Tests und Bewertungen

The North Face - Half Dome Jacket - Hardshelljacke im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
Lob vs Tadel

Philipp | Neu-Ulm

12.01.2014

Sehr Nice!

Die Jacke ist wirklich super. Trage sie hauptsächlich auf dem Weihnachtsmarkt und in der Fußgängerzone. Dort spielt sie ihre Stärken souverän aus. Selbst Glühwein perlt rückstandslos ab.

Spaß bei Seite. Die Jacke ist wirklich der Hammer und absolut dicht. Das Material hält auch starker Beanspruchung und Felskontakt locker stand.

Vorteile
Robust
Belüftung
Leicht
Wasserdicht
Atmungsaktiv
Winddicht
Einsatzbereich
Hochtouren
Expedition
VS

Manuel Nikolas | Laufen

17.04.2014

1 x Alpin und schon eine Schramme


1 mal Alpinklettern , 1erster Felskontakt , 1 große Schramme,
was will man mehr?

Vorteile
Leicht
Atmungsaktiv
Belüftung
Wasserdicht
Einsatzbereich
Hochtouren
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Walddorfhäslach

Taugt was

Jacke kann ich empfehlen ist Houte Route getestet

  • Vorteile
    Winddicht
    Guter Schnitt
    Leicht
    Wasserdicht
    Atmungsaktiv
  • Einsatzbereich
    Skitouren

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Ibbenbüren

83% finden die Bewertungen
von Marcel hilfreich

Universaljacke

Die Jacke ist weit genug geschnitten um eine warme Schicht darunter zu tragen. Schade ist, dass es hier keine innenliegende Befestigung gibt um eine Isolationsschicht z. B. für die Winterzeit fest zu koppeln. Das macht immer dann Sinn, wenn die Jacke auch mal bei nicht sportlichen Aktivitäten (gemütliches Radfahren, Spaziergänge mit dem Hund usw.) unter der Woche zum tragen kommt. Dann ist es einfach praktisch eine Doppeljacke konstruieren zu können.

Eine Ärmeltasche für den Skipass wäre noch ein nettes Feature und die Länge der Ärmel fällt bei mir recht knapp aus, obwohl der Rest ordentlich sitzt. Verwunderlich sind die Angaben eines Doppelreißverschlusses und Stretch. Beides kann ich bei meinem Exemplar nicht ausfindig machen. Bewegungsfreiheit ist dafür ordentlich, sehr große Unterambelüftung, schöne Verstellmöglichkeiten der Mütze usw. sind positiv.

Der Preis ist natürlich schon Oberklasse, dafür erhoffe ich mir eine lange Haltbarkeit. Das wird aber erst die Zeit zeigen. Dennoch ist die Qualität sehr hochwertig und wer für schlechtes Wetter oder im Outdoor-Bereich gut sichtbar sein möchte, bekommt mit dieser Jacke eine gute Option geboten.

  • Vorteile
    Winddicht
    Guter Schnitt
    Leicht
    Belüftung
    Sichtbarkeit
  • Nachteile
    keine Doppeljacken-Option
    Ärmellänge relativ knapp
    kein Stretch
    keine Ärmeltasche
    kein Doppelreißverschluss
  • Einsatzbereich
    Freizeit
    Wandern
    Hochtouren
    Skitouren
    Allround

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Ratingen

Ein super DIng

Hallo Leute,

ich als Student war erst einmal von dem Nichaktionspreis ein wenig abgeschreckt.
Nachdem sie dann im Angebot war habe ich direkt zugeschnappt....
Und es war die beste Entscheidung.
Sie trotzt Wasser sowie Wind, auch wenn ich sie bis jetzt nur auf einfachen Wanderungen und im Alltag tragen konnte.
Die Verarbeitung und der Schnitt ist Klasse.
Bei mir, 184m und 93KG, sitzt sie gut und sollte es doch mal zu kalt werden passt trotzdem noch eine normale Softshell drunter.
Der absolute Knaller :):)

  • Vorteile
    Preis/Leistung
    Leicht
    Wasserdicht
    Robust
    Guter Schnitt
    Belüftung
    Gute Details
    Winddicht
    Atmungsaktiv
  • Einsatzbereich
    Allround
    Wandern
    Freizeit
    Camping
    Trekking

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Langenzenn

Alpenüberquerung kann kommen

ich werde nach der Alpenüberquerung im Juni 2014 berichten ob die Jacke Ihre Aufgabe erfüllt.

  • Vorteile
    Guter Schnitt
    Belüftung
    Atmungsaktiv
    Leicht
    Wasserdicht
    Preis/Leistung
    Robust
  • Einsatzbereich
    Wandern
    Hochtouren

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Innsbruck

Superleichte Dreilagenjacke

Hab die Jacke bisher nur beim Skifahren getragen, aber dafür super. Sehr gute Passform, d.h. nicht zu weit aber mit genug Platz um was drunter zu ziehen (bei 187cm und 93kg), viel Bewegungsfreiheit, so dass das auch bei Hochtouren und Klettern im Sommer in Ordnung gehen sollte. Kapuzenschnitt lässt Platz für einen Helm, lässt sich aber gut zusammenziehen. Sehr lange Belüftungsreissverschlüsse. Insgesamt uneingeschränkt zu empfehlen.

  • Vorteile
    Belüftung
    Atmungsaktiv
    Guter Schnitt
    Leicht
  • Einsatzbereich
    Wandern
    Hochtouren
    Skitouren

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Laufen

Der Beitrag wurde am 06.10.14 überarbeitet

1 x Alpin und schon eine Schramme


1 mal Alpinklettern , 1erster Felskontakt , 1 große Schramme,
was will man mehr?

  • Vorteile
    Leicht
    Atmungsaktiv
    Belüftung
    Wasserdicht
  • Einsatzbereich
    Hochtouren

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sebastian | Kundenservice
07.10.2014 16:01

Hi Manuel,
würdest Du uns ein Bild des Schadens unter Angabe Deiner Kundennummer an die info@bergfreunde.de schicken?
Dann können wir uns ein Bild des Schadens Deiner The North Face Half Dome Jacke machen.

VG,
Sebastian

| aachen

Fällt sehr weit aus

Die Jacke wirkt sehr gut verarbeitet.
Allerdings war die Jacke leider nicht im Einsatz, weil sie viel zu weit geschnitten ist. Größe M bei 178cm und 68kg. Im Gegensatz dazu passt das firefox jacket von Mountain Equipment in Größe M perfekt, ist allerdings nicht so robust. Für Leute die sehr breit gebaut sind, könnte das half Dome Jacket genau das Richtige sein.

Hilfreich wäre generell eine Angabe wie die Klamotten geschnitten sind, dann könnte man sicherlich einige Rücksendungen sparen.

  • Nachteile
    Schlechter Schnitt

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Ainring

würde die Jacke wieder kaufen

Hatte die Jacke noch nicht im wirklich harten Einsatz, daher will ich noch keine genaue Bewertung abgeben aber im alltag an windigen, regnerischen Tagen ist sie schon mal Top!!!

  • Vorteile
    Atmungsaktiv
    Robust
    Winddicht
    Wasserdicht
    Leicht
    Belüftung
  • Einsatzbereich
    Reisen
    Hochtouren
    Wandern
    Ultraleicht
    Freizeit
    Klettern
    Allround
    Winterwandern

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Frankfurt

50% finden die Bewertungen
von Rolf hilfreich

Überzeugend: Stretch-Version

Ich habe die Jacke mit der Meron von Mammut verglichen (Ausführung: Winter 2013). Auch wenn letztere schon mit der "neuen" Pro Shell-Membran ausgestattet war, insgesamt robuster und in einigen Details, z.B. 2-Wege-YKK-Reissverschluss mit breiterer Unterlegung, alpinistischer wirkte, habe ich mich letztlich für TNF entschieden. Grund: nur beim alten Pro Shell kann die Jacke als Stretch-Version verarbeitet werden. Das ist nicht nur insgesamt angenehmer zu tragen, führt aber insbesondere bei der Kapuze zu einem dem Kopf angemesseneren Schnitt - die Meron mit dem neuen Pro Shell bleibt da zu steif, insbesondere für mich als Brillenträger und insbesondere, wenn man noch eine Jacke mit knautschender Kapuze darunterträgt. Weitere Details: ich bin 1,85m groß bei 95kg - Größe L ist trotzdem ausreichend, auch bei 2 Lagen 200er-Fleece untendrunter. Der Einsatzbericht folgt - wenn ich mich dazu aufraffen kann - in einigen Monaten; daher auch noch keine 5 Sterne - muß sich die Jacke erst noch am Berg, auf dem MTB und im Alltag (stressigster Einsatzbereich - kein Witz!) verdienen. Die folgen vielleicht noch (kann ich eigentlich die Bewertung dann nochmal ändern...???).

  • Vorteile
    Leicht
    Belüftung
    Guter Schnitt
    Wasserdicht
    Preis/Leistung
    Gute Details
    Robust
    Winddicht

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Frage von Rolf | Frankfurt
20.02.2014
Hallo nochmal... ist das eigentlich noch das alte ProShell...

...oder das neue, angeblich 30% atmungsaktivere? (Der Begriff "atmungsaktiv" ist eigentlich prinzipiell irreführend, aber das schenke ich mir jetzt mal, weil ja alle wissen, was gemeint ist...). So, jetzt aber richtig abschicken... :-)

Ups, Du hast Deine Antwort vergessen

Sebastian | Kundenservice
21.02.2014 08:15

Hallo Rolf,

beim Half Dome Jacket ist noch die bewährte GoreTex "Pro Shell" Membran verarbeitet.

Grüße,
Sebastian

Rolf | Frankfurt
24.02.2014 23:40

Hallo Sebastian, die Antwort fand ich jetzt nicht so überzeugend. Was heisst denn "bewährt"? Ist die neue Pro Shell noch nicht bewährt? Immerhin ist sie ja auch schon seit letzten Herbst im Einsatz, und da sollte es genügend Kunden- und Kollegenfeedback geben... Gore selbst schreibt ja, daß die neue Pro Shell-Membran deutlich abriebfester und bis zu 28% atmungsaktiver sein soll. Klingt toll, ist aber bei näherem Hinsehen auch nur Marketing-Sprech, wenig konkret. Leider finde ich weder bei Euch noch bei der Konkurrenz "neutrale", kundenorientierte Einordnungen des alten vs. des neuen Pro Shells oder auch gg.-über anderen Membranen. Meistens wird nur die Werbe-Botschaft von Gore nachgeatment. Aber Ihr seid doch Euren Kunden verpflichtet und nicht Gore? Ich habe mir die Jacke jetzt trotzdem gekauft, denn das "alte" Pro Shell hat - bei näherem Hinsehen - auch Vorteile (siehe meine folgende Bewertung). In diesem Sinne - auch Ihr könnt Euch noch verbessern! :-)

Hannes(Community) | Kundenservice
25.02.2014 07:43

Hallo Rolf!

Gerne helfe ich Dir weiter, wenn noch Fragen da sind. Also ganz wichtig zu wissen ist, dass die neue Membrane von GoreTEX "Pro" heißt, die GoreTEX "Pro Shell" war der Vorgänger. Die aktuelle Version "Pro" soll laut Hersteller robuster sein, da GoreTEX bei dem Oberstoff nur noch bestimmte Stoffdicken verbaut. Hier wurden die ganz leichten und dünnen Oberstoffe rausgenommen um eine höhere Robustheit zu gewährleistern. Des weiteren hast Du es ja an gesprochen, ist die Atmungsaktivität um 28% zum GoreTEX "Pro Shell" gestiegen.
Ob der Kunde das jetzt für eine "Werbebotschaft" hält muss jeder für sich selbst beantworten. Grundsätzlich gilt zu sagen, dass die Half Dome noch den Vorgängerstoff hat.

Ich hoffe, dass Dir das weiterhilft.

Machs gut
Hannes

Rolf | Frankfurt
25.02.2014 23:50

Hallo Hannes,

eben nicht, weil die Empfehlung der Bergfreunde-Berater im Hinblick auf neues Pro vs. altes Pro Shell fehlt. Gore zitieren kann ich selbst...

Sorry :-)

Vg, Rolf

Hannes(Community) | Kundenservice
26.02.2014 07:52

Hallo Rolf!

Kannst Du mir dann kurz mal erläutern, wie ich Dir konkret helfen kann :-)? Ich bin der Meinung die Frage beantwortet zu haben.

Danke Dir
Hannes

Rolf | Frankfurt
03.03.2014 00:02

Hallo Hannes,

na dann versuche ich es noch einmal:

Zum einen: Wasserdampfdurchlässigkeit: Gore schreibt, daß diese "bis zu" 28% höher sei, für mich eine ziemlich unkonkrete Beschreibung. Welche Erfahrungen habt Ihr denn hier in der Praxis gemacht? Merkt man den Unterschied zum alten Pro Shell deutlich?

Zum anderen: Robustheit: Inwiefern merkt man die größere Robustheit, außer das sich das neue Material fester anfühlt? Ist das alte Pro Shell z.B. für meinen Einsatzsbereich, Mehr-Tages-Alpin-Touren mit 15kg Rucksack, nicht robust genug? Habt Ihr auch hier konkrete Erfahrungen, die das neue Material wesentlich besser erscheinen lassen?

Viele Grüße,

Rolf

Hannes(Community) | Kundenservice
03.03.2014 07:55

Hallo Rolf!

Was die reine persönliche Empfindung bei der Atmungsaktivität angeht, merke ich keinen großen Unterschied zur alten "Pro Shell". Wie gesagt, es handelt sich bei den Werten um Angaben, die unter Laborbedingungen getestet werden.

Was die Robustheit des "Pro Shell" angeht, war dieser Membran laut GoreTEX schon immer für den Rucksackeinsatz auch über 15 kg geeignet. Das neue "Pro" kann genauso eingesetzt werden.

Machs gut
Hannes

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Ups, Du hast Deine Antwort vergessen

Es gibt noch 4 weitere Beiträge!