Shop
Pflegeanleitung Zelt richtig lagern

Inhaltsverzeichnis

Das Zelt ist auf Tour Dein Zuhause, das Dich vor Wind und Wetter schützt und Dir zuverlässig Unterschlupf gewährt. Damit es unterwegs auch problemlos seinen Dienst versehen kann, solltest Du es daheim immer richtig lagern.

Nichts ist so schlimm, als wenn man das Zelt auf Tour aufbaut, um dann überall muffige Stockflecken zu entdecken. Daher erklären wir Dir hier, auf was Du bei der Reinigung und Lagerung von Zelten achten solltest.

Die Reinigung

Pflegeanleitung Zelt richtig lagern
Vor der Lagerung muss das Zelt komplett trocken sein

Wenn man nach der Tour wieder daheim ist, sollte man das Zelt am besten einmal im Garten oder an einer anderen geeigneten Stelle aufbauen und von Dreck und Schmutz befreien. Dafür eignen sich am besten lauwarmes Wasser und ein mildes Reinigungsmittel. Mit einem Schwamm oder einer weichen Bürste entfernt man die Verunreinigungen im Handumdrehen. Sollten sich im Mesh-Gewebe des Innenzeltes Flecken finden, so kann man diese auf dieselbe Art entfernen. Sind die Flecken hartnäckiger, empfiehlt es sich, das komplette Innenzelt einmal in lauwarmes Wasser einzuweichen und mit der Hand durchzuwaschen. Aber bitte niemals auf die Idee kommen, das Zelt in die Waschmaschine zu geben! Bei hartnäckigen Flecken kann man dann lieber noch zu einem speziellen Reiniger greifen, der extra für Zeltmaterialien geeignet ist. Außerdem kann man auch ruhig einmal das Innenzelt auf links ziehen und ausschütteln. Auf diese Weise beseitigt man hier die Spuren der letzten Tour schnell und einfach.

Nachdem das Zelt von Verunreinigungen befreit ist, sollte es gründlich getrocknet werden. Vor der Lagerung muss das Zelt komplett trocken sein, ansonsten können sich unschöne Stockflecken oder auch Schimmel bilden. Am besten ist es, das Zelt an einem warmen und gut belüfteten Ort zu trocknen, bis jede Feuchtigkeit verschwunden ist.

Ist etwas kaputt gegangen?

Vor dem eigentlichen Einlagern solltest Du das Zelt dann gründlich auf etwaige Beschädigungen überprüfen und diese dann direkt ausbessern. Sind größere Schäden entstanden, empfiehlt es sich, diese im Fachgeschäft begutachten und gegebenenfalls vom Hersteller oder vom Fachmann reparieren zu lassen. Auch das Gestänge sollte auf mögliche Bruchstellen überprüft und bei Beschädigung ausgetauscht werden. Wenn das Zelt auf einer langen Tour über einen großen Zeitraum benutzt wurde, kann man auch die Versiegelung der Nähte mit einem Nahtdichtmittel wie SilNet (für silikonisiertes Gewebe) oder SeamGrip (für PU Gewebe) erneuern. Ganz am Schluss sollte man das Zelt auf Vollständigkeit überprüfen und nachsehen, ob die Heringe, das Gestänge sowie sämtliche Packbeutel vollzählig sind.

Der geeignete Lagerort

Wenn das Zelt komplett trocken und sauber ist, wenn alle eventuellen Schäden beseitigt und alle Einzelteile vollständig sind, dann sucht man sich einen passenden Lagerplatz für das Zelt. Gut geeignet ist ein trockner und gut belüfteter Ort. Oftmals eignet sich ein Keller gut dafür, nur sollte man dafür sorgen, dass das Zelt sicher vor Mäusen oder anderen Nagern gelagert wird. Nichts ist ärgerlicher, als wenn man vor der Tour entdeckt, dass sich eine Maus einmal quer durch das Zelt gefressen hat. Ob das Zelt nun im Packsack oder lose in einem Karton oder Sack gelagert wird, ist jedem selbst überlassen. Wenn man sich nach der Tour ein wenig um sein Zelt kümmert und es ordentlich lagert, dann wird man viele Jahre lang Freude an seinem mobilen Zuhause haben.

Teile den Artikel mit anderen Bergfreunden

Entdecke die passenden Produkte im Bergreunde.de Shop

Bergfreund Simon

Bergfreund Simon

Bisher keine Kommentare

  1. Hallo Bergfreunde,

    super Artikel, vielen Dank!
    Nur eine Frage: Wo genau ist denn das Foto zu dem Post aufgenommen worden? Vielen Dank und liebe Grüße
    Tim

  2. Ein Tipp zu den Zeltstangen (für die, die es noch nicht wissen): faltet sie zum Lagern/Transportieren zuerst in der Mitte, damit das Gummi möglichst gleichmäßig gespannt lagert – so verhindert ihr ein mögliches Reißen!

  3. Ahoi! Wie ist es mit den Zeltstangen, sollten die zusammengesteckt und so gelagert werden oder zusammengeklappt? Macht das dem Gummi was? Habe das Gefühl, es leiert aus, wenn es zu lange nicht benutzt wird und so zusammengefaltet herumliegt… Danke für euren Rat.

  4. Hi.
    Ich habe gerade mein VauDe Bivi Zelt ausgepackt.
    Es war meines Wissens trocken eingepackt worden, lag jetzt allerdings mehrere Jahre unbenutzt im Umzugskarton in der Wohnung.
    An einigen Stellen ist es mega klebrig und scheint, als wenn sich die Imprägnierschicht aufgelöst hat?
    Es scheint als wäre es eine Stelle am Zelt, an der ganz glatter, dünner Kunststoff ist.
    Mega klebrig war die Hülle von dem Gestänge, allerdings gar nicht die Hülle von den Heringen (gleiches Material).
    Hängt es vielleicht doch mit Restfeuchtigkeit zusammen, die eventuell im inneren des Gestänges war?

    Oder woran könnte es sonst liegen?

    Danke für die Antwort!

  5. […] Tipps zur richtigen Pflege und Lagerung gibt es bei den Bergfreunden: Das Zelt richtig lagern […]

  6. Hallo Christin,

    um ehrlich zu sein, lagere ich meine Zeltstangen immer zusammengefaltet und hatte damit noch nie Schwierigkeiten.

    Viele Grüße,

    Marco

  7. Hi Timo,

    puh, das ist jetzt wirklich eine harte Nuss. Das klingt zumindest mal danach, dass du es richtig gelagert hast. Dennoch können wir natürlich so über Ferndiagnose auch schwer sagen, was da los ist. Bspw. könnte ja noch ein klein wenig Restfeuchtigkeit vorhanden gewesen sein, was im Zweifel reicht, damit sich Schimmel bildet.

    Ich würde mich mal direkt an Vaude wenden. Die sind bei solchen Sachen in der Regel immer sehr kulant und wissen im Zweifel über Schwachstellen ihrer Produkte besser Bescheid!

    Hoffe, das hilft.

    Gruß,

    Jörn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Der Kommentar wird nach der Moderation freigeschaltet.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

von Bergfreundin

Sabrina

Zurück
Weiter

Entdecke die passenden Produkte im Bergreunde.de Shop

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Bergfreundin Stephanie

Frag die Bergfreunde

Wir sind Mo. – Fr. 10:00 – 17:00 Uhr für Dich da!