GORE Garantie Header

Die GORE-TEX-Garantie

11. Oktober 2017

Kategorie

Sportart

GUARANTEED TO KEEP YOU DRY™ – so prangert es am Hängeschild einer jeden Jacke, in der ein Laminat der Firma GORE verbaut ist. Liest man auf der Firmen-Webseite nach so steht dort wörtlich:

„Falls Sie mit der Wasserdichtigkeit, Winddichtigkeit oder Atmungsaktivität Ihres GORE-TEX® Produkts nicht zufrieden sind, werden wir das Produkt reparieren, ersetzen oder den Kaufpreis zurückerstatten.“

Große Worte, die gerne mal für Verwirrung sorgen, bevorzugt bei Endkunden. Deshalb wollen wir das Ganze mal aufdröseln und schauen, wie das Versprechen ganz genau aussieht.

Woher stammt das GORE-TEX-Versprechen?

Die GORE-TEX-Garantie erklärt

Dieses Schild ist weithin bekannt!

Es mutet zunächst tatsächlich erstmal komisch an, wenn ein Unternehmen pauschal verspricht, das Produkt zu reparieren, zu ersetzen oder den Kaufpreis zurück zu erstatten. Vor allem, wenn das Unternehmen in den meisten Fällen nur die Technologie, nicht aber das eigentliche Endprodukt liefert und das alles, ohne die gesetzliche Gewährleistung zu touchieren.

Der Hintergrund aber ist relativ simpel: Weil GORE Anfang der 1990er-Jahre Probleme mit seinen Produkten hatte, ging man einen radikalen Schritt: Um das Vertrauen der Kunden zurück zu gewinnen, gab man das hier thematisierte Versprechen ab – natürlich nicht ohne auch sämtliche GORE-TEX-Laminate auf Vordermann zu bringen.

Heute wissen wir: Die Maßnahme war ein voller Erfolg. GORE-TEX ist nach wie vor in aller Munde, respektive Jacke, und kaum mehr aus der Outdoor-Welt wegzudenken. Wie genau sieht aber die hauseigene Garantie aus und wann greift sie?

Was fällt unter die Garantie von GORE-TEX?

Zunächst mal alle Produkte, in denen GORE-TEX Pro, Active, Paclite, Shakedry, C-Knit, Windstopper und jede andere GORE-Technologie verbaut wurde. Die Garantie gilt nicht nur für die Wind- und Wasserdichtigkeit, sondern auch, wenn die Atmungsaktivität nicht das einhält, was sie verspricht. GORE garantiert wörtlich:

„Wenn ein Bekleidungsstück den GORE-TEX® Markennamen trägt, ist seine Wasserdichtigkeit, Winddichtigkeit und Atmungsaktivität für den vorgesehenen Einsatzbereich garantiert.“

Klingt doch super. Ich kann also jederzeit meine Jacke an GORE schicken und bekomme Ersatz, Reparatur oder mein Geld zurück. Da muss ich doch gleich mal schauen, ob meine zehn Jahre alte, stark durchlöcherte Hardshell noch irgendwo rumfliegt… Nun, ganz so einfach ist es dann auch nicht.

Wann greift die GORE-TEX-Garantie nicht?

Wie aus der zitierten Formulierung deutlich wird, greift das Garantieversprechen nicht, wenn ich das Ausrüstungsteil außerhalb seines vorgesehenen Einsatzbereichs nutze. Man könnte auch von unsachgemäßem Gebrauch sprechen. Wenn ich also meine leichte Active-Shell, die nicht rucksacktauglich ist, regelmäßig mit einem schweren Trekkingrucksack belaste, dann ist es nicht verwunderlich, wenn das Produkt schneller nachgibt als erwartet.

Die GORE-TEX-Garantie erklärt

Die Imprägnierung ist nicht Teil des Versprechens und muss selbstständig gepflegt werden.

Ebenfalls legt GORE Wert darauf, dass das Produkt stets gut gepflegt und gewartet wird, Tipps dazu gibt’s natürlich bei uns, einfach mal in den Pflegeanleitungen stöbern. Auch hier noch ein konkretes Beispiel: Wasche ich meine Hardshell häufig mit Weichspülern kann die Membran verstopfen und die Atmungsaktivität ist dahin. Aber auch kleine Schmutzpartikel können die Membran stören. Die richtige Pflege umfasst hier auch ausdrücklich die Imprägnierung der Außenseite und nicht nur das Waschen.

Zu guter letzt: Leider, leider sind auch Beschädigungen der Laminate von der Garantie ausgeschlossen. Wer sich also seine Jacke an einer scharfen Kante aufreißt, für den greift das GORE-Versprechen ebenfalls nicht. Damit ist auch meine durchlöcherte Hardshell aus dem Spiel. :(

Was bedeutet das in der Praxis und wie lange greift die Garantie jetzt eigentlich?

Nehmen wir mal an, ihr seid mit eurem GORE-TEX-Produkt unzufrieden. Was natürlich nie passiert… ;) Nur rein hypothetisch: Welche Schritte müsst ihr gehen, um einen Anspruch geltend zu machen?

Was jedenfalls schon mal ziemlich cool ist: GORE gibt das freiwillige (sic!) Versprechen über die gesetzliche Gewährleistung hinaus. Heißt konkret: Ist die zweijährige gesetzliche Gewährleistungsfrist verstrichen, ist der Händler, bei dem das Produkt gekauft wurde sehr weit weg oder gibt es ihn gar nicht mehr, könnt ihr euch immer noch an GORE wenden.

Das heißt aber auch, dass ihr euch während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist nach wie vor erstmal an den Händler (z.B. uns) wenden solltet, bei dem ihr eure GORE-Jacke gekauft habt. Die Reklamation wird dann einfach wie jede andere behandelt.

Wenn es um den Zeitraum der freiwilligen Gewährleistung geht, steht geschrieben:

„Sie (die Garantie, Anm. d. Red.) gilt für Wasserdichtigkeit, Winddichtigkeit und Atmungsaktivität über die gesamte Nutzungsdauer des Produkts.“

Und jetzt die große Preisfrage: Was meint der Begriff „Nutzungsdauer“? Unter Nutzungsdauer versteht GORE die Lebenszeit der Produkts bei sachgemäßem Gebrauch und richtiger Pflege. Wenn also meiner robusten Pro-Shell nach zehn Jahren am Berg mit schwerem Gepäck langsam der Saft ausgeht, kann sie am Ende ihrer Nutzungsdauer angelangt sein. Hatte ich sie in den zehn Jahren aber nur drei mal an, habe sie gut gepflegt und immer wieder imprägniert, könnte die Garantie noch greifen, da die Laminate von GORE prinzipiell kein Verfallsdatum haben.

Die Frage, wann ein GORE-Produkt am Ende seiner Nutzungsdauer angelangt ist, ist dementsprechend schwer zu beantworten. GORE appelliert hier an den gesunden Menschenverstand. Im Zweifel kann es aber immer gut sein, mit den Kollegen Kontakt aufzunehmen.

Gecheckt?

Falls nicht, könnt ihr eure Fragen natürlich gerne hier oder bei unserem Kundenservice loswerden. Ihr erreicht die Kollegen unter der Woche täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr telefonisch unter +49 (0)7121/70 12 0 oder per E-Mail. Außerdem gibt es auf der GORE-Website noch ausführliche FAQs zum Thema.

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar