Tests und Bewertungen

Petzl - Adjama - Klettergurt im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
Lob vs Tadel
Profilbild von Christian

Christian | Zwiesel

10.05.2018

top gurt, top qualität

toller gurt, zu empfehlen, für mich aber nicht passend, zurückgeschickt, einwandfreie unkomplizierte abwicklung! danke!!!!

Vorteile
Preis / Leistung
Bequem
Robust
Praktische Details
Einsatzbereich
Einsteiger
Alpinklettern
Klettersteig
VS
Profilbild von Gloria

Gloria | Halle (Westfalen)

28.05.2019

Unbequem

Mir persönlich war der Gurt zu unbequem und ging daher zurück.

Vorteile
Preis / Leistung
Praktische Details
Nachteile
Schlechter Schnitt
Einsatzbereich
Toprope Halle
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch Klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch Klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Bild hochladen

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
Profilbild von Tobias
| Dresden
Top Gurt

Top Qualität und schönes Design

  • Vorteile
    Praktische Details
    Bequem
    Robust
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Marc
| Gruibingen
Mein Lieblingsgurt

Dauer: 3/4 Jahr Einsatzbereich: Hallen- und Felsklettern Positiv: Kleines Packmaß, super leicht aber robust, bequem beim "reinsetzen", spürt man kaum. Negativ: - Besonders gut finde ich die weißen Einbindepunkte und Sicherungsring. Durch die helle Farbe erkennt man beim Partnercheck wesentlich besser, ob das Seil richtig eingebunden wurde. Des Weiteren verfügt der Gurt ADJAMA über eine rote Verschleißmarke am unteren Einbindepunkt. Wenn diese Verschleißmarke zu sehen ist, muss der Gurt ausgesondert werden.

  • Vorteile
    Praktische Details
    Bequem
    Gut einzustellen
    Preis / Leistung
    Robust
  • Einsatzbereich
    Alpinklettern
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Malte
| Göttingen
Allrounder in gewohnter Petzl-Qualität

Auch mein zweiter Adjama (der erste wurde nach 5 Jahren intensiver Nutzung in den Ruhestand versetzt) tut seinen Dienst beim Sportklettern in der Halle und am Fels und wird auch bei längerem Hängen oder Sichern nicht unbequem.

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass das Teil inzwischen ganz schön teuer geworden ist.

  • Vorteile
    Bequem
    Gut einzustellen
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Sören

100% finden die Bewertungen
von Sören hilfreich

Bis man den zerstört hat

Wow. Den Gurt kann man einfach nicht kaputt machen. In der richtigen Größe hält der Gurt auch im Dauereinsatz lange.
Außerdem super einzustellen.
Bei den großen Materialschlaufen kann man auch ein großes Rack unterbringen.
Hatte ihn jetzt zum Trad- und Sportklettern an und bin 100% überzeugt!
Ein kleines Manko ist die dickere Einbindeschlaufe.
Sonst top!!

Produktbilder von Sören
  • Vorteile
    Bequem
    Robust
  • Einsatzbereich
    Allround
    Tradklettern
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Luise
| Bielefeld
Sitzt top, sehr wertig verarbeitet!

Absolut bequem zu tragen und auch das "rein fallen" ist nicht unangenehm. Man sieht und merkt dem Klettergurt einfach die hohe Qualität an. Mein Freund hat sich direkt den gleichen in seiner Größe gekauft :-)

  • Vorteile
    Bequem
    Praktische Details
    Gut einzustellen
    Preis / Leistung
    Robust
  • Einsatzbereich
    Sportklettern
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Gloria
| Halle (Westfalen)
Unbequem

Mir persönlich war der Gurt zu unbequem und ging daher zurück.

  • Vorteile
    Preis / Leistung
    Praktische Details
  • Nachteile
    Schlechter Schnitt
  • Einsatzbereich
    Toprope Halle
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von jens
| pegnitz

55% finden die Bewertungen
von jens hilfreich

Guter Gurt

Guter, einstellbarer Gurt

  • Vorteile
    Bequem
    Gut einzustellen
  • Einsatzbereich
    Alpinklettern
    Klettersteig
    Big Wall
    Sportklettern
    Eisklettern
    Indoorklettern
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Christian
| Zwiesel
top gurt, top qualität

toller gurt, zu empfehlen, für mich aber nicht passend, zurückgeschickt, einwandfreie unkomplizierte abwicklung! danke!!!!

  • Vorteile
    Preis / Leistung
    Bequem
    Robust
    Praktische Details
  • Einsatzbereich
    Einsteiger
    Alpinklettern
    Klettersteig
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Das sagen Bergfreunde aus aller Welt dazu:
Profilbild von Bender
| Arnhem

  • Vorteile
    Gut einzustellen
    Bequem
    Robust
    Preis / Leistung
  • Einsatzbereich
    Indoorklettern
    Big Wall
Profilbild von Andreas
| Hillerød

  • Vorteile
    Praktische Details
    Robust
    Preis / Leistung
Profilbild von giovanna
| MILANO

  • Vorteile
    Bequem
    Preis / Leistung
    Robust
  • Einsatzbereich
    Sportklettern

Sortieren nach

Hüftgurte - für Kletter- und Alpineinsätze aller Art

Hüftgurte & Sitzgurte

Ausgesetzte Klettersteige, einsame Hochtouren, alpines Klettern oder Sportklettern - um diese Welten uneingeschränkt genießen zu können, sind Sicherungsmaßnahmen gefragt. Je nach Sportart variiert dabei die Ausrüstung: Seile, Helme, Expressen oder Klettersteig-Sets. Ein Hüftgurt gehört in jedem Fall dazu.

Was leistet ein Hüftgurt?

Bei einem Sturz entwickeln sich erhebliche Kräfte. Der Klettergurt muss ihnen Stand halten und sie auf verschiedene Körperteile verteilen, um den Stoß optimal abzufangen und das Verletzungsrisiko zu minimieren. Wenn der Bergsportler im Seil hängt, sollte ihm das Gurtzeug Stabilität geben ohne die Blutzirkulation zu behindern.

Als Klettergurte haben sich sogenannte Sitz- oder Hüftgurte durchgesetzt, weil sie ein Höchstmaß an Bewegungsfreiheit und Komfort bieten. Gleichzeitig haben sie sich als sicher bewährt, auch wenn der Oberkörper bei dieser Lösung - anders als bei der Verwendung von Komplett- oder Brustgurten - frei bleibt. Deshalb muss ein Sitzgurt passen: Das heißt er sollte so eng anliegen, dass er nicht über die Hüfte rutschen kann und somit zuverlässigen Halt bietet. Passt der Gurt, kann man Gewicht und Polsterung als weitere Auswahlkriterien dazunehmen.

Wie sieht ein Hüftgurt aus?

Ein Hüftgurt besteht aus zwei Schlaufen für die Beine, die mit einem Steg verbunden sind. Hinzu kommt eine Schlaufe die Hüfte. Steg und Hüftschlaufe werden durch die sogenannte Anseilschlaufe verbunden. Wie schon ihr Name vormuten lässt, wird dort das Sicherungsseil befestigt. Dieser "Anseilpunkt" stimmt bei Hüftgurten fast mit dem Körperschwerpunkt überein. Das kann zum Problem werden, denn wenn der Körperschwerpunkt über dem Anseilschwerpunkt liegt, bietet ein Hüftgurt keine zuverlässige Sicherung mehr.

Sicherheit komplett - Hüftgurt oder Komplettgurt?

Dieses Sicherheitsrisiko ist allerdings überschaubar. Bei Erwachsenen tritt es nur auf, wenn sich ihr Schwerpunkt verschiebt, beispielsweise durch einen Rucksack oder Übergewicht. Bei Kindern ist dagegen Vorsicht angesagt: Sie haben andere Proportionen und ihr Körperschwerpunkt ändert sich je nach Wachstumsphase. Zudem ist ihre Hüfte weniger stark ausgeprägt, so dass der Sitzgurt leichter über die Hüftknochen rutschen kann. In diesen Fällen ist ein Hüftgurt allein nicht sicher genug. Dafür lässt er sich problemlos mit einem Brustgurt kombinieren - und das gilt als die sicherste Sicherungsmethode überhaupt.

Spare 5 €
Newsletter abonnieren
5€ Gutschein sichern
€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.