Tests und Bewertungen

Snow Peak - Trek 700 Titanium - Reisekochtopf im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
4,5
(aus 2 Bewertungen)
100%
empfehlen dieses Produkt
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Dortmund

70% finden die Bewertungen
von Jörn hilfreich

Top of the Line

Der vielleicht leichteste Kochtopf der Welt. Das die Version aus Titan dem Aluminium einen Nachteil hat, glaube ich kaum, kostet aber etwas mehr.

Nun habe ich mich für Titan entschieden. Wenn schon, dann richtig. Zuerst: Der Topf ist richtig super. In den Bergen nehme ich natürlich leicht aufzukochende Mahlzeiten mit. In dem Topf koche ich also nur das Wasser 1x auf. Danach passiert nicht mehr viel.
Eine andere Aufgabe hat der Topf allerdings, wenn man nur noch Schnee zur Verfügung hat, und Wasser benötigt muss der Topf natürlich herhalten. Dabei habe ich aber bereits einen ruiniert, denn, den Schnee bloß in den Topf schaufeln und Kocher drunter stellen, geht nicht. Der Boden fängt an zu glühen, verformt sich, wird blau bis schwarz. Das Material ist wirklich sehr dünn. Die Lösung, ganz einfach: Seit diesem Fehler lasse ich immer ein klein wenig Wasser über, das muss den Boden bedecken. Dann mit kleiner Flamme dieses erwährmen, und erst dann nach und nach Schnee dazugeben. Wenn man diese Arbeit für mehrere Liter hinter sich gebracht hat, weiß man die Leitung daheim echt mehr zu schätzen.

Für eine Person, und für mehrtägige Touren im Winter wie Sommer habe ich dieses Snow Peak Meisterwerk erfolgreich einsetzen können.

In den Topf passen eine kleine Kartusche, und die kleinen Snow Peak KOcher, LiteMax oder GigaPower.

Ein Nachteil, der Deckel hat einen kleinen Haken. Also wörtlich, einen Haken an dem man ihn abnehmen kann, auch wenn darunter das Wasser gerad zu kochen begonnen hat. Nur kann dieser im Rucksack schon etwas stören. Ich habe diesen Teil daher etwas weiter runtergebogen. Nun kann ich das Messer darin verkeilen, um den Topf zu öffnen.

Alles zusammen also sehr gelungen.

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| pegnitz

45% finden die Bewertungen
von jens hilfreich

keine klagen. kaufen!!!

keine klagen. kaufen!!!

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sprachen filtern

Sortieren nach