Omega Pacific - Link Cam - Klemmgerät

20% 128,95 ab 103,16 inkl. MwSt.
Artikel zur Zeit leider ausverkauft
Nur noch einmal auf Lager!
Es sind nur ganze Zahlen erlaubt. Bitte korrigiere Deine Eingabe.
  • Portofrei ab € 50 (DE)
  • Schneller Versand
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
  • Trusted Shops Käuferschutz
Materialinfos & Features
Konstruktion:
Aktives Klemmgerät (Cam)
Material:
Aluminum; Stahlkabel
Größen:
Größen # 0.5, # 0.75, # 1, # 2
Gewicht:
95 g (# 0.5); 113 g (# 0.75); 176 g (# 1); 207 g (# 2)
Bruchlast:
8 kN (# 0.5); 10 kN (# 0.75); 14 kN (# 1 und # 2)
Klemmsegmente:
12
Steg:
Ein-Steg-Konstruktion
Extras:
3-Klemm-Stufen; farblich kodiert
Art.Nr.:
326-0011
Produktbeschreibung
Die bewährten Link Cams von Omega Pacific decken eine größere Bandbreite ab als jedes andere Klemmgerät auf dem Markt! Statt einfachen Klemmbacken haben die Link Cams dreifach geteilte Klemmbacken, die sich beim Einfahren "aufklappen", um Plazierungen in schmalen Rissen und Spalten zu ermöglichen. Mit nur 4 Größen können Risse zwischen 13,5 und 64 mm Breite abgedeckt werden - das heißt: weniger Chaos und Gewicht am Gurt und weniger Zeit- und Kraftaufwand für die Suche nach der passenden Größe. Zur besseren Übersicht am Gurt haben die Link Cams farbig unterschiedlich eloxierte Klemmbacken, Stege und eingenähte Dyneema-Schlingen.

Größenabdeckung:
# 0.5: 13,5 -- 35 mm
# 0.75: 17,8 - 44,5 mm
# 1: 21,1 - 53,3 mm
# 2: 25,4 - 64 mm
Bergfreund Hannes

Frag unseren Experten
Bergfreund Hannes

07121/70 12 0

Mo. - Fr. 10:00 - 17:00 Uhr

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
4,3
(aus 32 Bewertungen)
94%
empfehlen dieses Produkt
Lob vs Tadel
Profilbild von Tobias

Tobias | Leinfelden

22.08.2012

Super universal Klemmgerät um eine große...

Super universal Klemmgerät um eine große Bandbreite abzudecken. Nach meinem Geschmack dürfte die Feder mehr Spannung haben, damit würder Cam noch fester im Riss stecken.

VS
Profilbild von Manuel

Manuel | Schwyz

10.10.2011

wenns schnell gehen muss und man vielleicht...

wenns schnell gehen muss und man vielleicht aus der eigenen position heraus den riss nicht gut einsehen kann, können die linkcams sehr hilfreich sein. ansonsten bin ich nicht wirklich begeistert und ziehe die normalen cams eindeutig vor. das handling ohne ring ist mühsam, man muss wesentlich mehr rumfummeln als bei den bds. auf die kleinste grösse würde ich den linkcam nicht legen, da er leicht overcamed und dann sehr sehr schwer nur noch zu entfernen ist (>2h gebraucht). das schränkt die grössenabdeckung schon wieder ein. ausserdem ist er sehr schwer und für den preis bekommt man fast 2 normale cams.
also einer für die not ist gut, ansonsten ist das geld in camalots wesentlich besser angelegt.

Was sagst Du dazu?

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Bild hochladen

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
Profilbild von Conny
| Hechingen
Würde ich wieder Kaufen

seit vier Jahren gelegentlich im Einsatz
Im Alpinen Einsatz extrem Variabel. Wenn es schnell gehen muß und die Rissbreite eben nicht eindeutig ist.
Etwas kostspielig

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Gunter
| Jena
super

tolles produkt

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von christian
super

habe den 0.5er und 2.0er seit 1 jahre.
verwende sie im selbssicherndem aufstieg , mehrseillängen , sportklettern und routen einrichten .
das preisleistungsverhältniss finde ich nicht so schlimm ,da die weite/grössennabdeckung im vergl. zum bd camalot 1:3 beträgt daher ist er im verhältniss nicht zu teuer ,in der im verhältniss der abdeckung sind diese auch im gewicht unschlagbar , je nach verwendung von super bis suboptimal . wenn eine route so halbwegs gut abgesichert ist , sind diese super (wenig geräte viel abdeckung , fürs schnelle standplatz bauen ebenfalls. ABERE wenn man routen hat, die nicht abgesichert sind oder nur schlecht und viele zwischensicherungen zu legen sind dies nur als joker optimal , sonst nicht leistbar , und vom gewicht her viel zu schwer und nicht tragbar .
was die stabilität angeht , machen sie einen guten eindruck im stand halten sie locker die die 105-110 kg gesamgewicht (material,bohrmaschine /seil usw. ) , was die sicherheit beim sturz angeht ,sehe ich die erste zwichensicherung als falldämpfung damit die 2te oder 3te sicherung den sturtz hält , reisverschluss effekt , daher versuche ich einfach sturzfrei zu bleiben .................. für mich haben sie nur vorteile .........
mfg,christian.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Georg
| Berlin
Top!

Schwerer als andere Friends / Cams, aber eben um Längen vielseitiger. Ich besitze den Zweitkleinsten und Zweitgrößten und beide sind eigentlich bei allem, was ich am Berg unternehme an meinem Gurt.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Ingo
| Flein
Sehr zu empfehlen wegen sehr großem Bereich

Früher haben wir immer deutlich mehr Friends mitgeschleift. Seit die Linkcams im Rucksack sind, nehmen wir deutlich weniger mit, da sich die Teile deutlich universeller (und damit auch schneller) setzen lassen.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Roger
| Seewis-Pardisla

100% finden die Bewertungen
von Roger hilfreich

Link Cam versagt - keine Reaktion von Hersteller

Beim Trad Klettern hatte ich ein negatives Erlebnis mit solch einem ausgeleihten Linkcam. Es passierte folgendes:

Beim klettern eines horizonalen Risses 2-3m über Boden legte ich den Linkcam als erste Sicherung. Der Riss war wenige cm breit, das erste Segment vom Cam passte perfekt rein. Um meinen nächsten Cam bereitzulegen pausierte ich kurz und sass in den Linkcam rein, er hielt mein Gewicht ohne im geringsten zu verrutschen. Dann kletterte ich weiter, legte den zweiten Cam etwa 2m weiter. Gerade bevor ich das Seil in den 2. Cam einhängen kann rutscht mein Fuss weg, ich falle, der Sicherungspartner hält das Seil, ich falle in den Omega Linkcam, dieser wird aus dem Riss gezogen und ich schlage auf dem Boden auf.

Beim inspizieren des Linkcams zeigte sich eine klare Beschädigung der einen Backe. Der Federdraht ist gebrochen, so wurde dieses Segment nutzlos. Ich vermute, der Draht brach in dem Moment als der Linkcam von meinem Gewicht belastet wurde. Dies setzte die Backe ausser Kraft, die zweite Backe alleine hielt nicht und der Cam rutschte raus.

Dieselben Fotos inkl. Bericht habe ich per Email an Omega Pacific geschickt. Trotz Beteuerung, dass es mir nicht um kostenlosen Ersatz geht, kam keine Antwort. Ich wollte lediglich auf einen möglichen Designmangel des Produkts hinweisen. Auch auf nochmaliges Rückfragen keine Reaktion.

Ich kann nur deutlich davon abraten dieses Produkt zu kaufen, bzw. sehr vorsichtig zu sein wenn man eines einsetzt.

Produktbilder von Roger
  • Feder gebrochen

  • defekter Linkcam

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Daniel
Daniel | Kirchentellinsfurt
29.06.2016 16:58

Hallo Roger,

gern möchten wir Dir hierüber ein kurzes Feedback geben; meine Email scheint leider nicht bei Dir eingegangen zu sein. Generell solltest Du Dich bei einer Reklamation immer an den Händler wenden, da dieser der Vertragspartner ist und einen direkteren Kontakt mit den Produzenten (Vertretern) hat. Hier solltest Du immer binnen kurzer Zeit eine Rückmeldung bekommen.

Die bemängelte Feder nimmt während eines Sturzes keine Energie auf und dient nur zur Spannung der Backen. Ich habe bereits ein Vergleichsmuster unter die Lupe genommen und diesbezüglich auf Herz und nieren getestet. Da es sich um ein Leihexemplar handelte, ist die bisherige Nutzung schwer nachzuvollziehen. Gerade eine entsprechende Vorbelastung oder ein Transport- oder Lagerschaden ist da schwer zu erahnen. Besonders die Federn und Drähte sind anfällig, wenn sie im Kletterrucksack hängen bleiben.

Hinzu kommt, dass Link Cams immer in entgegengesetzte Zugrichtung gesetzt werden sollen und zwischen 10 und 70 % ihrer Reichweite eingesetzt werden sollen. Gerade im komplett eingezogenen Zustand (falsche Anwendung) liegt die Feder zu nah am Fels an und kann dabei natürlich Schaden nehmen.

Gern kannst Du uns aber auch einmal telefonisch kontaktieren. Frag einfach nach mir!

Servus, Daniel

Roger | Seewis-Pardisla
29.06.2016 22:45

Hei Daniel

Danke für den Hinweis mich immer direkt an den Händler (und nicht den Hersteller) wenden zu sollen. Dies werde ich künftig so tun.
Ich hatte diesen LinkCam von einem Kumpel ausgeleiht und nicht über Bergfreunde gekauft. Von daher sicher keine Kritik an Bergfreunde - wennschon nur an Omega Pacific.

Dass die bemängelte Feder keine Sturzenergie aufnimmt sehe ich auch so. Ohne sie fehlt jedoch die Backenspannung und der Cam funktionieren nicht mehr wunschgemäss. Der Cam konnte mit guter Reichweite gesetzt werden (erstes Segment ca. halb geschlossen).

Eventuell könnt Ihr ja nun meinen Bericht & Fotos an den Hersteller Omega Pacific weiterleiten, falls Ihr einen direkteren Draht dazu habt.

Gruss Roger

PS: Eine Email von Dir hab ich leider nicht gefunden, jedoch eine Benachrichtigung dass hier eine Antwort abgegeben wurde.

Profilbild von Roger

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von
Profilbild von Daniel
Daniel | Kirchentellinsfurt
29.06.2016 16:58

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Sascha
| Caan

33% finden die Bewertungen
von Sascha hilfreich

schwerer Allrounder

Als "Joker" deckt der Link Cam eine wesentlich größere Breite ab, aber er ist viel schwerer als normale Cams und auch ihn verwendet man nur einmal pro Seillänge.
Ich habe ihn nun >1 Jahr im Einsatz und ein paar Stürze hat er auch schon drin. Trotzdem traue ich den vielen Gliedern nicht ganz so wie den robusteren Cams.

  • Vorteile
    Gute Handhabung
    Breite Abdeckung
  • Nachteile
    Schwer
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Martin
| St. Radegund
Universalcam

Der Cam ist etwas schwerer als standard Friends (zusätzliches Segment) deckt dafür aber ein größeres Breitenspektrum ab. Wenn man nur einen oder zwei Cams auf Tour mitnehmen will (zum Ergänzen der vorhandenen Sicherungen) sind die Omegas super.
Nimmt man sowieso einen gesamten Satz mit (freie Route ohne BH) bleibt die Überlegung ob man den Mehrpreis nicht in zusätzliche Standardcams Investiert um mit dem selben Gewicht am Gürtel mehr Zwischensicherung legen zu können.
Ich Persönlich nutze meinen Omega gerne für Hochtouren und auf Blockgraten um im III/IVer Gelände neben Köpfelschlingen zusätzliche Sicherungen legen zu können.
Funktion ist top

  • Vorteile
    Breite Abdeckung
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Daniel
| Gmunden

100% finden die Bewertungen
von Daniel hilfreich

guter Allrounder

Ich habe den Link Cam nun seit ca. 1-2 Jahren und bin soweit sehr zufrieden damit. Gerade als "Joker" eignet er sich besonders gut. Ich besitze bisher einen Satz an Camalots und sollte in einer Tour eine Größe öfters benötigt werden, kommt der Link Cam zum Einsatz.
Auch für gebohrte Touren, in denen mal ein etwas weiterer Hakenabstand dabei ist, kommt das Ding bei mir ab und an als Backup an den Gurt.
Im Vergleich zu normalen Friends/Cams ist er aber schon recht schwer, und der Preis hat sich natürlich auch gewaschen.
Aber als universelle Ergänzung zu einem bestehenden Satz Cams/Friends finde ich ihn hervorragend.

  • Vorteile
    Breite Abdeckung
    Robust
  • Nachteile
    Schwer
    teuer
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Erika
| Rettenberg

75% finden die Bewertungen
von Erika hilfreich

Panik- und Standplatzfreund

Gut für den Standplatzbau (hohe Wahrscheinlichkeit, dass man ihn irgendwo gut unterkriegt) und wenn es mal schnell gehen muss. Allerdings auch realtiv schwer und anfällig, dass er sich unwiderbringlich in einem Riss festbeißt, der nach hinten breiter wird.

  • Vorteile
    Breite Abdeckung
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Es gibt noch 22 weitere Beiträge!

Sortieren nach

Bewertungen
€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.