Mammut - Ride Removable Airbag 30 - Lawinenrucksack

Detailansichten
20%
599,95
479,96
inkl. MwSt.
Farbe:
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Bitte wähle zuerst eine Variante!
einloggen

Du bist bereits Bergfreunde Kunde, dann logge Dich hier ein.

  • Portofrei ab € 50 in DE
  • Schneller Versand
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
  • Trusted Shops Käuferschutz
Attribute & Features
Geeignet für:
Konstruktion:
Lawinenrucksack (mit Airbag; ohne Kartusche)
Einsatzbereich:
Freeride; All Mountain
Volumen:
30 Liter
Material:
420D Nylon Tritan Ripstop; Boden: 420D Nylon Ballistic
Tragesystem:
V-Frame; thermogeformtes Rückenpaneel mit gepolstertem Hüftgurt
Trinksystem:
kompatibel
Extra-Fächer:
Brillenfach; Fach für LVS; RV-Innenfach
Gewicht:
2400 g (1550 g ohne Airbag); mit Stahlkartusche: 2900 g; mit Carbon: 2710 g
Extras:
Ski- und Boardhalterung; Helmhalterung; Kompressionsriemen; abnehmbarer Hüftgurt; Beinschlaufe
Art.Nr.:
502-0652
Produktbeschreibung
Der Mammut Ride Removable Airbag 30 ist das Allround-Talent unter den Mammut Lawinenrucksäcken!
Er kommt in dieser Variante mit herausnehmbarem Airbag, die Kartusche ist zusätzlich erhältlich. Diese lässt sich in andere Mammut Lawinenrucksäcke (Removable Modelle) einsetzen. Auch der Hüftgurt lässt sich abnehmen. So kann man aus dem voll ausgestatteten Lawinenrucksack mit Blasebalg einen leichten Tourenrucksack für den Winter oder auch sommerliche Klettereien machen! Befestigungen für Helm und Skier gehören genauso zur Ausstattung wie ein gepolstertes Fach für Ski- oder Sonnenbrille. Die Größe ist optimal für Tagestouren im Winter mit warmen Klamotten und Hardware oder sommerliche Ausflüge über's Wochenende! Sollte der Airbag wirklich mal zum Einsatz kommen, lässt er sich wiederbefüllen. Das thermogeformte Rückenpolster bietet besten Tragekomfort und eine Beinschlaufe verhindert, dass man sich gegen den Airbag verdreht und ungünstig landet.
Safe into the powder! - mit dem Mammut Ride Removable Airbag 30!

Hinweis: Eine Kartusche ist im Lieferumfang nicht enthalten!

Frag unseren Experten
Bergfreund Christian

07121/70 12 0

Mo. - Fr. 10:00 - 17:00 Uhr

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
4,5
(aus 2 Bewertungen)
100%
empfehlen dieses Produkt
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Langkampfen

100% finden die Bewertungen
von Thomas hilfreich

Prima Rucksack mit sinnvollen Details

Servus!
Habe den Mammut Ride R.A.S. seit einer Saison im Einsatz und bin sehr zufrieden damit. Ein perfekter Airbag-Rucksack für sämtliche Schitouren, egal ob Hochalpin oder auf den "Grasbergen" im Tiroler Unterland. Das R.A.S. braucht im Rucksackinneren relativ wenig Platz und ist vergleichsweise relativ leicht. Die Carbon-Kartusche brauchts meiner Meinung nach nicht. Lieber selbst etwas abspecken... ;-) - ist sinnvoller. Ebenfalls sinnvoll sind die Details am Rucksack. Besonders fein find ich das gepolsterte Brillenfach und das geräumige Notfallfach für Schaufel und Sonde. Dieses Fach hat auch einen besonders großen, rot markierten Zipper, der sich auch mit Handschuhen leicht und schnell öffnen lässt. Alle Reißverschlüsse sind von guter Qualität und angenehm leichtgängig. Trinksysteme kann man einbauen. Bewährt sich aber bei Frost nicht besonders, da Trinkventil und Schlauch leicht einfrieren. Alternative: in einem Schultertragegurt ist eine Verstaumöglichkeit für eine kleine Trinkflasche vorhanden. Ist auch recht praktisch. Ein Helmtragenetz ist fix integriert und leicht verstaubar. Das R.A.S. von Mammut / Snowpulse ist genial, weil relativ einfach konstruiert und unempfindlich auch bei sehr kalten Temperaturen. Überprüfung vor Saisonstart: Druckkartusche abschrauben. Mit Küchenwaage selbige abwiegen. 512 g +- 5 g = okay. Auslöseeinheit (Stahlfedersystem) einmal ohne Kartusche abfeuern. Man hört deutlich ein "Klack". Mit mitgeliefertem Spannschlüssel die Stahlfeder wieder spannen. Anders kann man die Kartusche auch garnicht einschrauben, denn ein Sicherheitsplättchen versperrt den Weg im Gewinde. Jetzt Kartusche einschrauben, Klettverschluss und Reißverschluss zu- ready for powder!

  • Vorteile
    Sinnvolle Details
    Bequem zu tragen
    Leicht
    Gute Verstaumöglichkeiten
    Einfach auszulösen

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Leutasch

Mammut Airbagrucksack

Sieht gut aus, aber er ist ziemlich tief.besser wäre schmäler aber größere ausenmasse

  • Nachteile
    Schwer

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Frage von sigrid | villach
08.12.2014
welche Kartusche benötige ich, und wie sind die rifill kosten

Ups, Du hast Deine Antwort vergessen

Daniel | Kundenservice
10.12.2014 16:28

Hallo Sigrid,

Du benötigst noch die 300 bar Non-Refillable Kartuschen von Mammut. Diese findest Du bei uns unter Art. 556-0026 oder 503-0333. Eine neu gefüllte Kartusche kostet ca. 10 EUR.

Servus, Daniel

Hans
19.12.2014 11:39

10€?

Hans
19.12.2014 11:40

Ach so, der Refill kostet 10 €?

Hans
19.12.2014 11:42

Ach so, der Refill kostet 10 €?
Bei Mammut steht allerdings dabei, dass sie nicht wiederbefüllbar sind.

Alexander | Graz
19.12.2014 22:59

Der Hersteller (also Mammut) kann alle Flaschen wieder befüllen, deshalb kostet eine neu gefüllte im Tausch gegen eine leere nur relativ wenig. Die refillable Flasche ist v.a. für den nordamerikanischen Markt gedacht - diese könnte man selber mithilfe eines Kompressors oder einer Taucherflasche wiederbefüllen...

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Ups, Du hast Deine Antwort vergessen

Es gibt noch 4 weitere Beiträge!

Sprachen filtern

Beitragstypen filtern

Sortieren nach