Bergfreund Ron
"Dieses Produkt ist nicht mehr lieferbar."

Entweder es handelt sich hierbei um ein älteres Modell oder wir können bzw. werden das Produkt nicht mehr beim Hersteller nachbestellen.

Marmot - Greenland Baffled Jacket - Daunenjacke

Detailansichten
Nicht mehr lieferbar
einloggen

Du bist bereits Bergfreunde Kunde, dann logge Dich hier ein.

  • Portofrei ab € 50 in DE
  • Schneller Versand
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
  • Trusted Shops Käuferschutz
Attribute & Features
Geeignet für:
Konstruktion:
Daunenjacke
Außenmaterial:
Ripstop Polyester (100% Polyester) + DWR-Finish
Innenmaterial:
Embossed Polyester (100% Polyester) + WR-Finish
Isolation:
Gänsedaune mit 800 cuin Füllkraft, Füllmenge: 300 g
Verschluss:
durchgehender Front-RV mit gefütterter Abdeckleiste
Taschen:
RV-Handwärmertaschen, große RV-Innentasche; Tasche für eine Wasserflasche (innen)
Kapuze:
angeschnittene Kapuze mit Kordelzug + Gesichtsschutz
Gewicht:
765 g (mittlere Größe)
Größen:
S-XXL
Art.Nr.:
004-0109
Produktbeschreibung
Für besonders kalte Regionen oder eisige Höhen: die Greenland Baffeld Jacket von Marmot ist gut gefüttert und isoliert hervorragend gegen Kälte! Die Daunen sind in separaten Kammern gelagert und können so nicht großflächig verrutschen - das garantiert eine gleichmäßige Isolation und ein sehr gutes Warmhaltevermögen.
Die angeschnittene Kapuze lässt sich extra weit über das Gesicht zusammenziehen und schützt so die empfindlichen Stellen vor eisigen Temperaturen. Der Reißverschluss wird von einer gefütterten Abdeckleiste geschützt, damit keine kalte Luft nach innen kann, zudem lassen sich Jackensaum und Ärmelbündchen regulieren.
Damit man in der Daunenjacke dennoch eine gute Bewegungsfreiheit hat, ist sie mit Angel-Wing Movement konstruiert - dabei ist die Ärmelpartie so geschnitten, dass die Ärmel bei großen Bewegungen nicht mit nach oben rutschen. In den beiden Handwärmertaschen lassen sich kalte Finger wieder aufwärmen und innen gibt es neben einer großen RV-Tasche noch eine extra Tasche für die Trinkflasche - so kann die Flüssigkeit nicht einfrieren. Die Innentasche kann für den Transport als Packsack verwendet werden. Hält warm und ist auch auf dem Weg zum Gipfel ein guter Begleiter!

Frag unseren Experten
Bergfreund Hannes

07121/70 12 0

Mo. - Fr. 10:00 - 17:00 Uhr

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
4,0
(aus 1 Bewertungen)
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| leipzig

90% finden die Bewertungen
von stephan hilfreich

hab das teil seit einem jahr im einsatz...

hab das teil seit einem jahr im einsatz. ich benutze es für skibergsteigen in den alpen mit zelt oder eben ohne (biwak). die grösse fällt mmn. normal aus, ich bin 175/65kg und M passt mir genau richtig. den saumzug muss ich nur leicht anziehen und es ist dicht. die jacke ist aber definitiv so geschnitten das man noch problemlos eine mittlere schicht dickes fleece oder daune rein bekommt.

ich hab der jacke den vorrang vor einer mountain equipment himal jacket gegeben (hab mir beide gekauft), weil diese jacke hier noch etwas wärmer ist, was vor allem daran liegt das die greenland auch an den ärmeln boxwall ist und nicht stitch through wie die himal. die equivalente jacke von ME wäre die K7 und die ist noch mal 50% teurer.

bei der greenland gefällt mir ausserdem die kapuze besser, die ist etwas grösser und der berghelm passt auch drunter.

auch gefällt mir der gesichtsschutz besser als bei der himal, wenn man die himal komplett schliesst ist der mund noch stark exponiert, bei der greenland ist das gesicht gut bedeckt..

die 300g daunenfüllung sind gut angelegt, wobei ich finde das die jacke am rücken und in der untersten kammer mehr befüllt sein könnte, wenn ich die jacke konstruiert hätte hätte ich in der kapuze hinten und körper-frontseits etwas weniger daune befüllt und hinten etwas mehr.

falls ich mal vor habe die jacke in noch grösserer kälte einzusetzen (5000+) werd ich die beim outdoorserviceteam noch etwas nachbefüllen lassen.

die innentasche nimmt problemlos eine nalgene 1l auf, was aber in den alpen bekanntlich weniger eine rolle spielt.

die handtaschen sind sehr angenehm und stören auch mit klettergurt nicht (ich hab meinen klettergurt jedenfalls unter der jacke).

zur temperatur: statisch hält die jacke etwa -15 grad aus, wenn man drunter ein dünnes sportunterhemd und ein dünnes fleece trägt. für kältere temps trage ich zusätzlich noch eine mitteldicke daunenjacke (400-500g klasse mit pertex) ohne kapuze drunter. mit der kombi hab ich die jacke bei -25 statisch getestet (hab 2 stunden draussen rumgesessen und mir nen film angesehen), man friert nicht - das problem ist dann eher das man an den beinen friert, wenn man da nicht equivalente isolation hat, und das hat man meistens NICHT dabei (adequate daunenhose oder 2 primaloft hosen).

für jegliche aktion bergauf ist die jacke zu warm! egal was man drunter (nicht-) an hat... auch bei -20 grad (wobei ich eher schnell "heiss" laufe).

robustheit: KEINE! die jacke ist definitiv nicht abriebfest in irgendeiner form, man muss sehr aufpassen, und zu viel schneefall ist ebenfalls ein problem, man muss dann wirklich eine hardshell drüber ziehen! aber bei schneefall sind f.g. auch keine -20°C! =)

zum preis sag ich jetzt nichts, das muss jeder selbst wissen ob ihm das gebotene den preis wert ist - wie eben mit allen high-end outdoor produkten.

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sprachen filtern

Sortieren nach