Mit dem Klemmkeilentferner gegen verkeilte Keile

Klemmkeilentferner

Wer kennt das Problem nicht - der Vorsteiger meint es mit dem Legen der Klemmkeile mal wieder besonders gut und der Nachsteiger hat mit dem Entfernen seine liebe Not. Um hier unnötige Anstrengung, Frust und einen eventuellen Materialverlust zu vermeiden, empfiehlt es sich auf jeden Fall, beim Klettern einen Klemmkeilentferner dabei zu haben. Klemmkeilentferner wiegen nicht viel, sind oft noch anderweitig einsetzbar und kosten nicht die Welt.

Wer braucht einen Klemmkeilentferner und worauf muss man beim Kauf achten?

Wer sich nur von Bohrhaken zu Bohrhaken bewegt, oder sowieso nur bouldert, wird in seinem Kletterleben wohl nie einen verlässlichen Klemmkeilentferner brauchen. Wer aber zum Clean-Climbing, alpinen Klettern oder Bergsteigen aufbricht und dabei selbst absichern möchte, kommt um einen guten Klemmkeilentferner nicht herum. Dabei hilft der Klemmkeilentferner nicht nur beim heraushebeln hoffnungslos verklemmter Keile. Mit ihm lassen sich auch Friends aus tiefen Rissen angeln oder Löcher von Dreck befreien. Zudem gibt es Modelle mit integriertem Messer, Flaschenöffner oder Karabiner - und nicht zuletzt lässt sich der Klemmkeilentferner auch zum Umrühren des Morgenkaffees nutzen!

Spare 5 €
Newsletter abonnieren
5€ Gutschein sichern
€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Wir verwenden Cookies, um Dein Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Du unsere Webseite nutzt, akzeptiert Du die Verwendung von Cookies.