Schöffel Venturi – Ein vielseitiges Material

27. März 2018

Kategorie

Sportart

Der Outdoormarkt gleicht einer Materialschlacht. Für jeden Einsatzbereich gibt es eine andere Membran, ein anderes Material, das den harten Bedingungen vermeintlich am Besten standhält. Da will natürlich jeder mitmischen – auch die bayrische Outdoor-Marke Schöffel mit ihrer hauseigenen Venturi-Technologie. Die Versprechungen sind gewohnt vollmundig: Man will „Schutz mit höchster Funktionalität“ verbinden und „höchsten Ansprüchen“ genügen. Zeit für einen Blick hinters Material! Was kann Venturi und wo lässt sich die Technologie zwischen Gore-Tex, Dermizax und Co. eingruppieren lässt.

Eine graue Schoeffel Windbreaker Jacke

Die Schoeffel Windbreaker Jacke

Der Aufbau

Die Venturi-Membran liegt zwischen Ober- und Futterstoff – wir haben also erstmal einen ganz klassischen Aufbau wie er bei vielen anderen Membran-Systemen auch vorzufinden ist. Je nach Modell und dem jeweiligen Einsatzbereich der Bekleidung werden verschiedene Oberstoff-Qualitäten miteinander verbunden, die zwischen einem 2-oder-3-Lagen-Laminat variieren können.

Schöffel hat die Venturi-Membran allerdings noch weiter diversifiziert, um für eine breite Palette an Wetterbedingungen, immer ein passendes Produkt anbieten zu können. Venturi unterteilt sich weiter in Venturi Softshell, Stretch und Ventbreak. Folgendes steckt dahinter…

Was das klassische Venturi kann

Die klassische Venturi-Technologie ist wasserdicht, winddicht und – wen wundert’s – atmungsaktiv. Mit einer maximalen Wassersäule von 20.000 mm (das Minimum liegt bei 10.000) spielt sie in der ersten Liga der Membran-Produkte, ist aber im Vergleich zu einer Gore-Tex Pro Shell (28.000 mm Wassersäule) etwas schwächer.

Khakifarbene Keylong Jacke

Die Keylong Jacke ist ein Venturi Softshell Modell

Venturi Softshell

Winddicht, wasserabweisend und atmungsaktiv – das sind die Eigenschaften von Venturi Softshell – ziemlich klassisch also für die Produktkategorie. Je nach Variante ist die Innenseite noch mit einem leichten Fleece ausgestattet, das bei kalten Temperaturen die Wärmeleistung nach oben schraubt. Weitere Pluspunkte sind das eher geringe Gewicht und die leicht elastischen Materialeigenschaften, dank der die Bewegungsfreiheit verbessert wird.

Venturi Stretch

Wie der Name schon sagt, zeichnet sich die Venturi Stretch durch eine höhere Elastizität aus. Das 2- oder 3-Lagen Laminat ist hier nur nach Bedarf verarbeitet. Dennoch gibt es auch in diesem Modell Schutz vor Wind und Wasser – und zwar im gleichen Maße wie bei der Muttertechnologie, also mindenstens 10.000 mm Wassersäule.

Zwar handelt es sich um ein geschlossenes Membran-System, doch deswegen muss man keinen Schweißausbruch befürchten. Ein Zusammenspiel von hydrophilen und hydrophoben Fasern soll den Feuchtigkeitstransport und damit die Atmungsaktivität gewährleisten.

Venturi Ventbreak

Wie Venturi Softshell ist die Ventbreak-Technologie wasserabweisend, winddicht und atmungsaktiv. Doch wo liegen die Unterschiede? Ventbreak kann vor allem in Sachen Gewicht und Atmungsaktivität punkten und ist generell das etwas „technischere“ Produkt. Daher findet es sich auch vor allem in den sportlichen Jacken von Schöffel, während die klassische Softshell eher in der sogenannten Outleisure-Kollektion Verwendung findet, die eher modische Styles und Schnitte aufweist.

Ventbreak gibt es ebenfalls mit einer Fleece-Innenseite, die die Wärme besser am Körper hält.

Frau trägt eine blaue Schoeffel Jacke und steht im Regen

Mit der richtigen Materialpflege wird Wind und Wetter getrotzt

Pflegehinweise für die Funktionserhaltung

Wasserdicht, winddicht, atmungsaktiv, wärmend oder stretchig – vieles haben wir nun über Schöffels Venturi-Technologie gehört. Doch wenn eines am Ende neben der Leistungsfähigkeit des Kleidungsstückes zählt, dann ist es die richtige Pflege. Hierfür sollte auf jeden Fall auf die Pflegehinweise des Herstellers geachtet werden.

Aber auch wir haben euch aus unserem Repertoire mal eine kleine Leseliste für weitere Pflegehinweise zusammengestellt:

Jetzt seid ihr aber erst einmal an der Reihe: Vielleicht habt ihr ja auch schon Erfahrungen mit Venturi-Produkten und könnt sie mit uns in den Kommentaren teilen?

Für offene Fragen stehen wir euch hier, sowie unsere Kollegen im Kundenservice gerne zur Seite. Unseren Kundenservice erreicht ihr unter der Woche täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr telefonisch unter +49 (0)7121/70 12 0 oder per E-Mail.

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.