Tests und Bewertungen

Petzl - Aquila - Klettergurt im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
3,0
(aus 1 Bewertungen)
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Ostbevern

100% finden die Bewertungen
von Niklas hilfreich

Der Beitrag wurde am 16.09.16 überarbeitet

Nicht gut durchdacht.

Hatte die Gelegenheit den Gurt 2 Wochen zu testen.
In Größe XS und S. Meine Hüfte misst 71cm.

Der Gurt wurde super verarbeitet und alle Verstellungen laufen flüssig. Das Anlegen klappt auch ohne Probleme, da sich der Gurt/Beinschlaufen kaum in sich verdreht. Das Material ist relativ steif.

Was mir persönlich nicht gefallen hat:

-die Überschneidung der beiden größen XS / S ist zu gering (meine Hüfte liegt genau dazwischen)
-die Polsterung im Bauchbereich ist zu schmal, der Gurt klappt nach unten weg und scheuert
-Abstand zwischen Beinschlaufen und Hüftschlaufe zu gering (umklappen der Bauchpolsterung)
-Dreiecke in den Beinschlaufen, dadurch wird's auch nicht bequemer und bei Männlein schaut's/ist gequetscht aus
-die Beinschlaufen sind bequem der Hüftbereich sitzt auch sehr gut.

Asymmetische Verstellung:
-in Größe S war der Gurt bei mir am Minimum Anschlag und die Beinschlaufen saßen mittig zum Hüftgurt
-in Größe XS saß der Gurt im Maximum Anschlag und die Beinschlaufen waren ca. 30° zum Hüftgurt verdreht

Alles subjektive Punkte, die bei anderer Körpergröße evtl. nicht existieren.

  • Vorteile
    Praktische Details
    Robust
    Gut einzustellen
  • Nachteile
    Schlechter Schnitt
    Scheuert
  • Einsatzbereich
    Sportklettern
    Indoorklettern
    Klettersteig
    Alpinklettern
    Ultraleicht
    Eisklettern

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sprachen filtern

Sortieren nach