Bergfreund Christian
"Dieses Produkt ist nicht mehr lieferbar."

Entweder es handelt sich hierbei um ein älteres Modell oder wir können bzw. werden das Produkt nicht mehr beim Hersteller nachbestellen.

Scarpa - Phantom Ultra - Bergstiefel

Detailansichten
Nicht mehr lieferbar
einloggen

Du bist bereits Bergfreunde Kunde, dann logge Dich hier ein.

  • Portofrei ab € 50 in DE
  • Schneller Versand
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
  • Trusted Shops Käuferschutz
Attribute & Features
Geeignet für:
Konstruktion:
steigeisenfester Bergstiefel
Einsatzbereich:
Alpinismus, Bergtouren, technische Routen
Außenmaterial:
S-Tech Fabric (Cordura + 10% Elasthan)
Innenmaterial:
Waterproof-OD/ Mesh
Sohle:
Vibram Pentax Speed Außensohle + Pro-Fiber XT Zwischensohle; PU-Dämpfungseinsätze
Verschluss:
Schnürung mit Dyneema-Band + Fast Lock System
Gewicht:
800 g (Schuh in Größe 42)
Größen:
37-48
Extras:
wasserdichter Überzug mit TIZIP-RV (wasserabweisend), Sohlenrand vorne + hinten
Art.Nr.:
020-0005
Produktbeschreibung
Für Bergsportler mit hohen Ansprüchen entwickelt: der Phantom Ultra von Scarpa! Der robuste Bergstiefel ist absolut durchdacht und kommt mit vielen Details, die im Alpinismus von Bedeutung sind: robustes Obermaterial mit einer wasserdichten Membran, eine gut profilierte und bergtaugliche Vibram Sohle sowie eine flexible Passform und ausreichend Stbilität beim Gehen.
Dank einer Flex Area über dem Rist passt sich der Phantom Ultra an jede Bewegung an, so dass bei verschiedenen Neigungswinkeln (z.B. beim Bergauf- und abgehen) keine Druckstellen entstehen. Die spezielle schnürung mit Fast Lock System ermöglicht zudem ein genaues Einstellen des Schuhs, da so die Festigkeit an Fuß und Schaft getrennt geregelt werden kann. Eine geformte Zwischensohle sorgt in Kombination mit dämpfenden PU-Einsätzen für die richtige Fußunterstützung und die nötige Dämpfung, damit die Stoßenergie beim Auftreten abgefangen wird.
Die Pentax Speed Sohle hat eine stark profilierte Vibram Mulaz Außensohle, die mit einer flachen und griffigen Climbing Zone im Zehenbereich ausgestattet ist - so bietet der Schuh guten Halt im Gelände, ist aber auch in steilen Kletterpassagen top. TPU-Einsätze bilden vorne und hinten einen Sohlenrand, wodurch der Phantom Ultra mit Steigeisen kompatibel ist. Für absoluten Wetterschutz sorgt neben der Membran auch ein Überzug mit wasserabweisendem Front-RV, der sich über der Schnürung schließen lässt und so das Eindringen von Wasser vermeidet. Ein echter Bergprofi - der richtige Partner bei hochalpinen Einsätzen und Bergtouren!

Frag unseren Experten
Bergfreund Christian

07121/70 12 0

Mo. - Fr. 10:00 - 17:00 Uhr

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
4,5
(aus 4 Bewertungen)
100%
empfehlen dieses Produkt
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Berlin

top

auch für schmale füße geeignet.
habe sie noch nicht bei sehr kalten temperaturen getestet

  • Vorteile
    Wasserdicht
    Guter Grip
  • Einsatzbereich
    Hochtouren

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Mitarbeiter
| Tübingen

100% finden die Bewertungen
von Steffen hilfreich

Sehr guter Eis-/Mixedkletterschuh

Ich nutze den Phantom Ultra seit 2 Jahren v.A. zum Eis-/Mixedklettern, ab und zu auch für längere, alpine Wintertouren.
Im Gegensatz zu Wolfgang's Kommentar habe ich den Phantom Ultra in meiner normalen Schuhgröße, mit Einlegesohle & dicken Socken wäre evtl. soger 0,5 Nr. größer gut.

Positiv:
- der Schuh ist nicht nur leicht, sondern auch sehr schlank und relativ beweglich - ich konnte bisher in keinem anderen Bergschuh so gut & präzise klettern
- erstaunlich robust für so einen leichten Schuh

Nachteile (die bei einem so leichten Schuh m.M. aber eher "systembedingt" sind):
- Isolation: für hochalpine Sachen im Winter ist er einfach nicht warm genug - gerade wenn man länger inaktiv ist, z.B. am Stand. Mit einer isolierenden Einlegesohle kann man hier aber noch einiges rausholen...
- Grip: der Schuh ist für Steigeisen gedacht... ohne führt das flache Profil der Sohle leicht zu beschleunigtem Abstieg - vor allem auf nassem, steilen Gras..
- im Zelt/Biwak ist es selbst im Schlafsack fast unmöglich, den Schuh über Nacht trocken zu bekommen. Für mehrtägige Touren ohne Hütte würde ich zu einem Modell mit rausnehmbaren Innenschuh greifen.

  • Vorteile
    Leicht
    Robust
  • Nachteile
    Schlechter Grip
  • Einsatzbereich
    Hochtouren
    Eis-/Mixedklettern

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Eisenach

Sehr gut aber etwas zu kalt

Die Schuhe haben eine sehr gute Passform und lassen sich exakt schnüren. Sie sind nicht so steif wie die La Sportiva Batura z.b., lassen sich im Fels aber sehr gut klettern. Die Ferse ist sehr gut, allerdings etwas hart ausgeformt, Abkleben hat bei mir geholfen blasen zu verbeiden. Im Eis sind sie sehr präzise und vermitteln auch ausreichend Halt, aber man braucht schon etwas Kraft in den Waden. Der Schuh ist sehr leicht, das geht leider deutlich auf Kosten der Isolation und auch etwas auf den Komfort. Während 4-5 h nächtlichen Abseilens über die Courtes NO-Wand waren die Füße nicht warm zu bekommen und deutlich die Schneekälte zu spüren, das bei relativ trockenen Füßen im Schuh mit zwei Paar Socken an, allerdings eng geschnürt vom Aufstieg. Temperatur minimal -10°. Die Zehen sind immer noch taub.... Wenn man unbeweglich ist und gezwungen ist, die Wärme zu konservieren sollten die Schnürsenkel unbedingt gelockert werden. eventuell auch mit zusätzlicher Innensohle oder auch Heizelemente-Sohle experimentieren. Die Schuhe trocknen recht schnell, eben wegen der geringen Isolation, trotzdem bei mehrtägigen Unternehmungen vorher testen. Für alpine Winterbegehungen daher nur eingeschränkt, für alles andere im Eis- und Mixedbereich ein Topschuh.

  • Vorteile
    Präzise
    Guter Grip
  • Nachteile
    zu kalt
  • Einsatzbereich
    Eisklettern
    Hochtouren

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Es gibt noch 1 weitere Beiträge!

Sprachen filtern

Sortieren nach