Tests und Bewertungen

The North Face - Women's Point Five Pant - Hardshellhose im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
1,0
(aus 1 Bewertungen)
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Dittelbrunn

92% finden die Bewertungen
von Frank hilfreich

Hallo, habe diese Hose als Männer-Modell...

Hallo,

habe diese Hose als Männer-Modell ausgiebig getestet. Prinzipiell bin ich von der Hose maßlos enttäuscht. Erst einmal zu den Fakten.
Ich bin 1,75 m groß und ca. 61 kg schwer. Habe die Hose in S erworben. Da ist sie natürlich ein wenig kurz gewesen. Mit den ohnehin sehr hohen Bergstiefeln aber noch vertretbar von der länge. Stand halt dann nicht wie üblich üppig auf.
Nun zu all meinen negativen Erfahrungen mit dieser Hose.

1. Wetterschutz:

Bei langen Regenfällen wird man innen ganz schön nass. Da die Reißverschlüsse an den Beinseiten nicht innen überlappend gebaut sind. Doch diese verschweißten Reißverschlüsse sind halt nicht wasserdicht, sondern nur gut wasser abweisend. Nach 6 Stunden im Regen ist die Unterwäsche am Reißverschluss pitschnass.
Wer glaubt, er könne in der Tasche sein Handy sicher verstauen, der kann sich sicher sein, dass nach dem Regen ein Besuch im nächsten Mobilfunkladen fällig ist --> Handy war in der Tasche im Wasser gestanden. Im übrigen eine sehr clevere Konstruktion, dass das Wasser durch den Reißverschluss eindringen kann, die tasche selber aber mit Gore-Tex ausgekleidet ist und somit das Wasser stehen bleibt und das Handy schöööön baden kann.

2. Robustheit

Ich weiß ja nicht was andere Leute so mit ihrer Hose machen. Allerdings sieht für mich "der HÄRTESTE" Einsatz, wohl etwas härter aus, als für die Entwickler von North-Face. Nach einer harten Klettertour in der Schobergruppe hatte die Hose sehr hart gelitten. Am Hintern einen Riss davon getragen, sowie am Knie und Schenkel ein kleines Loch durch Felskontakt bekommen. Man stüzt sich nun mal nicht immer idealer Weise nur mit Händen und Füßen ab. Dachte schon, dass die Hose das hält. Falsch gedacht.

Habe mir dann gedacht, dass North Face den Service nach nur 10 Wochen in meinem Besitz bieten würde, die Hose zu reparieren. Leider habe ich auch da falsch gedacht. Laut North Face sei die Funktion nicht erheblich beeinträchtigt. Wenn ich so darüber nachdenke haben sie recht. Denn die Funktiion der Wasserdichtigikeit war eh nie gegeben. Wer also eine Bergsporthose im hohen Preissegment sucht, die wenn es WIRKLICH darauf ankommt, dann doch nichts kann, kann bedenkenlos zugreifen.
All das sind natürlich nur meine Erfahrungen, vielleicht sind ja andere mit der Hose glücklich geworden.

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sprachen filtern

Sortieren nach