Fahrradgriffe, Lenkergriffe

Lenkergriffe und Fahrradgriffe

Lenker und Griffe erfüllen eine zentrale Funktion am Fahrrad, mit ihrer Hilfe gibt der Fahrer die Richtung an. Somit müssen Griffe sicher in der Hand liegen und zusätzlich Dämpfung und Komfort bieten, damit die Hände bei längeren Fahrten nicht ermüden. Wenn beim Mountainbiken der Lenker kräftig rüttelt, kann der Fahrer mit den richtigen Griffen Haltekraft einsparen und die Sicherheit steigern. Während an Trekking- und Mountainbike-Lenkern rutschfeste Gummigriffe, gegebenenfalls versehen mit einer oder mehreren Schrauben (Schraubgriffe), zum Einsatz kommen, werden Rennradlenker mit Lenkerband eingewickelt. Griffe zum Nachrüsten gibt es beispielsweise von RaceFace und dem Zubehörhersteller Spank.

Alles im Griff

Die Wahl des Griffmaterials ist derweil vom Einsatz abhängig. Im Trekkingbereich sind Griffkonstruktionen mit Handballenauflagen (Ergogriffe) gebräuchlich, da sie ermüdungsfreies Fahren über lange Distanzen ermöglichen. Bei Mountainbikes und im MTB-Renneinsatz kommen schmalere Griffarten mit verschiedenen Profilen und Gummimischungen zum Einsatz, um Grip und Kontrolle bei allen Verhältnissen zu generieren. Optimal unterstützt werden die Lenkergriffe von funktionalen Fahrradhandschuhen, die über verschiedene Polster und gut haftende Oberflächen verfügen.

Lenkerbänder: Form und Funktion

Bei Rennrädern sind Lenkerbänder mehr als ein reiner Griffersatz. Sie sind in verschiedenen Materialien und Farben erhältlich und avancierten längst zum Tuning-Accessoir. Ihre eigentliche Aufgabe ist es, den Alu- oder Carbonlenker zu verkleiden, seinen Durchmesser zu erhöhen und für Grip und Kontrolle zu sorgen. Neben dem richtigen Material kommt es auf eine gekonnte Wickeltechnik an, die korrekte Durchführung des Wickelns gibt letztlich den Ausschlag für das Resultat. Der Markt bietet zahlreiche Varianten an Lenkerbändern. Mit textiler Haptik, aus Leder oder mit besonderen Dämpfungseigenschaften, hier kann jeder das passende Band für sein Rad auswählen.

Schraubgriffe für mehr Sicherheit

Im Trekking- und MTB-Bereich stehen Steckgriffe und Schraubgriffe zur Auswahl. Erstere werden lediglich auf die Lenkerenden aufgesteckt, zweitere zusätzlich durch kleine Schrauben fixiert. Während Steckgriffe bei Trekkingbikes und mit moderater Fahrweise zum Einsatz kommen, setzen MTB-Piloten, wenn es im Gelände zur Sache geht, auf die zusätzliche Verschraubung. Das hieraus resultierende Plus an Sicherheit liegt auf der Hand. Doch Vorsicht: Die meisten Klemmen benötigen nur einen geringen Drehmoment von ungefähr 4 Nm, die korrekten Werte sind in der Regel auf dem Produkt vermerkt.

Fließende Grenzen beim Einsatzbereich

Die gute Nachricht: Griffe sind nicht auf einzelne Einsatzbereiche beschränkt, ein guter MTB-Griff beispielsweise kann ebenso zum Touren fahren als auch für rassige Downhills eingesetzt werden. Wer seine ungefähren Einsatzzweck benennen kann, dürfte schnell den idealen Griff-Kandidaten finden.

Spare 5 €
Newsletter abonnieren
5€ Gutschein sichern
€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.