Tests und Bewertungen

Trangia - Multi Fuel X2 - Mehrstoffkocher im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
Lob vs Tadel

Jens | Bassum-Neubruchhausen

08.02.2013

Sehr gute Verarbeitung und natürlich passend...

Sehr gute Verarbeitung und natürlich passend für die Trangia-Kocherserie. Da Multibrenner und für sämtliche Brennstoffe tauglich überall einsetzbar bei minimalem Gewicht.

VS

Thomas | Achern

28.07.2013

Verschlimmbesserung in der neuen Version

Habe mir den Artikel direkt in Schweden bestellt. Und wollte eigentlich noch das alte Modell mit der Feinregulierung.
Das Gerät ist eine herbe Enttäuschung. Ich benutze seit vielen Jahren den Primus Omnifuel der mir auf vielen Touren im Sommer wie Winter (meist zwischen 2 und 3 Wochen als Selbstversorger) Von dem Kocher bin ich nach wie vor begeistert.
Nun wollte ich ihn mit meinem Trangia kombinieren. Nach einigen Versuchen beschloss ich lieber die Orginalversion zu kaufen. Mit herber Enttäuschung selbst meine ersten selbstgebastelten Versuche waren deutlich besser.

Der Brenner lies sich weder auf Gas noch auf Benzin ordentlich anzünden. (Ich benütze Tankstellenbenzin, welches ich auch schon in meinem regulären Omnifuel seit Jahren erfolgreich benutze.)

Die fehlende Feinregulierung macht den Brenner meines Erachtens leider unbrauchbar.

Ich kann nicht verstehen wie Primus auf die Idee kommt ausgerechnet die Feinregulierung wegzulassen die nach meiner langjährigen Erfahrung mit dem Omnifuel ein zentrales Teil des Kochers ist.

Nachteile
Schwer anzuzünden
Schlecht regulierbar
Einsatzbereich
Trekking
Winterwandern
Expedition
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Achern

100% finden die Bewertungen
von Thomas hilfreich

Verschlimmbesserung in der neuen Version

Habe mir den Artikel direkt in Schweden bestellt. Und wollte eigentlich noch das alte Modell mit der Feinregulierung.
Das Gerät ist eine herbe Enttäuschung. Ich benutze seit vielen Jahren den Primus Omnifuel der mir auf vielen Touren im Sommer wie Winter (meist zwischen 2 und 3 Wochen als Selbstversorger) Von dem Kocher bin ich nach wie vor begeistert.
Nun wollte ich ihn mit meinem Trangia kombinieren. Nach einigen Versuchen beschloss ich lieber die Orginalversion zu kaufen. Mit herber Enttäuschung selbst meine ersten selbstgebastelten Versuche waren deutlich besser.

Der Brenner lies sich weder auf Gas noch auf Benzin ordentlich anzünden. (Ich benütze Tankstellenbenzin, welches ich auch schon in meinem regulären Omnifuel seit Jahren erfolgreich benutze.)

Die fehlende Feinregulierung macht den Brenner meines Erachtens leider unbrauchbar.

Ich kann nicht verstehen wie Primus auf die Idee kommt ausgerechnet die Feinregulierung wegzulassen die nach meiner langjährigen Erfahrung mit dem Omnifuel ein zentrales Teil des Kochers ist.

  • Nachteile
    Schwer anzuzünden
    Schlecht regulierbar
  • Einsatzbereich
    Trekking
    Winterwandern
    Expedition

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

robin | hadamar
20.01.2014 00:30

wozu fein regulierung???? das soll doch wohl wie der omnifuel ein expeditionskocher sein?! also vollgas, wasser heiß, fertig!! davon abgesehen ich liebe auch meinen omnifuel!! der ist so männlich!! :-)))

Gunnar | Kerpen
06.12.2014 06:26

Vielleicht denke ich ja zu einfach, aber wenn man sich als Ersatzteil eine Spindel bestellt und diese statt der verbauten "Kappe" (sieht mir eher aus wie eine auf Länge eingekürzte Spindel) einbaut sollte das "Problem" nicht mehr existieren.

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Mihla

Funktioniert super, aber ...

Der Einsatz passt natürlich ideal in den Trangia, funktioniert auch super und der Wirkungsgrad ist im Trangia durch den wohl besten Windschutz auch ideal. Auch verbrennt der Brenner so ziemlich alles (getestet mit Gas, Waschbenzin und Petroleum) und hat durch den Trangia einen super Stand. Leider fehlt dem Brenner die Feinregulierung am Brenner selbst. Es ist leider nur die Grobregulierung am Flaschenende des Schlauchs vorhanden, nicht schön - aber auch kein K.O. Kriterium. Für Tageswanderungen um Mittag zu kochen oder im Winter ideal, da effizient aber für lange Trekkingtouren (5-10 Tage) für meinen Geschmack eindeutig zu schwer, zumindest wenn man alleine unterwegs ist.
Also super Teil für kurze Touren oder ab zwei Personen aufwärts, für Ultraleichtfetischisten oder Leute die alleine unterwegs sind leider zu schwer.

  • Vorteile
    Stabiler Stand
    Leistungsstark
    Hoher Wirkungsgrad
  • Nachteile
    Packmaß
    Schlecht regulierbar
  • Einsatzbereich
    Winterwandern
    Camping
    Expedition
    Freizeit

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Bassum-Neubruchhausen

86% finden die Bewertungen
von Jens hilfreich

Sehr gute Verarbeitung und natürlich passend...

Sehr gute Verarbeitung und natürlich passend für die Trangia-Kocherserie. Da Multibrenner und für sämtliche Brennstoffe tauglich überall einsetzbar bei minimalem Gewicht.

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sprachen filtern

Sortieren nach