Tests und Bewertungen

Optimus - Gas Canister (Butan/ Propan) - Gaskartusche im Test

Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Reutte

Günstig und gut

Ich sehe im Moment keinen Unterschied zu Primus Kartuschen (Camping). Allerdings dürfte diese Gas-Zusammensetzung bei Kälte ihre Vorteile ausspielen, da nicht nur Butan sondern auch viel Isobutan und Propan drin sind. Mal sehen wies im Winter wird.

  • Vorteile
    Hoher Wirkungsgrad
    Preis/Leistung
  • Einsatzbereich
    Reisen
    Freizeit
    Trekking
    Camping

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Kraiburg a. Inn

Tolles Gas

Das 110er Packmaß passt perfekt in meinen Gaskocher (Jetboil Zip). Lässt sich leicht anzünden und riecht nicht so wie anderes Gas.

+ Leicht zu bedienen
+ Geruch (nicht vorhanden)
+ Packmaß
+ Gasmischung

  • Vorteile
    Leicht anzuzünden
    Leistungsstark
  • Einsatzbereich
    Trekking
    Ultraleicht

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Frage von Luise | Habichtswald
15.08.2014
Wie lange kommt man denn mit den versch. Kartuschen aus?

Wir sind erstmals in wirklich einsamem Gebiet unterwegs, ohne die Möglichkeit auf "Nachschub". Und da wir vorher nie wirklich drauf achten mussten, fragen wir uns jetzt, wie viele Kartuschen wir zu zweit für zwei Wochen (sind mit Kanadier unterwegs) mitnehmen sollten?

Ups, Du hast Deine Antwort vergessen

Johannes | Kirchentellinsfurt
18.08.2014 16:50

Hallo Luise,

leider lässt sich das nicht wirklich sagen, da es einfach davon abhängt, was ihr kochen wollt, wie oft ihr etwas kocht, etc. Das lässt sich pauschal nicht vorhersagen. Ein Kollege war mit einem Kumpel unterwegs. Die haben zu zweit eine mittlere Kartusche verfeuert für morgens Kaffee kochen und abends Travellunch-Gericht.

Vielleicht kann das als Anhaltspunkt dienen. Aber wie viel Du wirklich brauchst lässt sich echt nicht sagen.

Mach's gut, Johannes

Simon | Regensdorf
08.09.2014 21:56

Wow, eine mittlere Kartusche für einen Tag... Wir haben mit einer mittleren Kartusche (240g) eine Bodensee-Umrundung mit Menü für zehn Personen (Eintopf aus Dosen) und danach noch ein Jahr Espresso (zweimal wöchentlich) für uns beide gekocht! Es kommt sehr drauf an, was damit gemacht wird und wie es gemacht wird.

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Jona | Sontheim
26.09.2015 15:33

Hey,
den Verbrauch kann man ganz grob berechnen:
Grundüberlegung: Um einen Liter Wasser von 10° auf 100° zu erhitzen braucht es (grob) eine Energie von 376,2KJ.

Jetzt geht es an den Gasbrenner: Zwei werte werden benötigt, nämlich die Leistung und den (Gas) Verbrauch pro Stunde in Gramm. (Beide werte sind sehr von der Umgebungstemperatur und dem Verwendeten Gas abhängig, deshalb ist der ab jetzt errechnete Verbrauch nur gaaanz grob als Anhaltspunkt zu nehmen)

Am Beispiel mit dem Soto Windmaster sieht das so aus:

Leistung: 3260 W
Verbrauch: 165g/h (Gas)

Nun errechnet man den Verbrauch des Gasbrenners (im Beispiel wieder der Soto Windmaster) um einen Liter Wasser zum Kochen zu bringen in zwei Stationen: An der ersten Station mithilfe der Benötigten Energie zum Wasserkochen (1l) und der Leistung des Kochers die Zeit die der Kocher benötigt um den Liter zum Kochen zu bringen:
Energie Wasser: 376,2x10³ J
Leistung Gaskocher: 3260J/s

=> 376,2x10³J : 3260J/s = 115,4s= ca. 2 Min.

An Station Zwei über die Errechnete Betriebszeit des Kochers (c.a. 2 Min.) und den angegebenen Verbrauch pro Stunde, den Verbrauch des Kochers für einen Liter Wasser:

Kochzeit: 2 min.
Verbrauch: 165g/h

=> Verbrauch pro liter: 165g/h x Kochzeit in Stunden
= 165g/h x 0,033333h = 5,5g/2min

=> Der Kocher verbraucht also 5,5g in 2 minuten, also 5,5g für einen Liter Wasser (gaanz) Grob.

Jetzt muss man nur noch Überlegen wie viel Liter Wasser man am Tag Kocht und das mit den 5,5g multiplizieren und man erhält seinen Tagesgasverbrauch. Darauf aufbauend Kann man dann einen Wochenverbrauch errechnen usw. Und dann mit Hilfe der errechneten Gasmenge in Gramm seine Kartuschen kaufen.

Mann sollte auf das Endergebnis allerdings nicht allzu kleinlich noch ein Wenig Gramm dazurechnen, da jeh nach Wind,Temperatur, Luftdruck und Verwendetem Gas der Kocher um einiges Mehr verbrauchen könnte. Hier sind wir von einer Umgebungstemperatur von 20°C und Windstille ausgegangen.

Alle angaben ohne Gewähr für Richtigkeit!

Jona | Sontheim
26.09.2015 15:38

zur Sicherheit eher mit 8-9g/liter als Groben Anhaltspunkt rechnen, und da dann noch mal ein wenig drauf schlagen.

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Ups, Du hast Deine Antwort vergessen

| Saarbrücken

heizt!

Ich hatte die Gaskartuschen zu unseren Wochenend-Ausflügen zum Klettern mit. Bei Temperaturen über null Grad gibt es keine Probleme. hab die Gaskartuschen mit meinem Primus Eta Power EF Kocher verwendet. Funktioniert super. Ein einziges mal waren wir bei ca. -5 °C klettern und haben uns mittags was gekocht. nach dem kochen wollt ich die Gaskartusche abschrauben. Diese hat dann allerdings nicht mehr geschlossen. ich habe also den Kocher an der Gaskartusche angeschlossen gelassen und im Rucksack verstaut. Wahrscheinlich liegt es an den niedrigen Temperatuen. die Gaskartusche kühlt stärker ab, als die Umbebungstemperatur. Zuhause im warmen war das Abschrauben kein Problem mehr. Soviel ich weiß, werden bei niedrigen Temperaturen (unter 0°C auch andere Brennquellen empfohlen).

  • Vorteile
    Preis/Leistung
  • Einsatzbereich
    Freizeit
    Camping

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Mitarbeiter
| Wannweil

80% finden die Bewertungen
von Hannes hilfreich

Gas eben...

... das tut was es soll - brennen :-). Ich verwende es mit meinem Jetboil Sol Ti und die 100gr. Kartusche passt perfekt in den 800 gr. Topf hinein.

  • Vorteile
    Preis/Leistung
    Stabiler Stand
    Hoher Wirkungsgrad
  • Einsatzbereich
    Ultraleicht
    Trekking
    Reisen
    Camping

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Leipzig

100% finden die Bewertungen
von Merten hilfreich

Gas und gut.

Kocher anschließen, anzünden, fertig.
Super Preis/Leistung.

  • Vorteile
    Preis/Leistung
    Kompakt
  • Einsatzbereich
    Reisen
    Trekking
    Camping

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Saalfeld

Top-Packmaß

kleiner geht wohl kaum. Der Wirkungsgrad ist super und auch größere Töpfe stehen stabil. Würde ich jederzeit wieder kaufen.

  • Vorteile
    Leicht anzuzünden
    Leicht
    Kompakt
    Fein regulierbar
    Hoher Wirkungsgrad
    Preis/Leistung
  • Einsatzbereich
    Winterwandern
    Ultraleicht
    Camping
    Trekking
    Freizeit
    Reisen

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Oberschleissheim

Erfüllt seinen Zweck

muss man nicht viel dazu sagen. Erfüllt einfach seinen Zweck und das verlässlich.

  • Vorteile
    Leistungsstark
  • Einsatzbereich
    Expedition

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Neunkirchen-Kohlhof

66% finden die Bewertungen
von David hilfreich

Gutes Preis/Leistungsverhältnis

Brennt auch bei Kälte gut. Günstig!

  • Vorteile
    Preis/Leistung
  • Einsatzbereich
    Expedition
    Freizeit
    Reisen
    Einsteiger
    Ultraleicht
    Winterwandern
    Camping
    Trekking

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| friedrichshafen

33% finden die Bewertungen
von nico hilfreich

Werd ich weiterhin kaufen da ich es brauche.

Wenn du den passenden Brenner dazu hast bietet sich dieses Produkt einfach an. Es bei mir in vielen Situationen eingesetzt, ob auf Reisen, in den Bergen oder einfach wenn wir an den See fahren.

  • Vorteile
    Hoher Wirkungsgrad
    Leicht
    Leistungsstark
    Preis/Leistung
  • Einsatzbereich
    Winterwandern
    Ultraleicht
    Trekking
    Reisen
    Expedition
    Freizeit
    Gebrauchsmaterial

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Es gibt noch 8 weitere Beiträge!

Sprachen filtern

Beitragstypen filtern

Sortieren nach