Valandre - Bloody Mary - Daunenschlafsack

ab 528,95
inkl. MwSt.
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Bitte wähle zuerst eine Variante!
einloggen

Du bist bereits Bergfreunde Kunde, dann logge Dich hier ein.

  • Portofrei ab € 50 in DE
  • Schneller Versand
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
  • Trusted Shops Käuferschutz
Attribute & Features
Geeignet für:
Konstruktion:
Daunenschlafsack
Einsatzbereich:
Wanderungen; Trekking; Hochtouren
Material:
100% Polyamid, Rip Stop
Innenmaterial:
100% Polyester, Rip Stop
Füllung:
95/05 Gänsedaune, 800 cuin Bauschkraft, Füllmenge: 620 g (mittlere Größe)
Temperatur Komfort:
-5,4 °C
Temperatur Limit:
-12.2 °C
Temperatur Extrem:
-32,2°C
Gewicht:
1175g (mittlere Größe)
Längen:
Innenlängen: S (170 cm), M (185 cm), L (200 cm)
Extras:
vorgeformte Kammern; Differenzialschnitt; austauschbarer Wärmekragen; trapezförmiger Fußbereich
Art.Nr.:
513-0349
Produktbeschreibung
Für vielseitige Zwecke und drei Jahreszeiten - der Valandre Bloody Mary! Der Daunenschlafsack ist ein echtes Allroundtalent für Touren und Wanderungen in den Bergen. Der Schlafsack ist für Nächte um den Nullpunkt gedacht und punktet durch die durchdachte Konstruktion. Die Daune ist in anatomisch vorgeformte Kammern gefüllt und wärmt so jeden Bereich des Körpers auf individuelle Art und Weise. Die äußere Hülle des Schlafsacks ist größer als die innere Hülle und verhindert so, dass die Daune von der Außenhülle erdrückt wird.
Der Bloody Mary zeichnet sich durch den austauschbaren Wärmekragen aus. Je nach Temperatur kann den Schlafsack ohne Wärmekragen, mit einem halben oder dem kompletten Kragen versehen werden. Der komplette Kragen lässt sich ganz nah um das Gesicht zuziehen! Durch einen trapezförmigen Fußbereich haben die Füße im Schlafsack optimale Bewegungsfreiheit. Zudem kommen sie so nicht in Kontakt mit der kalten Oberseite. Die Abdeckleisten unter und über dem Reißverschluss halten eisige Luft und klirrende Kälte draußen. Der Bloody Mary passt bei fast jeder Temperatur und lässt sich kompakt verstauen!
Hinweis: Valandre empfiehlt den Bloody Mary für den Einsatz bis - 8° Celsius.

Frag unseren Experten
Bergfreund Christian

07121/70 12 0

Mo. - Fr. 10:00 - 17:00 Uhr

Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| München

69% finden die Bewertungen
von Christine hilfreich

Breiter Einsatzbereich - unglaublich gemütlich

Zum Einsatz ist er noch nicht gekommen, ich stehe aber am Ende eines ziemlich langen Entscheidungsprozesses und glaube nun, die für meine Zwecke "eierlegende Wollmilchsau" gefunden zu haben! Deswegen habe ich mich auch zu dem knackigen Preis durchgerungen.

Meine Wunschvorgaben waren:
- Daune
- möglichst leicht
- habe erhöhtes Wärmebedürfnis
- nicht zu eng ( etwas Bewegungsfreiheit, aber nicht zu viel)
- gut komprimierbar
- einigermaßen Feuchtigkeitsresistent
- Daunen-Codex
- bin 1,65/55kg (Größe S passt perfekt)
- geplanter Einsatz: Hütte (Sommer/Winter), Trekking Nord-Europa (Zelt), gelegentlich Biwak ( Sommer)

Bei Valandre bin ich schnell aufgrund meiner vielen Wunschvorgaben gelandet :-) Auf der Homepage wird das alles versprochen, klar. Ich habe aber extrem viel recherchiert und unzählige, nur positive Berichte aus der Praxis gefunden.

Habe zwischen diesen 3 Modellen geschwankt:
- Mirage, leicht wie eine Wolke, super kuschelig und toll komprimierbar, aber leider kein Wärmekragen. Brauch ich aber.
- Swing 500 (die günstigere Valandre Linie mit Entendaunen). Auch sehr gutes Bauschverhalten der Daune. Letztendlich wog er im Kompressionstest bei mir mit Packsack 937g, nur 120g weniger als der Bloody Mary mit leichter Kragen-Variante. Auch war das Volumen im komprimierten Zustand im Vergleich zum Bloody Mary nur geringfügig kleiner. Dafür habe ich zahlreiche Praxisberichte gefunden, die ihn für kälteempfindliche Personen auch wirklich nur bis zur 0 Grad Grenze ansiedeln. Der Bloody Mary dagegen ist also mit nur sehr wenig mehr Gewicht und Volumen für nochmal ca. 5-10 Grad weniger tauglich.
Deshalb:
- Bloody Mary - mein persönlicher Testsieger!
Ich finde den Marie-Antoinette-Kragen auch ein bisschen fummelig und klaustrophobisch (wie schon mehrfach mal bemängelt wurde). Da mein zentrales Einsatzgebiet aber keine harten Winter-Biwaks sind, werde ich wohl meist den leichten, halben Kragen verwenden, der nur an der Oberseite angetippt wird. Das finde ich sehr angenehm beim Drehen im Schlafsack: keine extra Schnüre. Beim Vergleichsprodukt Swing habe ich mir die Schnüre des Kragens beim Drehen gleich mal um den Hals gewickelt.

Als letzen, für mich sehr positiven Punkt alle Valandre Produkte betreffend möchte ich noch den angenehmem Geruch erwähnen. Er duftet einfach "daunig", frisch und einladend und das Material auf der Innenseite ist sehr angenehm auch auf nackter Haut (beides speziell im Vergleich zum Sea to Summit Lt1, der leicht chemisch riecht und innen etwas "klebt").

  • Vorteile
    Verstellbare Kapuze
    Wasserabweisend
    Durchgehender Reißverschluss
    Geräumig
    Gut komprimierbar
    Robust
    Leicht
    Wärmekragen
  • Einsatzbereich
    Hochtouren
    Reisen
    Allround
    Wandern
    Skitouren
    Trekking
    Camping

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

55% finden die Bewertungen
von klaus hilfreich

Valandre Bloody Mary, immer wieder gerne.

Ich hatte das Produkt über 1,5 Jahre beim Skitouren, Trekking und in den Alpen im Einsatz.
Das überragende ist die extreme Kompressions- und Dekompressionsfähigkeit Der Daune.
Die Daunendichtigkeit des Schlafsacks.
Die Passform und der Wärmekragen, der die Körperwärme perfekt im inneren des Schlafsacks hält.

  • Vorteile
    Gut komprimierbar
    Geräumig
    Preis/Leistung
    Durchgehender Reißverschluss
    Wasserabweisend
    Robust
    Verstellbare Kapuze
    Leicht
    Wärmekragen
    daunendicht
  • Einsatzbereich
    Skitouren
    Allround
    Wandern
    Trekking
    Hochtouren
    Ultraleicht

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Niklas | Ostbevern
  • Super Loft!

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Es gibt noch 3 weitere Beiträge!

Sprachen filtern

Beitragstypen filtern

Sortieren nach