Tests und Bewertungen

Marmot - Women's Caldus Jacket - Fleecejacke im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
1,0
(aus 1 Bewertungen)
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Plön

50% finden die Bewertungen
von Annika hilfreich

Der Beitrag wurde am 17.08.14 überarbeitet

Enttäuschend, pillt extrem.

Ich war vor dem ersten Tragen völlig begeistert von der Passform und den schicken kontrastreichen Nähten und Farben. Hatte das Teil nun gestern das erste Mal unter einer Gore Tex Pro Shell Jacke bei einem harmlosen 2-stündigen Spaziergang im Einsatz. Danach war der Stoff an etlichen Stellen so stark aufgeraut und aufgerieben als hätte ich ihn wochenlang unter Höchstbelastung getragen. Dabei hatte ich nicht mal einen Rucksack auf, der vielleicht hätte scheuern können. Ich hatte mir diese Fleecejacke gerade deswegen gekauft, weil die außen glatte Oberfläche einen geringeren Pilling-Effekt versprach. Nun ist genau das Gegenteil der Fall. Die aufgerauten Stellen fallen umso stärker auf, weil das noch intakte Material an den Stellen daneben völlig anders aussieht.
Da frage ich mich doch, wozu das Teil gut sein soll, wenn man es nicht mal unter einer völlig reibungsarmen Jacke mit getapten Nähten tragen kann ohne Schaden anzurichten?

Fazit: Nach einmaligem Tragen sieht das Teil aus wie aus der Grabbelkiste. Reine Geldverschwendung. Der größte Fehlkauf seit langem!

Produktbilder von Annika
  • Extremer Pilling-Effekt nach 2h Tragen unter Pro Shell Jacke ohne Rucksack

  • Vorteile
    Guter Schnitt
  • Nachteile
    Pillt leicht
  • Einsatzbereich
    Camping
    Wandern
    Freizeit
    Trekking

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Hannes(Community) | Kundenservice
18.08.2014 09:14

Hallo Annika!

Der von Dir geschilderte Mangel ist Pilling.

Als Pilling bezeichnet man die Fusselbildung bei Stoffen.
Diese kleinen Fussel entstehen insbesondere bei kurzfaserigen Stoffen - so wie bei Deiner Jacke der Fall.
Allgemein entsteht dieses Pilling durch lose Fasern im Stoff oder solche die sich aus dem Gewebe gelöst haben.

Die Hauptauswirkung von Pilling ist eher eine optische.
Durch die Knötchenbildung an der Oberfläche sehen Stoffe schnell gebraucht und älter aus als sie sind.
Dagegen wird die Funktionalität des Stoffes kaum bis gar nicht beeinträchtigt.
Pilling findet insbesondere an mechanisch stark beanspruchten Stellen statt.

Ganz stoppen lässt sich Pilling allerdings nicht, denn es lösen sich ständig Fasern aus dem Gewebe.

Gerade frisch gekaufte Textilien sollten vor dem ersten Gebrauch sorgfältig mit einer Fusselrolle behandelt werden.
Durch den Fertigungsprozess befinden sich noch zahlreiche lose Fasern im und auf dem Gewebe, die so leicht entfernt werden können.
Dies wird auch bei Dir der Grund für das starke Pilling gewesen sein.

Um länger Freude an Deinen Textilien zu haben sollten die Kleidungsstücke bei der Wäsche auf „links“ gedreht und auf Weichspüler verzichtet werden.

Haben sich einmal Fussel gebildet können diese ganz einfach mit einem Fusselrasierer entfernt werden.
Dabei werden abstehenden Knötchen von rotierenden Messern „abrasiert“.
Eine schonendere Variante ist es die Fussel von Hand ab zu lesen, dadurch wird eine zusätzliche Materialausdünnung besser vermieden.

Aber wir möchten uns das gerne mal hier anschauen. Melde Dich einfach mal bei uns im Service und wir melden das Teil mal zur Reklamation beim Hersteller an.

Machs gut
Hannes

Annika | Plön
18.08.2014 18:54

Hallo Hannes!

Erstmal danke Daß Du Dir Zeit genommen hast, auf meine Bewertung zu reagieren. Das zeigt doch daß Ihr sehr daran interessiert seid, ob die Kunden mit den bei Euch erworbenen Produkten auch langfristig zufrieden sind. Und auch daran, ob die Produkte halten was sie versprechen.

Daß es sich dabei um Pilling handelt, war mir klar, in meiner Bewertung habe ich es ja auch so bezeichnet! Eine Vorab- Behandlung mit einer Fusselrolle hätte bei meinem Teil auch keine Veränderung bewirkt, denn es war vor dem ersten Tragen äußerst glatt und absolut fusselfrei. Es scheint sich bei dem Teil eher um Fasern zu handeln, die sich erst im Nachhinein aus dem Gewebe gelöst haben.
Wie beschrieben, habe ich es bisher gerade mal 2 Stunden getragen bei einem harmlosen Waldspaziergang unter einer neuwertigen Mammut Pro-Shell Jacke, ohne Rucksack oder sonstige scheuernden Utensilien am Körper. Von einer "Fehlbehandlung" kann also nicht ausgegangen werden. Gewaschen habe ich es noch gar nicht! Das mache ich nie bei neuen Kleidungsstücken, die nicht unmittelbar auf der Haut getragen werden, sonst ist der Lack ja schnell weg!
Es ist auch nicht das erste Fleece-Teil was ich verwende. Ich habe schon etliche verschiedenen Fleece-Arten verschiedener Marken-Hersteller (Mammut, Arcteryx, Odlo etc) getragen und mußte noch nie ein derartiges Ergebnis nach so kurzer Tragedauer hinnehmen. Irgendwann gibt es fast immer Pilling, das ist mir klar. Aber nicht in diesem Umfang nach 2 Stunden! Ich komme daher gerne auf Dein Angebot zurück und melde mich morgen telefonisch bei Eurem Service.
Grüße
Annika

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sprachen filtern

Sortieren nach