Tests und Bewertungen

Ocun - Bodyguard - Komplettgurt im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
3,5
(aus 4 Bewertungen)
75%
empfehlen dieses Produkt
Lob vs Tadel

Edwin | St.Jakob in Haus

10.04.2014

empfehlenswert

einer der wenig richtig sichere klettersteiggürte....ohne rückenknickgefahr !!!!!

Vorteile
Praktische Details
Preis/Leistung
Einsatzbereich
Klettersteig
VS

Annika | München

04.04.2016

In der Schwangerschaft nicht geeignet

Ich hatte mir den Gurt bestellt, weil mir (im 8. Monat) der große Sportklettergurt nicht mehr passt und auf den Bauch drückt. Aber leider ist dieser Gurt dafür eher nicht geeignet - das Gurtteil, das über den unteren Rücken läuft, drückt furchtbar, die Beinschlaufen sind höllisch unbequem, schon beim kurzen Reinsitz-Test zuhause. Kann mir nicht vorstellen, damit Sportklettern zu gehen, auch wenn man jetzt ja ohnehin nicht stürzt.

Der Gurt ist wohl eher für Situationen gedacht, in denen man sich nicht reinsetzt (Klettersteig) und nicht als Alternative fürs Sportklettern. Ich frage mich wirklich, warum es viele ordentlich gepolsterte Kinder-Komplettgurte gibt, und nur so ungepolsterte Riesenteile für Erwachsene, nicht nur bei den Bergfreunden, sondern generell.

Es war übrigens noch sehr, sehr viel Gurt übrig, scheint eher für große und schwere Männer gemacht zu sein. Das hätte ich aber in Kauf genommen.

Und was die Sicherheit des Schlaufsystems angeht: Weil man den Gurt nur ein mal ordentlich einstellt und dann nur rein- und rausschlüpft (ohne etwas öffnen oder verstellen zu müssen), scheinen mir auch die Verschlüsse zum Zurückschlaufen sehr sicher und nicht anfällig für Anwendungsfehler.

Vorteile
Gut einzustellen
Nachteile
Schlechter Schnitt
Scheuert
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Gottenheim

Ein guter Schwangerschaftsgurt

Ich bin mit diesem Gurt während meiner Schwangerschaft ab ca. dem 6. Monat bis zwei Tage vor der Geburt in der Halle und am Fels geklettert. Ich bin ausschließlich im Nachstieg geklettert, habe aber auch (stürzende) Vorsteiger gesichert. Zunächst ging es mir wie einer Vorrednerin hier: beim ersten Ausprobieren fand ich dem Gurt furchtbar unbequem und wollte ihn sofort wieder zurück schicken. Dann habe ich nochmal ein bisschen herumprobiert und die Einstellung gefunden, in der er so bequem war, wie ein gänzlich ungepolsterter Gurt nur sein kann. ;) Der Trick ist, den Riemen im Rücken so weit zu stellen und die Beinschlaufen so weit nach innen zu veschieben, dass der Rückenriemen bei Belastung nicht in die Taille zieht, sondern auf der Hüfte verläuft.
Ich fand die Schlaufen und Schnallen zum Einstellen der Riemen ein bisschen krampfig, aber das ist wohl der Sicherheit geschuldet, und man muss ja auch nicht jedes Mal alles neu einstellen.
Alles in allem war der Gurt ein guter Begleiter und ich werde ihn beim nächsten Baby sicher wieder nutzen.
Den Stern Abzug gibt es wegen der fehlenden Polsterung und der Zieherei bei einstellen.

  • Vorteile
    Gut einzustellen
    Preis/Leistung
    Robust
  • Einsatzbereich
    Klettersteig

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| München

In der Schwangerschaft nicht geeignet

Ich hatte mir den Gurt bestellt, weil mir (im 8. Monat) der große Sportklettergurt nicht mehr passt und auf den Bauch drückt. Aber leider ist dieser Gurt dafür eher nicht geeignet - das Gurtteil, das über den unteren Rücken läuft, drückt furchtbar, die Beinschlaufen sind höllisch unbequem, schon beim kurzen Reinsitz-Test zuhause. Kann mir nicht vorstellen, damit Sportklettern zu gehen, auch wenn man jetzt ja ohnehin nicht stürzt.

Der Gurt ist wohl eher für Situationen gedacht, in denen man sich nicht reinsetzt (Klettersteig) und nicht als Alternative fürs Sportklettern. Ich frage mich wirklich, warum es viele ordentlich gepolsterte Kinder-Komplettgurte gibt, und nur so ungepolsterte Riesenteile für Erwachsene, nicht nur bei den Bergfreunden, sondern generell.

Es war übrigens noch sehr, sehr viel Gurt übrig, scheint eher für große und schwere Männer gemacht zu sein. Das hätte ich aber in Kauf genommen.

Und was die Sicherheit des Schlaufsystems angeht: Weil man den Gurt nur ein mal ordentlich einstellt und dann nur rein- und rausschlüpft (ohne etwas öffnen oder verstellen zu müssen), scheinen mir auch die Verschlüsse zum Zurückschlaufen sehr sicher und nicht anfällig für Anwendungsfehler.

  • Vorteile
    Gut einzustellen
  • Nachteile
    Schlechter Schnitt
    Scheuert

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Frage von Tilmann
16.02.2015
Müssen die Gurtschlaufen bei diesem Modell zurückgeschlauft werden ?

Ich bin Anfänger und habe gelesen, daß es bei Modellen, deren Gurtschlaufen zurückgeschlauft werden müssen, zu Anwendungsfehlern kommen kann. Daher suche ich einen Gurt, bei dem dies nicht erforderlich ist.

Ups, Du hast Deine Antwort vergessen

| St Wendel

87% finden die Bewertungen
von Andre hilfreich

Der Gurt ist super in der Schwangerschaft

Habe den Gurt für meine schwangere Freundin gekauft, da der Hüftgurt nun im 6. Monat nicht mehr passt,....
Der Gurt ist zwar fürs Alpineklettern gedacht, aber jetzt so im sechsten Monat auch in der Halle Super, da die "Verspannung" um den Bauch drumherum geht,...

  • Vorteile
    Robust
    Gut einzustellen
  • Einsatzbereich
    Sportklettern

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| St.Jakob in Haus

empfehlenswert

einer der wenig richtig sichere klettersteiggürte....ohne rückenknickgefahr !!!!!

  • Vorteile
    Praktische Details
    Preis/Leistung
  • Einsatzbereich
    Klettersteig

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sprachen filtern

Beitragstypen filtern

Sortieren nach