Tests und Bewertungen

Mammut - TX 1 Belt - Stirnlampe im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
3,3
(aus 3 Bewertungen)
Bewertungen
Lob vs Tadel

Steffen | Clausthal-Zellerfeld

01.03.2012

Hab die Lampe erst seit Kurzem, will...

Hab die Lampe erst seit Kurzem, will aber schonmal erste Eindrücke abgeben.

Die Leuchtweite im Spot-Modus ist tatsächlich enorm. In der Nahausleuchtung geht es aber besser. Hier ist z.B. die Black Diamond Icon deutlich besser, bei fast gleichem Spotlight.

Das Kabel für den "Batterietank" könnte etwas länger sein und auch ein drittes Kopfband könnte nicht schaden.

Weiter positiv ist mir die Bedienung aufgefallen, zumal hier mit 4 "nur" Einstellmöglichkeiten endlich mal auf die diversen Blinklichtfunktionen verzichtet wurde. Letztere störten mich im normalen Betrieb doch des öfteren.

VS

Christoph | Biebertal-Vetzberg

10.10.2012

Als Stirnlampenfan habe ich schon einige Lampen...

Als Stirnlampenfan habe ich schon einige Lampen getestet. Leider ist diese Stirnlampe eher schlecht durchdacht.
Zunächst mal positiv zu erwähnen ist der wirklich tolle Spot und dessen Intensität.
Doch leider hört es dann schon auf.
Die Bedienung ist zu kompliziert und wenig intuitiv.
Außerdem fehlt eine klein Lippe oder Blende, die verhindet, dass die Lampe dem Nutzer ins Gesicht strahlt.
Das Stirnband mit dem Gummigehäusedeckel ist ein wenig fummelig beim Aufziehen.
Aber jetzt kommt aber der Punkt der für mich absolut gar nicht geht, die Lampe entlädt sich selbst. Ich hatte die Lampe für einen Urlaub schön mit teuren Lithiumbatterien ausgestattet und dann aber doch kaum gebraucht. 3-4 Wochen später waren die Batterien leer.

Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| karlsruhe

23% finden die Bewertungen
von jesko hilfreich

muss meinem vorschreiber in ettlichen Punkten...

muss meinem vorschreiber in ettlichen Punkten recht geben.

1: hauptargument pro dieser lampe (der vieles ausgleicht): der geniale spot!!!!!, der gerade beim abseilen im dunkeln etc genial ist.

2 die bedienung ist wirklich nciht besonders intuitiv, auch nach 3 Jahren muss ich regelmäßig noch überlegen

3 aufziehen(und vorallem die kabelfixierung ist immer a bissl fummelei

4 bei mir mit externem gehäuse hab ich nur 1 Mal die Batterien gewechselt und auch nur weil ich dachte irgendann müssen sie mal leer werden:) man brauch keinerlei ersatzkram mit nehmen

5 generell ist ne lampe mit externem fach immer fummeliger als eine mit Kopfbatteriefach, aber das ist kein manko der lampe an sich

hab sie reduziert gekauft, bei reg wären es vieleicht 3 punkte geworden


ps: entladen klingt nach fehler meine tut das nciht

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Biebertal-Vetzberg

Als Stirnlampenfan habe ich schon einige Lampen...

Als Stirnlampenfan habe ich schon einige Lampen getestet. Leider ist diese Stirnlampe eher schlecht durchdacht.
Zunächst mal positiv zu erwähnen ist der wirklich tolle Spot und dessen Intensität.
Doch leider hört es dann schon auf.
Die Bedienung ist zu kompliziert und wenig intuitiv.
Außerdem fehlt eine klein Lippe oder Blende, die verhindet, dass die Lampe dem Nutzer ins Gesicht strahlt.
Das Stirnband mit dem Gummigehäusedeckel ist ein wenig fummelig beim Aufziehen.
Aber jetzt kommt aber der Punkt der für mich absolut gar nicht geht, die Lampe entlädt sich selbst. Ich hatte die Lampe für einen Urlaub schön mit teuren Lithiumbatterien ausgestattet und dann aber doch kaum gebraucht. 3-4 Wochen später waren die Batterien leer.

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Clausthal-Zellerfeld

60% finden die Bewertungen
von Steffen hilfreich

Hab die Lampe erst seit Kurzem, will...

Hab die Lampe erst seit Kurzem, will aber schonmal erste Eindrücke abgeben.

Die Leuchtweite im Spot-Modus ist tatsächlich enorm. In der Nahausleuchtung geht es aber besser. Hier ist z.B. die Black Diamond Icon deutlich besser, bei fast gleichem Spotlight.

Das Kabel für den "Batterietank" könnte etwas länger sein und auch ein drittes Kopfband könnte nicht schaden.

Weiter positiv ist mir die Bedienung aufgefallen, zumal hier mit 4 "nur" Einstellmöglichkeiten endlich mal auf die diversen Blinklichtfunktionen verzichtet wurde. Letztere störten mich im normalen Betrieb doch des öfteren.

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sprachen filtern

Sortieren nach

Bewertungen