Outdoor Bekleidung nach dem Responsible Down Standard

Outdoor Jacken Nachhaltigkeit Responsible Down Standard

Der Responsible Down Standard (Abkürzung RDS) kennzeichnet Outdoor Bekleidung, deren Daunen und Federn nach strengen Kriterien zertifiziert werden. Mit dem RDS wird die gesamte Wertschöpfungskette der Daunen-Produzenten abgedeckt, so dass eine lückenlose Rückverfolgbarkeit von der fertigen Daunenjacke oder Daunenweste, bis hin zur Gänse- oder Entenfarm möglich ist.

Im Gegensatz zu konventioneller Haltung von Gänsen und Enten, wird bei RDS zertifizierter Daune auf Zwangsernährung und Lebendrupf der Wasservögel verzichtet und strenge Richtlinien in Bezug auf Haltung und Tierschutz geltend gemacht. Durch volle Transparenz lässt sich die Lieferkette beim Responsible Down Standard optimal nachvollziehen und kontrollieren. Die fertige Responsible Down Standard Outdoor Bekleidung ist mit dem blau weißen R-D-S Label mit der kleinen weißen Daune und dem Schriftzug „Responsible Down Standard – 100% certified“ gut sichtbar und zuverlässig gekennzeichnet.

Vorteile von RDS Daunenjacken und RDS Daunenwesten

Im Vergleich zu Funktionsbekleidung, die mit Kunstfaser isoliert ist, begeistert Outdoor Bekleidung mit Daune durch besonders geringes Gewicht und hervorragende Komprimierbarkeit. Die leichten Daunenjacken und Daunenwesten können für den Transport entweder in der eigenen Tasche, Kapuze oder einem kleinen Packsack wunderbar komprimiert werden.

In der konventionellen Tierhaltung wird in der Regel kein größerer Wert auf Tierwohl und Tierschutz gelegt. Hier unterscheiden sich gewöhnliche Daune von RDS zertifizierter Daune und anderen Labels für Bio-Daune und nachhaltig gewonnene Daune. Die Zertifizierung durch den Responsible Down Standard bietet nicht nur Outdoorsportlern und Wintersportlern die Möglichkeit, auf hochwertige Daune aus kontrollierter Herstellung zu vertrauen, sondern schafft auch für Hersteller von Outdoorbekleidung mehr Klarheit. Durch einfachere Beschaffung RDS zertifizierter Daune können die Outdoorhersteller dem Kundenwunsch nach RDS zertifizierter Daunenbekleidung besser und einfacher nachkommen.

Unterschiede in der Outdoor Bekleidung mit Daune

Mit der Maßeinheit cuin wird die Bauschkraft der Daunen angegeben. Je höher die Bauschkraft einer Daunenjacke oder Daunenweste, desto besser isoliert die Daunenfüllung. Bei guter Daunenbekleidung beträgt die Bauschkraft, oder auch loft oder fillpower genannt, etwa 500 cuin, 650 cuin oder 700 cuin. Warme Expeditionsbekleidung von Rab oder The North Face kann mit bis zu 900 cuin auch arktischen Temperaturen widerstehen.

Neben der Fillpower spielen auch die Daunenmenge und das Verhältnis von Daune zu Federn eine wichtige Rolle für die Qualität und Wärmeleistung der Outdoor Bekleidung mit Daunenfüllung. Je mehr Daune sich in den Kammern der Daunenjacke oder Daunenweste befindet, desto besser isoliert die Füllung. Gleiches gilt für das Verhältnis von Daune zu Federn: je höher der Anteil der Daune in der Füllung ist, desto besser wärmt die Outdoorbekleidung.

Spare 5 €
Newsletter abonnieren
5€ Gutschein sichern
€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Wir verwenden Cookies, um Dein Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Du unsere Webseite nutzt, akzeptiert Du die Verwendung von Cookies.