Tests und Bewertungen

Trangia - Mini-Trangia - Spirituskocher im Test

Lob vs Tadel
Profilbild von Frederik

Frederik | Oldenburg

09.04.2012

Ich habe eine ältere Variante dieses Kochsets,...

Ich habe eine ältere Variante dieses Kochsets, der Brenner ist aber der selbe, ich hab das Teil bestimmt schon 16 Jahre, und habe nichts zu beanstanden. Der Regulierdeckel funktioniert auch. Hat genug Leistung um 1,5 Liter Wasser auf einmal zu kochen, brauch aber etwas länger als ein großer Gasbrenner, Windschutz ist Pflicht.
Ich nehme ihn immer mit wenn viel gekocht wird, denn Spiritus ist billig, und fast überall zu haben.

VS
Profilbild von Alexander

Alexander | Wien

16.11.2015

Am Berg nicht verwendbar

Waren auf Tour - mit Übernachtung im Zelt; Küche ist kalt geblieben; starker Wind und Scheeregen machen keine Lust das Ding auszupacken, da der Wirkungsgrad - getestet in einem Unterstand - sehr schlecht ist. Dauert ewig bis 0,5 Liter Wasser mal heiß sind. Am Zeltplatz haben wir es erst gar nicht versucht - Wind zu stark. Ist eher was für´s Picknick

Vorteile
Stabiler Stand
Kompakt
Leicht
Nachteile
Schlecht regulierbar
Einsatzbereich
Ultraleicht
Was sagst Du dazu?

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Bild hochladen

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
Profilbild von Martin
| Berlin
Klein aber Oho!

Ich habe den kleinen Trangia für's Campen gekauft. Mit einer Füllung kann ich mir Wasser für Kaffee kochen und den Topf mit Baked Beans :-) erwärmen und sogar zwei Würstchen dazu braten. Muss aber dazu sagen, dass ich ihn unter super Sommerwetterbedingungen benutzt habe. Wie es mit extrem Situationen ist kann ich bis jetzt nicht beurteilen. Falls in dem Brenner noch Spiritus sein sollte und man aber weiter muss empfehle ich den Brenner in eine kleine Plastiktüte (abgekühlt natürlich) einzuwickeln denn nur ein Tropfen Spiritus im Topf/Pfanne macht das nächste Essen ungenießbar.
Einziger Nachteil: Theopraktisch lässt sich die Flamme regulieren aber gestaltet sich in der Praxis eher schwierig da der Deckel zum Regulieren auch gleichzeitig dazu dient die Flamme zu ersticken. Hat man ihn drauf ist er anschließend natürlich zu heiß um ihn verschließen zu können.
Dennoch klare Empfehlung!

  • Vorteile
    Leicht zu reinigen
    Preis/Leistung
    Leistungsstark
    Kompakt
    Leicht anzuzünden
    Leicht
    Hoher Wirkungsgrad
  • Nachteile
    Schlecht regulierbar
    Schlechter Stand
  • Einsatzbereich
    Freizeit
    Einsteiger
    Camping
    Radtour
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Alexander
| Wien

53% finden die Bewertungen
von Alexander hilfreich

Am Berg nicht verwendbar

Waren auf Tour - mit Übernachtung im Zelt; Küche ist kalt geblieben; starker Wind und Scheeregen machen keine Lust das Ding auszupacken, da der Wirkungsgrad - getestet in einem Unterstand - sehr schlecht ist. Dauert ewig bis 0,5 Liter Wasser mal heiß sind. Am Zeltplatz haben wir es erst gar nicht versucht - Wind zu stark. Ist eher was für´s Picknick

  • Vorteile
    Stabiler Stand
    Kompakt
    Leicht
  • Nachteile
    Schlecht regulierbar
  • Einsatzbereich
    Ultraleicht
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Oliver
| Friedrichshafen
Einfach gut

Schneller Aufbau und Brennstart. Im Vergleich zu Benzin- und Gaskochern aber etwas langsamer.
Brennstoff ist günstig und teilweise auch in Supermärkten zu beziehen.
Das Topfvolumen ist für 2 Personen eher knapp bemessen.
Das heisst sequentiell Kochen und ausreichend Umfüllmaterial einplanen.

  • Vorteile
    Kompakt
    Leicht anzuzünden
    Leicht zu reinigen
  • Nachteile
    Schlechter Stand
    Auf unebenen Untergrund
  • Einsatzbereich
    Trekking
    Ultraleicht
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Stefan
| Eichstätt
Kompakt und Günstig

Praktischer Kocher für unterwegs der nicht viel Platz braucht. Für 1 Person mehr als ausreichend, dazu sparsam im Verbrauch. Einziger Nachteil ist die Wärmeregulierung, was bei dem Kocher aber nicht groß ins Gewicht fällt. Habe mit ihm immer ein gutes und
warmes Essen hingekriegt.

  • Vorteile
    Kompakt
    Leicht
  • Nachteile
    Schlecht regulierbar
  • Einsatzbereich
    Camping
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Frederik
| Oldenburg

75% finden die Bewertungen
von Frederik hilfreich

Ich habe eine ältere Variante dieses Kochsets,...

Ich habe eine ältere Variante dieses Kochsets, der Brenner ist aber der selbe, ich hab das Teil bestimmt schon 16 Jahre, und habe nichts zu beanstanden. Der Regulierdeckel funktioniert auch. Hat genug Leistung um 1,5 Liter Wasser auf einmal zu kochen, brauch aber etwas länger als ein großer Gasbrenner, Windschutz ist Pflicht.
Ich nehme ihn immer mit wenn viel gekocht wird, denn Spiritus ist billig, und fast überall zu haben.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.