Tests und Bewertungen

The North Face - Women's Imbabura Hoodie - Daunenjacke im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
Frage von Andrea | Mering
19.11.2014
Jacke federt aus

Hallo zusammen,
ich habe diese Jacke im Januar gekauft und nun im Herbst das erste Mal getragen. Ich finde sie wirklich sehr angenehm. Allerdings federt sie stark aus. Ständig kommen kleine Federn aus den Absteppungen. Ist das ein Produktfehler? Kann man dagegen was tun (Imprägnieren, spezielles Spray)? Es lässt die Jacke weniger hochwertig wirken.

Ups, Du hast Deine Antwort vergessen

Sebastian | Kundenservice
19.11.2014 08:54

Hallo Andrea,

ich kann Dich in soweit schon einmal beruhigen, dass Daunenverlust an sich kein Verarbeitungsfehler darstellt.
Das hat verschiedene Gründe:
Bei der Produktion der Jacke wir diese zuerst mit Daune gefüllt. Dann werden die Kammern abgenäht. Das bedeutet, dass die Naht über Teile der Daune geht. Kleine Daunen werden dabei mit der Naht vernäht und beim Nähen vom Faden durch den Stoff gezogen. Diese kleinen Daunen bleiben, gerade wenn die Daunenjacke noch neu ist, an Fleecebekleidung unter der Jacke kleben.
Und dann gibt es noch die Federn! Eine Daunenfüllung besteht immer aus einem Feder/Daune - Gemisch, um die Bauschkraft der Daune zu unterstützen und erhalten. Diese Federn haben einen Federkiel, der sehr dünn und spitz sein kann. Bei Bewegung kann sich dieser Kiel durch den Außenstoff einer Jacke bohren. Das kommt besonders bei Daunenjacken mit sehr dünnem Stoff vor und ist ganz normal. In so einem Fall darf die Feder nicht aus der Jacke gezogen werden. Sie würde nur noch mehr Federn und Daunen mit ziehen. In so einem Fall sollte die Feder entweder knapp abgeschnitten und in die Jacke zurück gedrückt, oder vom Innenfutter her gegriffen und zurück gezogen werden.
Manche Jackenhersteller empfehlen neue Daunenjacken zu waschen, um den anfänglichen Verlust zu vermeiden. Ich würde die Jacke zuerst ausschütteln und mit einer weichen (wirklich weichen!) Bürste vorsichtig abbürsten. Das kann die kleinen Daunen entfernen.
VG,
Sebastian

| Biel

Würde ich sofort wieder kaufen!

Die Jacke wirkt erst sehr dünn und leicht, wärmt & isoliert jedoch sehr gut! Bei sehr kalten Temperaturen kombiniere ich sie mit der "Women's Zermatt Lite Full- Hoodie", da hat Wind & Kälte keine Chance mehr. Die Farben sind wie auf dem Bild sehr leuchtend! Meine neue Lieblingsjacke!

  • Vorteile
    Guter Schnitt
    Winddicht
    Gute Details
    Robust
    Leicht
    Preis/Leistung
    Belüftung
    Atmungsaktiv
  • Einsatzbereich
    Freizeit
    Camping
    Winterwandern
    Reisen
    Ultraleicht

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Neuried

100% finden die Bewertungen
von Elisabeth hilfreich

Eine wunderschöne und leichte Daunenjacke

Mir war die Jacke zu dünn, um sie als alleinige Daunenjacke anzuziehen. Aber zum Drunterziehen oder an mäßig warmen Tagen ist sie bestens geeignet. Eine sehr schöne Jacke, die ein richtiger Hingucker ist und zum Lieblingsteil werden kann.

  • Vorteile
    Leicht
    Guter Schnitt
    Gute Details
    Preis/Leistung
  • Einsatzbereich
    Allround
    Wandern
    Freizeit

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Michelau

tolle Jacke

Auch wenn der Winter gerade auf sich warten lässt, eine leichte und warme Jacke die auch noch gut aussieht!

  • Vorteile
    Guter Schnitt
    Leicht
  • Einsatzbereich
    Allround
    Wandern
    Camping
    Reisen

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sprachen filtern

Beitragstypen filtern

Sortieren nach