Tests und Bewertungen

Salewa - Ecuador III - 3-Personenzelt im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
5,0
(aus 2 Bewertungen)
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Nürnberg

Das Zelt dient mir bereits seit 2...

Das Zelt dient mir bereits seit 2 Jahren und leistet immer gute Dienste (egal ob Wasserwandern oder ein verlängertes Wochenende auf dem Zeltplatz). Vor allem das Vorzelt bietet genug Platz um notwendige Dinge darin zu platzieren. Einziges Manko, ein paar Vorzeltstangen wären super, dann könnte man den Eingang bei Regen aufklappen und darunter kochen! Aber es gibt ja zum Glück Baumärkte oder Restzelte auf Festivals... :)

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Berlin

Das Ecuador III ist ein geräumiges Model...

Das Ecuador III ist ein geräumiges Model mit ordentlich Kopffreiheit und vielen schon bekannten aber trotz allem innovativen Gimmicks.
Seien es die farblich markierten Glasfaser-Gestänge (dank neuer Materialien jetzt 30% belastbarer) oder die entsprechenden Haltestellen, in die sie eingesteckt werden sollen oder auch die Cliptechnik, mit der das Unterzelt mittels kleiner Plaste-Clips am Glasfasergerüst aufgerastet wird.

Der Aufbau geht flüssig, schnell und problemlos (das Oberzelt clipt man mittels Plastehaken einfach am Unterzelt fest), die Verarbeitung ist bemerkenswert gut, die Näte sind getaped und Stellen mit erhöhter Belastung sind mit Extramaterial verstärkt worden.

Vorzuheben sind noch die beidseitigen Ventilationsöffnungen - so kann man zu jeder Seite per Doppelreisverschluss einen türöffnungsgroßen Streifen des Überzeltes öffnen und dadurch das Zelt aus allen vier Richtungen für Lufteinströmungen zugängug machen.

Negativ zu bemerken ist, dass im Innenzelt an der "Decke" eine entsprechende Halteschlaufe für Bspw. eine Lampe komplett weggelassen wurde, obwohl dieser Punkt sogar mit zwei Halteclips am Gestänge verankert wird und daher ohne Probleme jene Last tragen könnte - Hier ist also der Selbstbastler gefragt!

Das Gewicht beläuft sich gemäß Hersteller auf 5,3kg.
Die Verpackung ist in entsprechenden Polyamid-Säckchen (der Aufbewahrungssack für das Glasfasergestänge hat sogar einen verstärkten Boden) schnell möglich und sorgt für gewohnte Ordnung.

luftig, durchdacht, gut verarbeitet - trotz kleiner Mäkelstellen -
FÜNF Sterne

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sprachen filtern

Sortieren nach