Bergfreund Hannes
"Dieses Produkt ist nicht mehr lieferbar."

Entweder es handelt sich hierbei um ein älteres Modell oder wir können bzw. werden das Produkt nicht mehr beim Hersteller nachbestellen.

Mammut - Mamook GTX Men - Bergstiefel

Detailansichten
Nicht mehr lieferbar
einloggen

Du bist bereits Bergfreunde Kunde, dann logge Dich hier ein.

  • Portofrei ab € 50 in DE
  • Schneller Versand
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
  • Trusted Shops Käuferschutz
Attribute & Features
Geeignet für:
Konstruktion:
Bergstiefel
Einsatzbereich:
Eis-/ Mixedklettern, klassische Hochtouren, Mehrseillängentouren
Außenmaterial:
Microfiber Racing (Kunstleder)/ Textile (73% Polyamid, 27% Polyester)
Innenmaterial:
Gore-Tex Insulated Comfort Footwear
Sohle:
Vibram Teton Sohle + Climbing Zone, Poro Wedge Zwischensohle
Verschluss:
asymmetrische Schnürung mit 3 Zone Lacing + Base Fit Technologie
Gewicht:
1720 g (Paar in UK 8.5)
Größen:
UK 6-12
Extras:
Neoprengamasche, Motion Control; steigeisenfest
Art.Nr.:
020-0016
Produktbeschreibung
Gerne in Extremen unterwegs? Dann dürfen die richtigen Schuhe nicht fehlen: die Mamook GTX Bergstiefel von Mammut! Dank robustem Äußeren, toller Passform und griffiger Sohle genau die richtige Wahl für klassische Hoch- und Mehrseillängentouren oder Eisklettern. Für die nötige Wetterfestigkeit sorgt das robuste Microfiber Racing Außenmaterial - dieses synthetische Leder ist dank Mikrofaser-Struktur bei gleicher Dicke dreimal leichter als Leder, extrem abriebfest und nimmt kaum Wasser auf. Zudem verhindern eine Gore-Tex Membran und die kleine Neoprengamasche das Eindringen von Wasser, wobei die Membran auch gleichzeitig für gute Feuchtigkeitsregulierung und ein angenehmes Klima im Schuh sorgt.
Für die optimale Passform und blasenfreies Gehen sorgt die Mammut Base Fit Technologie, bei der die Schlaufen der Schnürung in der Brandsohle verankert sind. So überträgt sich die Kraft der Schnürung auf die Sohle und der Schuh lässt sich optimal einstellen. Die Schnürung selbst ist asymmetrisch und kommt mit 3-Zonen-Schnürsystem, wodurch die Passform weiter optimiert und die Präzision beim Gehen und beim Reibungsklettern verbessert wird. Dank Mammut Motion Control Technologie (anatomisch geformte Fersenkappe mit verstärkter Innenseite) wird zudem ein Umknicken des Fußes verhindert.
Für den richtigen Grip sorgt eine Vibram Teton Mountaineering-Sohle mit Carbon-Brandsohle und starker Profilierung, die an der Spitze eine besonders griffige Climbing Zone hat - so wird auch Reibungsklettern möglich. Für die nötige Dämpfung des Mamook GTX sorgen eine Mammut SC Footbed-Einlagesohle, die den Fuß unterstützt und Stöße abdämpft und die Poro Wedge EVA-Zwischensohle mit guten Dämpfungseigenschaften. Ein robustes Leichtgewicht und der richtige Partner für die extremen Einsätze!

Frag unseren Experten
Bergfreund Hannes

07121/70 12 0

Mo. - Fr. 10:00 - 17:00 Uhr

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
4,0
(aus 4 Bewertungen)
100%
empfehlen dieses Produkt
Bewertungen
Einsatzbereich
Lob vs Tadel

Gear of the Week

14.01.2013

Bergfreund Andreas empfiehlt die Mammut - Mamook..

Bergfreund Andreas empfiehlt die Mammut - Mamook GTX Men im aktuellen Gear of the Week:

"...Kein Krückstock für den Jakobsweg, aber eine echte Waffe für die Berge...
Während der Zustiege mit schwerem Gepäck, >25kg, über Distanzen von mehr als 15km und Höhenunterschieden von ca. 1000Hm, hatte der „Mamook“ eine super Performance gezeigt. Die Sohle dämpft das schwere Gepäck sehr gut ab, selbst im Abstieg bekam ich keine Schmerzen in den Fersen, was sonst bei dem Rucksackgewicht öfters mal vorkommt. Im steinigen Gelände geben die Stiefel einem den richtigen Seitenhalt, der Schaft stabilisiert und schützt die Fußgelenke vor dem Umknicken. Ob auf nassem, schneebedecktem oder staubigem Untergrund, die Sohle behielt ihren halt und schützte mich davor auf die Nase zu fallen...."

Mehr dazu erfahrt Ihr im Basislager-Blog: http://www.bergfreunde.de/basislager/gear-of-the-week-mammut-mamook-gtx-men-bergstiefel

VS

Arnd | Nürnberg

25.08.2011

Ich habe den Stiefel bei einer anspruchsvollen...

Ich habe den Stiefel bei einer anspruchsvollen einwöchigen Alpenüberquerung mit leichten Gletscherpassagen (Wildspitze, Similaunspitze) und ordentlichen Höhenmeterunterschieden im Einsatz gehabt.
Der Schuh ist vergleihsweise eng geschnitten, gibt damit sehr guten Halt, ist aber für breitere Füße nicht zu empfehlen, mit einer dünneren Socke getragen ist dies aber z.T. kompensierbar.

Die Traktion ist exzellent, völlig enttäuschend ist das Abschneiden der Gore Tex Einlage des Schuhes, da der Schuh sich förmlich mit Wasser vollgesogen hat. Das zunächst sehr robust anmutende Material hat nach der Beanspruchung nur einer Woche in den Bewegungsbereichen (seitliche Fixierung der Zunge und seitliche Bewegungsfalten) außerdem Auflösungserscheinungen gezeigt. Für eine Schuh dieser Preisklasse und Einsatzkategorie ein sehr enttäuschendes Ergebnis.

Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Karlsruhe

83% finden die Bewertungen
von Uta hilfreich

Super Alpinstiefel für schmale Füsse

Allem vorausgestellt: Ein Alpinstiefel muß passen. Er sollte an der Ferse sehr gut sitzen ohne zu drücken. Rutscht er dort gibt es Blasen. Klemmt er dort gibt es Druckstellen. Ein mü Spiel ist erlaubt, mehr aber auch nicht. Vorne sollte er Platz haben, damit die Zehen nicht blau werden beim Bergab gehen. In der Breite genug Platz, dass der Fuß nicht zusammengequetscht wird und einschläft, aber auch genug Enge, dass der Fuß nicht schwimmt. Und alles unter Dauerbelastung. Einen teuren Alpinstiefel passend zu machen mit einer immer höheren Anzahl Socken halte ich für einen Fehler. Einer von den vielen ist der Richtige. Dieser hier ist es für mich. Ich trage ihn mit einem dünnen Paar Antiblasensocken und einem dicken Paar Kunstfasersocken.

Zur Passform: Ich bin eine Frau auf schmalem Fuss und habe diesen Schuh in der Männervariante gekauft. Davor habe ich natürlich die Frauenversion in meiner Größe (viel zu klein), die Männerversion in einer Größe größer (vieieiel zu groß) und die Frauenversion in einer Größe größer (zu groß) probiert. Also, es lohnt sich, hier mal ins Schuhregal des anderen Geschlechts zu schnuppern! Die Leisten sind übrigens angeblich die gleichen wie die des Mammut Monolith.
Der Schaft ist sehr stabil und nichts verrutscht! Beim Schnüren stoppen manche Ösen an den richtigen Stellen, so dass die Passform noch besser angepasst wird. Zum Bergaufgehen lasse ich die obersten Ösen weg, das gibt mehr Beweglichkeit.

Dauer: Ich hatte den Schuh nun auf drei Touren (2x Gletscher, 1x Gletscher + Fels) an. Über die Haltbarkeit auf längere Dauer kann ich deshalb nichts sagen. Es ist allerdings nicht mein erster Alpinstiefel und ich Ich habe den Eindruck, dass der Schuh sehr gut verarbeitet ist.

Einsatzbereich: wie gesagt Gletscher, Gratkletterei, Eiswände, Firnwände. Der Schuh ist von der Sohle her SEHR stabil, also ein echter steigeisenfester! Trotzdem rollt er super ab und läuft sich ebenso. Auch im Fels vermittelt er sehr gut zwischen Fuß und Kontaktbereich.

Gefallen hat mit außerdem:
- Dass meine Füsse sich nicht feucht angefühlt haben, obwohl sie es auf Grund von Schweiß waren. Könnte auch an den Socken liegen.
- Dass die Füsse auch nach mehreren Stunden Steigeisen nicht gebrannt haben.
- Dass die Stiefel wunderbar LEICHT sind. Im Vergleich.

Gefallen hat mir nicht:
- Meine Füsse fühlen sich zwar trocken an, aber der Schuh ist innen nach einer Nacht bei Zimmertemperatur noch feucht, trotz herausgenommerner Innensohle. Ist mein erster "Plastikschuh", vielleicht ist das normal?
- die mitgelieferten Schnürsenkel gehen zu leicht auf
- die Neoprengamasche oben hinten am Schaft ist ein Witz. Kann man besser machen, siehe Sportiva Nepal Evo.
- ich hatte Glück und habe den Stiefel bei einer Aktion billiger bekommen. Der Normalpreis lässt ansonsten schon schlucken. Deshalb fängt man dann auch an Erbsen zu zählen und an Schnürsenkeln rumzumäkeln und an Schneegamaschen, die, hätte man sie weggelassen, nicht gefehlt hätten.

  • Einsatzbereich
    Hochtouren

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Düsseldorf

60% finden die Bewertungen
von Marcel hilfreich

Ich trage den Schuh jetzt seit 3...

Ich trage den Schuh jetzt seit 3 Jahren mehrmals im Jahr in den Alpen. Schuh ist eng geschnitten, absolut robust und langlebig, wasserdicht (selbst nach 5 Stunden nassschneestapfen). Nur bekomme ich immer Blasen zu Beginn. Dies liegt aber denke ich mal an meinen Füßen. Dank Tape weiß ich die Stelle und kann es damit unterbinden.
Aber wie schon meine Vorredner gesagt haben, ist das kein Schuh zum spazieren in Friesland. :)

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

74% finden die Bewertungen
von Gear of the Week hilfreich

Bergfreund Andreas empfiehlt die Mammut - Mamook..

Bergfreund Andreas empfiehlt die Mammut - Mamook GTX Men im aktuellen Gear of the Week:

"...Kein Krückstock für den Jakobsweg, aber eine echte Waffe für die Berge...
Während der Zustiege mit schwerem Gepäck, >25kg, über Distanzen von mehr als 15km und Höhenunterschieden von ca. 1000Hm, hatte der „Mamook“ eine super Performance gezeigt. Die Sohle dämpft das schwere Gepäck sehr gut ab, selbst im Abstieg bekam ich keine Schmerzen in den Fersen, was sonst bei dem Rucksackgewicht öfters mal vorkommt. Im steinigen Gelände geben die Stiefel einem den richtigen Seitenhalt, der Schaft stabilisiert und schützt die Fußgelenke vor dem Umknicken. Ob auf nassem, schneebedecktem oder staubigem Untergrund, die Sohle behielt ihren halt und schützte mich davor auf die Nase zu fallen...."

Mehr dazu erfahrt Ihr im Basislager-Blog: http://www.bergfreunde.de/basislager/gear-of-the-week-mammut-mamook-gtx-men-bergstiefel

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Es gibt noch 1 weitere Beiträge!

Sprachen filtern

Sortieren nach

Bewertungen
Einsatzbereich