Tests und Bewertungen

Mountain Equipment - Ogre Jacket - Hardshelljacke im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
4,5
(aus 2 Bewertungen)
100%
empfehlen dieses Produkt
Was sagst Du dazu?

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Bild hochladen

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
Profilbild von Christopher
| Ebensfeld

100% finden die Bewertungen
von Christopher hilfreich

Der Beitrag wurde am 01.06.17 überarbeitet

Gute Jacke aber schrecklicher Reißverschluss

Ich habe diese Jacke ein Wochenende lang im Tannheimer Tal beim Klettern dabei gehabt.

Die Tour ging bei mäßigem Regen los und der wurde dann auch zum richtigen Schauer mit Wind und Wetter.

Da hat sich auch schon gleich der erste Vorteil der Jacke gezeigt und zwar die Helmtaugliche Kapuze. Die ist ausreichend groß und man muss nicht wie bei den meisten Jacken erst den Front RV ein wenig öffnen.

Und da kommen wir auch schon zum Hauptkritikpunkt der Jacke. Der Front RV ist so unglaublich schlecht zu schließen, ich weis nicht was sich der Entwickler dabei gedacht hat. Testen die bei MEq eigentlich auch mal ihre Jacken bevor sie sie verkaufen? Man kann den RV 5cm zu machen und dann hängt er sich schon auf und verzwickt sich mit der inneren Abdeckleiste... Das geht dann immer 5cm vor, 2cm zurück. Ab dem letzten Drittel geht's dann aber bis man da erst mal hin kommt... Das macht einen Wahnsinnig vor allem wenn man versucht sich bei plötzlichem Wolkenbruch die Jacke schnell überzuwerfen. (So auch tatsächlich geschehen!)

Geht das jemanden noch so? Mich würde interessieren ob man das Problem vlt irgendwie in den Griff bekommt oder ob das normal ist wenn die Jacke neu ist. Ich habe auch verschiedene Methoden versucht am RV zu ziehen sodass sich nichts verklemmt, aber keine Chance. Es ging ein bisschen wenn man den RV von sich wegzieht.

Naja, das war aber auch das Einzige was ich an der ansonsten hervorragenden Jacke auszusetzen habe, schade das es gerade am wichtigsten Teil der Jacke hapert.

So, zu den anderen Qualitäten. Ich hatte Glück im Unglück das es gleich zu beginn der Tour geregnet hatte. So konnte ich gleich die Dichtigkeit feststellen. Ich hab außer ein bisschen Schweiß sonst keine Feuchtigkeit feststellen können.

Die Belüftungsöffnungen sind groß und leicht zu öffnen. Witzig das da der RV ohne Probleme funktioniert...

Die Kaputze ist auch groß genug für nen Helm und man kann sie auch gut einstellen.

Ein weiterer Pluspunkt ist die große Napoleontasche. Da habe ich meine Mütze und Handschuhe verstaut weil ich an die Seitentaschen nicht mehr ran komme wenn ich einen Klettergurt trage. Ich habe aber meistens die Jacke über den Klettergurt getragen da ich darunter noch ne 2. Jacke an hatte. Da ist der 2 geteilte RV wieder ein Vorteil. Am Ende befindet auch ein kleiner Druckknopf der verhindert das sich die Jacke ungewollt öffnet. Was ich aber nicht festgestellt habe.

Die Robustheit und die Bewegungsfreiheit konnte ich auch genügend testen da ich sie die ganze Zeit beim Alpinklettern an hatte. Sie hatte auch reichlich Felskontakt aber keine sichtbaren Gebrauchsspuren. Top! Bewegungsfreiheit ist auch gut. Allerdings habe ich dir Jacke eine Nummer größer als normal da ich sie als letzte Schicht im Layerprinzip verwende. Ich habe sie in gr. XL geholt bei 1,87m und schlanker Figur. Man muss aber die Armbündchen mit dem Klettverschluss zu machen weil sonst die Ärmel viel zu lang sind. KV hat sich die ganze Zeit nie gelöst.

Zur Atmungsaktivität:
Die Bedingungen waren konstant durchwachsen, wir hatten Regen, Wind, Sonne und manchmal leichten Schnee. Die Temperaturen schwankten zw 2°C und 15°C in der Sonne. Beim Zustieg am Morgen und wenn ich nur rumstand hatte ich noch meine dünne Black Diamond Isojacke an die normalerweise reicht aber auch nur wenn es nicht zusätzlich windig ist und es ab und zu nieselt.

Ich hatte meistens die Belüftungen offen bis ich dann die Jacke darunter auszog. Beim klettern über den Westgrat auf dem Gimpel hatte ich dann nur die MEq und ein T-Shirt an. Das hat ausgereicht da auch immer wieder die Sonne durch kam. Es war aber Windig was die Jacke aber gut abgehalten hat.

Fazit:
Ich finde die Jacke sehr gut (es ist aber auch meine erste Jacke in der Preisklasse) Alle Wetterkapriolen hat sie gut weggesteckt und die Funktionalität der Jacke war überzeugend. Robustheit hat sie auch bewiesen.

Aber sehr sehr großer Minuspunkt ist der extrem umständliche Front RV. Ich hoffe das er sich vielleicht noch einläuft und das Problem besser wird.

Die Jacke an sich bekommt 5 Sterne
Der RV, 0 (vorläufig)
Ich bin dann bei insg 4 Sternen geblieben weil die Jacke, wenn sie erstmal zu ist, alle Anforderungen erfüllt.

Produktbilder von Christopher
  • Vorteile
    Robust
    Leicht
    Gute Details
    Winddicht
    Belüftung
    Wasserdicht
    Große Brusttasche
  • Nachteile
    Schlechter Reißverschluss
  • Einsatzbereich
    Alpinklettern
    Wandern
    Expedition
    Schneeschuhwandern
    Hochtouren
    Trekking
    Freizeit
    Skitouren
    Winterwandern
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Christoph
| Magdeburg
Super Hardshell die beweist.....

Dass es nicht immer Goretex Sein muss. Super leichte Jacke. Gerne meine Sommerhardshell.

  • Vorteile
    Atmungsaktiv
    Winddicht
    Wasserdicht
    Leicht
    Belüftung
    Guter Schnitt
    Preis/Leistung
    Robust
  • Einsatzbereich
    Trekking
    Allround
    Wandern
    Skitouren
    Reisen
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Christopher
Christopher | Ebensfeld
02.03.2017 22:35

Hi Christoph,

Ich suche nach ner Hardshell die ich über alle Schichten drüber tragen kann, d.h. Baselayer, Softshell und Isojacke. Wie fällt denn der Schnitt aus? Eher Weit, normal, oder gar Figurbetont? Ich trage normalerweise L bei 187cm und 80kg. Leider gibt es diese Jacke nur noch in XL und wenn bei der Jacke bereits eingeplant ist das man sie über alles anzieht will ich nicht das bei gr. XL die Jacke wie ein Kartoffelsack runterhängt :-D

Ich wäre sehr dankbar über ei kurzes Feedback.

Gruß Christopher

Profilbild von Christoph
Christoph | Magdeburg
03.03.2017 06:59

Hi also ich habe M. Fällt bei Armen gut lang aus. bin 1,8 bei 84kg. Kann mir vorstellen wenn n 200-300er Fleece drunter ist denke ich wirds eng. Bei meiner lhotse bsp für alle Bergtourem die länger als 1 Tag gehen habe ich dann doch L

Christopher | Ebensfeld
03.03.2017 08:33

Vielen Dank

Profilbild von Christopher

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von
Profilbild von Christoph
Christoph | Magdeburg
03.03.2017 06:59

Profilbild von Christoph
Christoph | Magdeburg
03.03.2017 06:59

Profilbild von Christoph
Christoph | Magdeburg
03.03.2017 06:59

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sortieren nach

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.