Gore Windstopper

Materialinfo: Gore® Windstopper® – Die Bastion gegen Sturm und Wind

23. November 2017

Kategorie

Outdoorsportler sind beim Klettern, Wandern, Bergsteigen und Fahrradfahren mit den verschiedensten Wetterverhältnissen konfrontiert. Neben Kälte, Regen und Schnee ist kräftiger Wind in den Bergen und im Gelände ein Faktor, der schnell unangenehm wird. Bereits eine geringe Luftdurchlässigkeit der Bekleidung kann eine starke Auskühlung des Körpers zur Folge haben.

Der sogenannte Windchill ist dabei die messbare Größe wie unser Körper unterschiedliche Windgeschwindigkeiten bei entsprechenden Außentemperaturen wahrnimmt. Dass die gefühlte Temperatur um 15°C, 20°C oder noch weiter unter der tatsächlichen Temperatur liegt, ist schon bei geringen Windgeschwindigkeiten nachweisbar. Bei höheren Windgeschwindigkeiten steigt der Windchill auf ein Maß an, das nicht nur unangenehm, sondern regelrecht bedrohlich für die Gesundheit wird, da der Körper zu stark auskühlt.

Die winddichte Membran von GORE-TEX®

Gore Windstopper

Wer sich für Bekleidung mit GORE® WINDSTOPPER® Material und Technologie entscheidet, erhält absoluten Windschutz mit einer guten Atmungsaktivität.

Natürlich sind auch die wasserdichten Laminate in Form von GORE-TEX®, GORE-TEX® Pro oder GORE-TEX® Active optimale Bastionen gegen Wind. Im Gegensatz zu den robusten Funktionstextilien aus Hardshell-Material, ist die GORE® WINDSTOPPER® Membran leichter, flexibler allerdings ebenso winddicht. Der Schutz vor Regen und Nässe ist nicht so ausgeprägt, wie bei den wasserdichten GORE-TEX® Membranen.

Als Abgrenzung zwischen den Bezeichnungen „windbeständig“ und „winddicht“ gilt bei GORE ein Standardwert von 5l/m²/s. Das ist die maximale Luftmenge, die pro Sekunde durch einen Quadratmeter Stoff dringen darf. Erst dann bezeichnet GORE das funktionelle Gewebe nach seinen eigenen hohen Standards als „winddicht“. Diese Grenze gilt für alle GORE® WINDSTOPPER® Produkte – ganz egal, ob es sich dabei um Handschuhe, Mützen, Pullover oder Jacken handelt.

Atmungsaktiv mit der GORE® WINDSTOPPER® Membran

Bei der Herstellung von GORE® WINDSTOPPER® entsteht ein Laminat aus einer windundurchlässigen Membran und einem textilen Trägermaterial, die fest miteinander verbunden werden. Die Membran besteht aus PTFE und weist eine mikroporöse Struktur auf. So blockt die Membran den Wind einerseits komplett ab, gewährleistet andererseits eine gute Dampfdurchlässigkeit. So kann die Feuchtigkeit, die am Körper entsteht, zügig abtransportiert und durch die Membran nach außen abgegeben werden.

Selbst bei starker körperlicher Belastung und anstrengendem Ausdauersport, lässt GORE® WINDSTOPPER® den Schweiß angenehm schnell durch die winzigen Poren entweichen und sorgt auf diese Weise für ein ideales Mikroklima sowie hervorragendes Tragegefühl. So verhindert es, bei anstrengendem Outdoorsport, Überhitzen und Wärmestau unter der Bekleidung. Die effiziente Kombination von GORE® WINDSTOPPER® mit anderen Bekleidungsschichten verhindert also nicht nur eine übermäßige Auskühlung durch Wind und Fahrtwind sondern senkt auch das Überhitzungsrisiko.

Schutz vor Nässe und besondere Wärmeleistung

Gore Windstopper

GORE® WINDSTOPPER® Produkte mit wasserbeständigen Eigenschaften.

Die Funktionstextilien mit dem regulären GORE® WINDSTOPPER® sind in Kombination mit zahlreichen Obermaterialien erhältlich. Die verschiedenen Stoffe sind unterschiedlich leicht, unterschiedlich robust und verfügen über unterschiedliche Abrieb- und Stretch Eigenschaften. Teilweise werden sie als 2-Lagen Konstruktion mit losem Innenfutter und teils als 3-Lagen Laminat mit fest verbundenem Innenfutter angeboten. Dadurch ergeben sich verschiedene Isolationswerte und ein unterschiedliches Tragegefühl. Was allerdings alle Funktionstextilien mit GORE® WINDSTOPPER® verbindet ist der optimale Windschutz und die hohe Atmungsaktivität.

In der Regel ist Bekleidung mit GORE® WINDSTOPPER® schnee- und wasserabweisend. Für noch besseren Schutz vor Nässe sorgen dagegen die GORE® WINDSTOPPER® Produkte mit wasserbeständigen Eigenschaften. Sie sind mit abgedichteten Nähten und einer wasserabweisenden DWR Imprägnierung behandelt. Die Durable-Water-Repellent-Behandlung gewährleistet einen Abperleffekt von der Oberfläche der Bekleidung. Wassertropfen und Schneeflocken werden so nicht direkt vom Obermaterial aufgesogen. Bei leichtem Regen hält das wasserbeständige GORE® WINDSTOPPER® relativ lange trocken. Für starke Niederschläge ist dann aber doch eine wasserdichte GORE-Tex® Bekleidung zu empfehlen, denn dann kommt die GORE® WINDSTOPPER® Membran irgendwann an ihre technischen Grenzen.

Gore Windstopper

GORE® WINDSTOPPER® Produkte mit Isolationsschutz.

Neben den spezialisierten GORE® WINDSTOPPER® Produkten für leichten Regen hält GORE auch Outdoorbekleidung mit einer extra Isolationsschicht parat. Die GORE® WINDSTOPPER® Produkte mit Isolationsschutz verbinden sicheren Windschutz mit exzellenter Atmungsaktivität und gleichzeitiger Wärmeleistung. Die warme und weiche Isolierung aus Kunstfaser sorgt zwischen der GORE® WINDSTOPPER® Variante im Stande, sowohl vor Überhitzung bei intensiver körperlicher Anstrengung zu schützen und gleichzeitig wirkungsvoll eine unangenehme Auskühlung des Körpers zu verhindern. Da Kälte und Nässe nicht selten gemeinsam auf Berg- und Wintersportler einwirken, sind die isolierenden GORE® WINDSTOPPER® Produkte ebenfalls mit einer wasser- und schneeabweisenden DWR Imprägnierung behandelt. Die wasserabweisende Behandlung hindert die Nässe am Eindringen in die Bekleidung und sorgt für einen effizienten Abperleffekt auf der Oberfläche des Laminats.

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.