Tests und Bewertungen

Osprey - Xenith 105 - Trekkingrucksack im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
5,0
(aus 1 Bewertungen)
100%
empfehlen dieses Produkt
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Hardegsen

100% finden die Bewertungen
von Sascha hilfreich

Der Beitrag wurde am 02.01.16 überarbeitet

Bequem bei +20 Kg zu tragen

Absolut empfehlenswerter Trekking Rucksack mit außeichend Volumen für lange und auch kurze Touren zu allen Jahreszeiten.

Das Tragesystem eignet sich wunderbar um Lasten über 20 kg bis 25 kg sehr bequem zu tragen (Gregory ist da vom Hüftgurt leider viel härter) und rutsch dabei nicht nach unten.

Die Schultergurte sind vertikal sehr gut verstellbar, es geht sehr einfach/schnell durch Klett und ermöglicht ein super Feintuning, was sich enorm positiv auf den Tragekomfort auswirkt.

Der Hüftgurt überträgt sehr bequem das Gewicht auf den Beckenknochen und kann dabei immer noch sehr gut durch's Gebirge.

Die Rückenpolsterung ist sehr bequem und sehr atmungsaktiv, was sehr angenehm ist wenn es sehr warm ist aber auch nicht zu Luftdurchlässig wenn es sehr kalt ist.

Sehr gut durchdachte Details wie die äußere Trinkblasenbefestigung, Kopffreiheit, Abnehmbare Deckeltasche mit Polsterung, was sehr praktisch ist wenn man seine faltbare Solarpanele sicher in der Deckeltasche transportieren möchte und dadurch auch problemlos kann.

Die äußeren Netztaschen sind schön groß und nehmen locker eine 1 L Trangia Brennstoffflasche plus viel Kleinkram auf.

Die praktische Netztasche auf der Frontseite (Stretch-Netzgewebe dürfte ruhig robuster sein) nimmt 1 Paar Sandalen und viel Kleinkram auf oder nach dem Regen entweder nasses 1 Personen Tarp/Außenzelt oder nasse Regenbekleidung.

In die zwei Front Außentaschen bekommt man seine Regenjacke und Regenhose + Weste/Pullover und Kleinkram sehr gut verstaut.

Das Schlafsackfach (nimmt einen komprimierten ca. 2600g KuFa Winterschlafsack im Bodenfach auf.) und das Hauptfach wird glücklicherweise nicht durch einen RV Zwischenboden getrennt sondern einer an den Seiten offenen Trennwand die man mittels Gurtband verstellen bzw. lösen/befestigen kann. So kann man Schlafsack und den Rest viel besser Packen aber es bleibt alles schön übersichtlich getrennt und kann gff. sein Zeltgestänge oder weiches Kleinkram bis zum Boden runterschieben.

Alles lässt sich wunderbar mit den Kompressionsriemen festzurren und sitzt super am Rücken und bleibt dabei beweglich so dass man auch über umgefallene Bäume oder beim Auf-Abstieg im Gebirge Passagen mit kleinen kletterreien bewältigen kann. Auch in Bussen und Zügen kommt man damit noch durch die Türen.

Den Rucksack würde ich definitiv wieder kaufen da das Eigengewicht zum Volumen und der Tragekomfort auf langen Touren sehr gut ist.

Wiegt bei mir mit Tragesystem in Größe M 2590g.

  • Vorteile
    Sinnvolle Details
    Einfach zu beladen
    Gute Verstaumöglichkeiten
    Gutes Tragesystem
    Preis/Leistung
    Gute Verstellmöglichkeiten
    Bequem zu tragen
    Gute Ventilation
    Leicht
  • Einsatzbereich
    Wandern
    Allround
    Trekking

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sprachen filtern

Sortieren nach