Materialinfo Bienenwachs

Bienenwachs – ein Wundermittel aus der Natur

1. März 2016

Materialinformation - Bienenwachs

Welche Wirkung hat Bienenwachs auf Outoor-Bekleidung?

„Ja diese Biene die ich meine die heißt Maja. Kleine, freche, schlaue Biene Maja….“. Die putzige Biene aus unseren Kindheitstagen erlebt den lieben langen Tag spannende Abenteuer zusammen mit ihrem Kumpel, dem tollpatschigen Willi. In Wirklichkeit dürfte ihr Alltag allerdings etwas anders aussehen. Maja fliegt von Blüte zu Blüte, sammelt Pollen und schwitzt ein Gemisch von Estern, langkettigen Alkoholen und Säuren aus ihren Wachsdrüsen aus. Das Bienenwachs. So weit so gut. Aber was hat das jetzt mit dem draußen unterwegs sein zu tun? Einiges! Bienenwachs ist ein essentieller Bestanteil vieler Pflegeprodukte für unsere Wanderstiefel – aber auch Pflegeprodukte für Haut und Hände profitieren von Majas Wachsdrüsensekret. In der Industrie kommt das Wachs sogar als Trennmittel in der Lebensmittelverarbeitung oder als Überzug von Gummibärchen zum Einsatz. Ganz schön vielseitiges Zeug also. Mit meiner kurzen Materialinfo möchte Ich euch zeigen, was das Bienenwachs für uns Outdoorer zu bieten hat. Weiterlesen lohnt sich also. Nicht nur für Fans der Biene Maja!

Eigenschaften und Einsatzgebiete

Wie eingangs erwähnt ist das Bienenwachs, das wir alle kennen, ein Sekret aus den Wachsdrüsen der Honigbienen. Ursprünglich ist dieses Wachs weiß. Die gelbe Färbung kommt erst durch das Pollenöl der Blütenpollen zustande. Das enthält nämlich Carotin, derselbe Naturfarbstoff, der auch Karotten und Kürbissen ihre Farbe verleiht. Von diesem Pollenöl kommt übrigens auch der besondere, süßliche Geruch des Bienenwachses. Aber genug der Oberlehrerhaftigkeit, ab zum praktischen Nutzen.

Holmenkol - Natural Leather Wax - Schuhpflege

Holmenkol – Natural Leather Wax – Schuhpflege

Im Outdoorbereich kommt Bienenwachs am häufigsten als Inhaltsstoff von Schuhpflegeprodukten zum Einsatz. Diese Schuhpflege auf Bienenwachsbasis ist eine natürliche Möglichkeit die Wander- oder Bergstiefel aus Leder zu pflegen. Leder verliert über die Zeit an Feuchtigkeit. Es wird trocken, spröde und bekommt im schlimmsten Fall sogar Risse. Die Bienenwachsschuhpflege gibt dem Leder einen wahren Feuchtigkeits-Boost. Eine regelmäßige Behandlung mit einem solchen Produkt macht die – meist sehr kostspieligen – Outdoorschuhe also langlebiger. Gleichzeitig wirken die Produkte auf Bienenwachsbasis als Imprägnierung. Den Schuhen wird also eine wasserabweisende Schicht verliehen.

Ebenfalls nicht unwichtig für die Outdoorwelt: Bienenwachs als Imprägnierung für Outdoorjacken oder Hosen. Eine bienenwachshaltige Imprägnierung macht die entsprechenden Textilien stark wasser- und windabweisend und verleiht ihnen sogar etwas zusätzliche Widerstandskraft für den harten Alltag auf Tour. In der Regel bestehen solche Imprägnierungen aus einem Gemisch aus Bienenwachs und Paraffin, sie sind also natürlich und unbedenklich für die Gesundheit. Wie alles in der Welt, verliert jedoch auch eine industrielle Vorimprägnierung auf Bienenwachsbasis über die Zeit an Kraft. Darum gibt es entsprechende Produkte, mit denen Ihr die Imprägnierung ganz einfach wieder auffrischen könnt. Aber dazu später mehr.

Climb On! - Mini Bar speziell für Kletterer & Kletterinnen

Climb On! – Mini Bar speziell für Kletterer & Kletterinnen

Eine weitere Möglichkeit für uns Outdoorer auf Bienenwachs zu treffen, sind spezielle Hautpflegeprodukte. Wer nun denkt – „Ha! Jetzt will mir jemand auch noch Outdoor-Hautcremes andrehen. Bleib mir bloß weg!“ – sollte einfach mal weiterlesen. Denn auch oder gerade die rauste und sonnengegerbteste Haut braucht etwas Zuwendung! Hautpflegeprodukte mit Bienenwachs sind speziell für den Kletterbedarf und darüber hinaus für viel beanspruchte und trockene Haut entwickelt. Also für Haut, die oft der Sonne ausgesetzt und viel an der frischen und oft kalten Luft ist. Spezielle Produkte zur Pflege auf Bienenwachsbasis geben der Haut – tatsächlich dem Leder der Schuhe nicht unähnlich – die verlorene Feuchtigkeit zurück. Gleichzeitig lindern solche Cremes bei Sonnenbränden und beschleunigen die Heilung von spröden und rissigen Lippen sowie kleineren Hautverletzungen. So etwas ist natürlich perfekt für die, vom ganzen Tag am Kalkstein oder Granit kraxeln gezeichneten Hände geeignet.

Wie erkenne ich Produkte die Bienenwachs enthalten?

Bienenwachs ist ein Produkt der Natur. Und wer etwas mit Bienenwachs als Inhaltsstoff kauft, der möchte natürliche keine Mogelpackung in den Händen halten. Damit so etwas nicht passiert, sind die Produkte entsprechend gekennzeichnet. Zwar gibt es Stand jetzt kein offizielles Label, jedoch sind die entsprechenden Artikel häufig mit dem Schriftzug „Enthält echtes Bienenwachs“ versehen. Oft langt auch schlicht ein Blick in die Liste der Inhaltsstoffe. Für uns Outdoorer zwar nicht so interessant, aber trotzdem wissenswert: wird Bienenwachs als Lebensmittelzusatz verwendet, trägt es die Lebensmittelzusatzstoffnummer E 901.

Wie funktioniert Lederpflege mit Bienenwachs und wie kann ich meine Textilimprägnierung erneuern?

Wie bereits erwähnt, ist das Hauptterrain für Bienenwachs im Outdoorbereich die Schuhpflege. Eine Schuhcreme auf der Basis von Bienenwachs gibt uns eine Möglichkeit, unsere Lederschuhe auf natürliche Art und Weise zu pflegen. Die besonderen Eigenschaften des Wachses geben dem Leder nicht nur Feuchtigkeit zurück, sondern geben ihm sozusagen „Nahrung“ und haben noch ein paar weitere Asse im Ärmel. Aber von vorne.

Wir haben nun unsere alten Wanderstiefelveteranen, mit denen wir schon so manche anstrengende Tour bestritten haben vor uns. Und wie es Veteranen so an sich haben, sehen sie nicht mehr aus als wären sie gerade eben frisch aus dem Ei geschlüpft. Sie sind schmutzig, das Leder ist spröde, sie sehen abgenutzt aus. Also nehmen wir ein feuchtes Tuch zur Reinigung her. Ist der gröbste Schmutz fort und die Schuhe halbwegs getrocknet, kommt die Bienenwachsschuhcreme dran. Wir nehmen ein frisches Tuch her und reiben die Schuhcreme langsam in einer dünnen Schicht in kreisenden Bewegungen in das Leder ein. Die Fettsäuren im Bienenwachs reinigen auf eine schonende Weise Verschmutzungen im Leder. Gleichzeitig wirken verblasste Farben durch die Behandlung mit einer Bienenwachscreme wieder frischer. Lasst die Pflege einziehen et voilà, die Wander- oder Bergstiefel sehen wieder aus wie neu! Wenn die erste Schicht eingezogen ist und Ihr denkt, die Schuhe brauchen noch etwas mehr Wachs, könnt Ihr das ganze Prozedere ruhig ein zweites Mal durchführen. Wenn Ihr eure Lederschuhe regelmäßig mit solch einem Pflegeprodukt auf Bienenwachsbasis behandelt, steht einem langen und erfüllten Schuhleben schließlich nichts mehr im Wege.
Neben der optischen Aufwertung und Lederpflege, hat die Bienenwachsschuhcreme zudem einen anderen nützlichen Nebeneffekt: Sie wirkt als imprägnierende Beschichtung. Die Wachsschicht hält Feuchtigkeit davon ab, in das Innere der Schuhe einzudringen und lässt Regen gnadenlos abperlen. Da könnt Ihr das teure Spray zur Imprägnierung von Leder gerne stecken lassen.

Fjällräven - Greenland Wax - Textilimprägnierung

Fjällräven – Greenland Wax – Textilimprägnierung

Wenn Eure, mit einem Produkt auf Bienenwachsbasis vorimprägnierte Jacke oder Hose nach einigen harten Einsätzen anfängt nicht mehr optimal dichtzuhalten, wird es Zeit die Imprägnierung aufzufrischen. Dafür gibt es einfach handhabbare Produkte wie das Greenland Wax von Fjällräven. Das ist ein Klotz aus Bienenwachs und Paraffin. Nehmt das zu behandelnde Textil Eurer Wahl zur Hand. Reibt den Wachsklotz gleichmäßig auf das Gewebe auf. Auf die üblichen Verdächtigen, also die vielbeanspruchten Stellen, wie die Schultern bei den Jacken oder die Knie bei den Hosen, könnt ihr ruhig etwas mehr nehmen. Nun muss das Wachs noch geschmolzen werden. Das geht ganz einfach mit einem Fön oder einem alten Bügeleisen. Erwärmt Ihr das Wachs, wird es – wie uns die Erfahrung und zahlreiche Experimente mit den Adventskerzen im Kindesalter gelehrt haben – flüssig und zieht in das Gewebe ein. Ist das ganze gleichmäßig eingezogen und getrocknet, ist Euer Textil wieder bereit für den Einsatz!

Wie Ihr seht, ist Bienenwachs viel mehr als nur das Zeug, welches zur Dekoration im Honig schwimmt oder aus dem die Kerzen auf dem Weihnachtsmarkt gemacht werden. Es ist vielmehr ein natürlicher Rohstoff mit einigen nützlichen Eigenschaften, die nicht nur für uns Outdoorer hoch interessant sind. Und das alles aus der Wachsdrüse der Biene Maja.

Ihr habt noch Fragen? Dann hilft Euch unser Kundenservice gerne weiter. Ronald ist hier unser Fachmann in Sachen Bienenwachs. Ihr erreicht ihn unter der Woche telefonisch unter +49 (0)7121/70 12 0 oder per E-Mail.

Kommentare zu diesem Artikel
Andere Bergfreunde freuen sich auf deinen Kommentar