placement wählen, in einem sich verengenden Riss. Ist am sichersten, kann aber auch dazu führen dass er nicht leicht wiederzubekommen ist.

Fazit: erstaunlich, wo man die Dinger legen kann, wenn sonst nix geht! Aber etwas kniffliger ist das Platzieren schon, vor allem wenn man ihn nicht am Fels lassen möchte.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Hans-Günther

85% finden die Bewertungen
von Hans-Günther hilfreich

Einfach, schnell und zuverlässig

Tricams sind immer an meinem Gurt, wenn eine mobile Absicherung nötig erscheint. Sie lassen sich schnell legen und halten auch. Manche Größen lohnen sich doppelt am Gurt zu haben, was dank des geringen Gewichtes und den geringen Kosten durchaus machbar ist.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Dr. Thomas
Dr. Thomas
06.09.2021 19, 53

Bist Du auch schon ein paar mal in einen Tricam reingefallen/reingesprungen?

Hans-Günther
07.09.2021 08, 55

Ja, beides. Zu Ausbildungszwecken sind wir öfters reingesprungen. Und ein Kumpel und ich sind auch schon reingestürzt. Ich traue einem gut gelegten Tricam genauso wie einem Bohrhaken.
Allerdings muss man einen Bohrhaken nicht selber "legen". Die Qualität hängt, wie bei jeder mobilen Zwischensicherung, von der Platzierung ab. Die Tricams lassen sich aber gut legen und vor allem gut kontrollieren. Sie „wandern“ auch nicht, wie es Friends gerne tun. Trotzdem habe ich schon einen Tricam im Blautal in der Wand lassen müssen. Der ging nicht mehr raus.

Profilbild von Hans-Günther

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Nicolas
genial einfach

Nach dem ersten Test habe ich mir gleich zwei komplette Sätze gekauft und habe sie jetzt seit über einem Jahr im Einsatz. Ich benutze sie als ergänzende Absicherung, wenn mir irgendwo die Hakenabstände zu groß sind.
Durch die aktive Klemmwirkung halten sie sowohl in vertikalen und horizontalen Spalten als auch in runden/ovalen Löchern. Die Tricams sind wesentlich leichter und preisgünstiger als Friends und gegenüber normalen Keilen viel leichter zu entfernen.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Daniel
Ausgezeichnetes Handling

Super leicht, große Spannweite mit wenig Größen, sehr gutes Handling. Funktioniert in Längs- und Querrissen und in Löchern. Vorsicht bei tiefen Rissen: ohne Sicht sehr schwer wieder herauszubekommen!

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Matthias
Er bringt

und hat viele Möglichkeiten. Top

  • Vorteile
    Breite Abdeckung
    Robust
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Christoph
Hält was es verspricht

Ich habe mir das Set als Ergänzung zu meinen Gear (Keile & Friends) angeschafft. Und besitze es jetzt seit ca. 2 Wochen. Die Cams bieten für ganz neue Möglichkeiten Touren Trad zu klettern. Speziell bei Pockets im Kalk halten die Teile bombenfest. Alle getesteten Sicherungen (Sprung ca. 1 Meter über Placement) haben gehalten. Selbst nach einem Sturz lässt sich das Gear meist problemlos entfernen. Das Produkt begeistert mich.

Grüße aus Regensburg

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von M.
Wenn kein Friend passt

Gut für unförmige Löcher in denen kein Friend richtig passen will. Durch die spitze Nase sitzt er oft noch eine Idee stabiler als der alte Tricam.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Karl-Ernst
Klemmkeil

Würde ich immer wieder einsetzen

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Richard
Ersatz für Friends/Cams UND Keil in einem

Vorweg: ich bin kein Profi und setze auf Sportklettertouten nur gerne Mal die gelegentliche Angstsicherung zusätzlich, weil ich meistens Vorsteigen "darf". ;-)
Dafür sind diese Geräte perfekt, sie klemmen aktiv und passiv und obwohl günstig immer noch was anderes ist sind sie doch verhältnismäßig vielseitig für den Anschaffungspreis eines Sets, für den man sonst EINEN Cam/Friend erwerben kann.

Ich bin bislang sehr zufrieden und habe nur einmal einen fast nicht heraus bekommen, was aber einer ungünstigen Platzierung geschuldet war. Man sollte etwas üben wo man die hin setzt.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Sebastian
Hält!

Tolle Ergänzung zu den Klemmkeilen. Anfänglich muss man sich, ähnlich wie das mit Keilen auch war, an den Gebrauch gewöhnen. Ich habe hin und wieder die falsche Größe gegriffen, aber inzwischen klappt das sehr gut. In einen bin ich bereits rein-gestürzt. Hat gehalten, war also gut platziert. Das lösen nach dem Sturz, bzw nach der Route wäre ohne nutkey vermutlich unmöglich gewesen. Der Tricam saß bombenfest.
Ein Stern weniger für die scheußliche Farbwahl der Schlingen.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Es gibt noch 14 weitere Beiträge!

Beitragstypen filtern

Sortieren nach

Bewertungen
€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.