Tests und Bewertungen

Mammut - Neon Crag 28 - Kletterrucksack im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
5,0
(aus 1 Bewertungen)
100%
empfehlen dieses Produkt
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Wien

100% finden die Bewertungen
von Marlene hilfreich

Der Beitrag wurde am 31.07.14 überarbeitet

Sehr zufrieden

Habe lange Zeit einen passenden Rucksack gesucht, den ich sowohl im Alltag als auch beim Sport (v.a. Sportklettern) einsetzen kann und dessen Design auch ansprechend ist.
Bei diesem Rucksack scheint vieles erfüllt zu sein: er hat viele kleine Details, die fürs Sportklettern praktisch sind (z.B. am Hüftgurt Schlaufen zum Einhängen von Karabinern, Expressschlingen, Helm lässt sich gut an den Seitenbändern fixieren, etc.), aber auch für den Alltag ideal sind (z.B. Innentasche, in die ein 15'' Laptop passt).

Das simple aber schicke Design hat mich auch sofort angesprochen, da der Rucksack sich auch insofern besonders für den Alltagseinsatz eignet, im Gegensatz zu manch anderen Sportrucksäcken, die mir persönlich oft zu bunt oder zu "unpassend" für den Alltag sind.
Im Vergleich zu Daybags hat dieser Rucksack den eindeutigen Vorteil, dass er einen verstellbaren Hüft- und Brustgurt hat, was für mich als tägliche Radfahrerin bei der Rucksackwahl sehr wichtig war.

Das Außenmaterial des Rucksacks ist hauptsächlich Waxed Canvas, was den Vorteil hat, dass es Wasser besser abweist - ich hab den Rucksack nun ein paar Monate im Einsatz und er hielt so weit auch ohne Regenschutz recht gut dicht (habe ihn aber noch nicht über einen längeren Zeitraum Starkregen ausgesetzt, hier würde ich auf jeden Fall zu einem Regenschutz greifen). Der "Nachteil" des Materials ist allerdings, dass der Rucksack schnell einen Used Look bekommt (besonders bei der Farbe "graphite", so weit ich das beurteilen kann) - mir persönlich gefällt das, aber Geschmäcker sind da verschieden, daher wollte ich das in der Bewertung auch angeben.

Positiv finde ich auch, dass man die Seitenbänder je nach Packvolumen verstellen kann, was für die jeweils passende "Kompaktheit" sorgt.

Was mir persönlich fehlt sind Seitentaschen, die man bei vielen anderen Outdoor-Rucksäcken findet, in die man Kleinzeug wie Handy, Schlüssel, etc. oder Trinkflaschen stecken kann, die man schnell unterwegs rein- und rausgeben kann.

  • Vorteile
    Bequem zu tragen
    Einfach zu beladen
    Gutes Tragesystem
    Leicht
    Sinnvolle Details
    Gute Verstaumöglichkeiten
  • Nachteile
    keine seitentaschen
  • Einsatzbereich
    Freizeit
    Wandern
    Klettern
    Alltag

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sprachen filtern

Sortieren nach