Trockene Hände beim Klettern und Bouldern mit Black Diamond Chalk

Black Diamond Chalk

MgCO3 wird beim amerikanischen Bergsport Ausrüster Black Diamond nicht umsonst "White Gold" genannt. Schließlich ist das trocknende, weiße Magnesiapulver bei warmen Temperaturen und in schwierigen Passagen oft tatsächlich Gold wert und kann über das Gelingen einer Route entscheiden.
Chalk ist nicht gleich Chalk und deshalb soll es hier um die Unterschiede der Magnesiasorten beim Kultlabel Black Diamond gehen.

Fest oder flüssig?! - Konsistenzen und Arten von Black Diamond Chalk

Black Diamond Chalk gibt es prinzipiell in flüssiger und fester Form. Der sogenannte "Liquid Chalk" ist quasi die Anti-Handcreme, denn er trocknet die Haut, statt einzufetten.
Er ist sehr ergiebig und effektiv. Allerdings weniger geeignet für lange Routen, bei sehr heißem Wetter und für Personen, die beim Klettern und Bouldern schnell schwitzende Hände bekommen. Denn ein Nachchalken während der Tour ist mit dem Black Diamond Chalk in flüssiger Form nicht vorgesehen und auch kaum machbar.
Der klassische feste Black Diamond Chalk ist in Ballform (auch nachfüllbar!), bereits gemahlen oder im Block erhältlich. Während der Chalkball sehr angenehm im Griff und recht ergiebig ist, verliert man bei losem Chalk hier und da mal was, hat allerdings einen besseren Trocknungseffekt.
Für welche Variante man sich beim festen Black Diamond Chalk entscheidet bleibt dem eigenen Belieben ermessen. Es gibt hier unterschiedliche Mengen und auch Magnesia im praktischen wiederverschließbaren Kanister ist erhältlich!

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.