Tests und Bewertungen

Osprey - Exos 38 - Tourenrucksack im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
5,0
(aus 2 Bewertungen)
100%
empfehlen dieses Produkt
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Dresden

79% finden die Bewertungen
von Jan hilfreich

Der Beitrag wurde am 16.06.16 überarbeitet

Leicht, groß, Freiheit..!

Irre, wie fein sich der bei mir anfühlt. Sehr gute Schultergurte, guter Hüftgurt, tolle Freiheit am Rücken.
Ich verwende das Ding viel, beim wandern, beim Radfahren, ab und an mit Notebook im Alltag, wenn ich noch bouldern fahre und über Wochenenden (ein bisschen Fisselei mit der Rundung, aber etwas Polster durch Handtuch etc. passt).

Und ich grüble, ob ich damit Trekkingtouren machen kann, wenn ich meine Isomatte austausche.. und den Schlafsack, dann müsste es eigentlich...So toll ist der :-)

Update: Es ist vollbracht! Isomatte ist kleiner, Schlafsack heißt jetzt Quilt und dadurch passen sogar Zelt und Reactor noch darein.
Sehr oft benutze ich die Taschen an den Hüftflossen (Riegel) und die Meshtaschen links/rechts/hinten. Er gewinnt unglaublich an Flexibilität und Volumen.

Was tatsächlich nervt: er braucht ne Lehne.

  • Vorteile
    Gute Ventilation
    Leicht
    Sinnvolle Details
    Preis/Leistung
    Gutes Tragesystem
    Gute Verstaumöglichkeiten
    Bequem zu tragen
  • Nachteile
    Beladung nicht ganz trivial
    fällt um
  • Einsatzbereich
    Allround
    Klettersteig
    Reisen
    Trekking
    Wandern

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| München

92% finden die Bewertungen
von Hannah hilfreich

Der Beitrag wurde am 21.08.14 überarbeitet

Sehr guter leichter Rucksack

Ich hatte den Exos bisher eine Woche in den Alpen bei einer Hüttentour im Einsatz. Er ist super bequem, man merkt ihn fast gar nicht und ich war (fast) rundum zufrieden damit.
Pluspunkte: -Das abnehmbare Deckelfach. Diese Option hab ich auch gleich benutzt und das Ding zu Hause gelassen.
-Fächeraufteilung. Durch das zusätzliche Meshfach kann man Kleinigkeiten dort verstauen und hat so einen super Überblick wo was ist. Auch die Seitentaschen sind groß genug für große Flaschen. Die Taschen an den Hüftgurten sind ziemlich genial.
-Belüftung: Funktioniert ziemlich gut und hält den Rücken annähernd trocken. Das ist allerdings nur ein halber Pluspunkt, weil mir an kalten Tagen mit Schneeregen am Rücken zu kalt war und ich mir eine warme Polsterung gewünscht hätte. Ich bin aber auch extrem verfroren und ein Mann (oder manche kälteliebende Frau) hätte sich sicher über die Belüftung gefreut.
-Verstellbarer Brustgurt. Viele Rucksäcke mit ähnlichem Gewicht haben das nicht und ich finde es vor allem für Frauen sehr wichtig dass er nicht zu weit unten ist (was bei mir bei den meisten anderen Rucksackmodellen der Fall war).

Minuspunkte: - Das Tragesystem ist viel zu stark gebogen. Das belüftet zwar den Rücken schön (was mir aber fast zu viel war), ist aber beim packen total unpraktisch. Die unteren Ecken an der Rückenseite bekommt man nur schwer vollgestopft und der Schwerpunkt ist damit ziemlich weit vom Körper weg. Zum Klettern würde ich den Rucksack nicht benutzten wollen. Außerdem ist er dadurch ziemlich bauchig und er fällt dauernd um (steht also nicht von selbst). Ohne diese Biegung wäre er für mich perfekt, so hat er leider eine Schwachstelle.

Insgesamt aber ein super Teil in genau der richtigen Größe für Hüttentouren. Eine Sommer-Gesamtausrüstung mit Schlafsack & Co passt aber auch gut rein.

  • Vorteile
    Gute Ventilation
    Sinnvolle Details
    Gute Verstellmöglichkeiten
    Gutes Tragesystem
    Leicht
    Bequem zu tragen
  • Einsatzbereich
    Trekking
    Ultraleicht

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sprachen filtern

Sortieren nach