La Sportiva - Spitfire - Tourenskischuhe

Detailansichten
55% 598,95 269,53 inkl. MwSt.
Farbe:
Farbe wählen:
Farbe:
MP Größe wählen:
Größe: MP
Lieferzeit: 1-3 Werktage
Nur noch einmal auf Lager!
Bitte wähle zuerst eine Variante!
Es sind nur ganze Zahlen erlaubt. Bitte korrigiere Deine Eingabe.
  • Portofrei ab € 50 (DE)
  • Schneller Versand
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
  • Trusted Shops Käuferschutz
Materialinfos & Features
Geeignet für:
Einsatzbereich:
Skitouren; Wettkampf
Schale:
Grilamid; Schaft: Polyamid mit Carbon Verstärkungen
Schnallen:
2 Schnallen und Power Strap Klettverschluss
Vorlagewinkel:
3 Positionen (12°, 14°, 16°)
Flex:
ja (68° Mobilität des Schaftes)
Schaum:
thermoformbares Paulau
Sohle:
La Sportiva LazerGrip by Davos
Innenschuh:
Skimo Liner mit wärmeisolierendem Futter, EZ Flex Bewegungssystem und Schnürsystem
Bindungskompatibilität:
mit fast allen Bindungen auf dem Markt komaptibel
Laufmodus:
ja
Gewicht:
2100 g (pro Paar in mittlerer Größe)
Art.Nr.:
431-0027
Produktbeschreibung
Super leicht, flexibel und robust - die La Sportiva Spitfire! Die Tourenskischuhe aus besonders leichten Materialien sind ideal für erfahrene Skitourengeher und für Wettkämpfe. Die Grilamid Schale und der strapazierfähige Schaft bieten viel Bewegungsfreiheit bei einer besonders abriebfesten Konstruktion! Das Fast Lock System mit einem ergonomischen Strukturwinkel und einem durchdachten Schließsystem macht es möglich, mit nur einem Handgriff von Ski auf Laufen umzustellen. Dadurch lassen sich die Skitourenschuhe auch einfach und passgenau an den Fuß anpassen! Die vorgeformte Schale erleichtert das Abrollverhalten und sorgt für eine sehr gute Kraftübertragung.
Die Innenschuhe der Spitfire Tourenskischuhe sind aus thermoformbarem Material gefertigt, dass sich passgenau an die Füße anschmiegt! Das wärmeisolierende Futter hält die Füße warm und durch das patentierte Schnürsystem sitzen die Schuhe ideal an den Füßen, so dass Druckstellen und Blasen keine Chance haben. Das EZ Flex Bewegungssystem sorgt für Bewegungsfreiheit für das Sprunggelenk! Leistungsfähig, bequem umzuschalten auf den Laufmodus und angenehm leicht - die Spitfire nehmen es mit jeder Herausforderung auf.
Bergfreund Ron

Frag unseren Experten
Bergfreund Ron

07121/70 12 0

Mo. - Fr. 10:00 - 17:00 Uhr

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
3,3
(aus 8 Bewertungen)
50%
empfehlen dieses Produkt
Lob vs Tadel
Profilbild von stephan

stephan | leipzig

15.12.2014

v2.0 bitte mit weniger spiel in der arretierung

sehr leicht vs hohe steifigkeit! (mit spoiler und klettband).
sehr grosse ROM, passform: eher genau auf fusslänge bestellen (fusslänge = MP), robuste schnallen. klettband an der oberen schnalle funktioniert top.

liner ist eher eine socke. renn-orientiert, aber der schuh ist kein race-schuh und dafür zu schwer. somit für mich nicht optimal als allround schuh und nicht optimal für training (races sowieso nicht).

viel zu viel spiel im walk-ski lock mechanismus (arretierung), locking-mechanismus (kleiner flacher metall-haken) geht bei 16° vorlage nicht immer sauber rein, mit einem dickeren liner (intuition) geht der lock nur noch unter grösster mühe mit draufpressen rein.

hauptsächlich hat mich aber das spiel im locking mechanismus davon abgehalten den schuh zu kaufen, das merkt man schon deutlich und macht auch metallische geräusche beim vor und zurück lehnen, das sollte in v2.0 verschwinden. auch sollte der locking mechanismus in v2.0 bitte etwas grösser (höher) ausfallen, damit der lock auch mit einem dickeren liner (intuition pro tour z.b.) und bei maximaler vorlage noch sauber reingeht. die socke ist dann doch eher was für die warmen tage... wen das nicht stört und wem der schuh sonst passt, bestimmt ein top schuh fürs frühjahr wenn es nicht -15C hat. excellente steifigkeit vs gewicht, welches aber auch hauptsächlich durch den superdünnen liner erkauft ist.

VS
Profilbild von klaus

klaus | zeiselmauer

22.11.2014

noch nicht ausgereift

liebe freunde der hochalpinen skitour !

ich hab sie alle probiert: dynafit tlt 6, scarpa f1 und la sportiva spitfire!

eng geschnitten sind sie alle aber der spitfire hat meiner meinung nach mit abstand das inovativste konzept(und ist auch der leichteste).

leider war dann die ausführung nicht mehr ganz so durchdacht:

im abfahrtsmodus gibts gar nix:
guter halt und komfortables umstellen auf abfahrtsmodus/gehmodus.

im gehmodus ist es schon etwas anders:
man kann nur mit offener schnalle gehen, da sonst automatisch auf abfahrtsmodus umgestellt wird.
ist super angenehm zu gehen auch dank der flexzunge nur leider geht die skihose(meine eher weit geschnitten) nicht mehr über den skischuh.
kriegt man sie doch irgendwie drüber wetzt die offene schnalle dauernd an der skihose.

werden die bedingungen extremer sprich steil, hart, steigeisen usw geh ich nicht mit völlig offenem schuh weil einfach zu wenig halt. kann man aber nicht fixieren weil der schuh nur auf völlig offenem gehmodus oder abfahrtsmodus ausgelegt ist.


falls das jemand von la sportiva liest:
ich find das konzept genial!!!
bitte ändert die details(geht leicht mit zb. geteilter schnalle: innen umstellen abfahrtsmodus, aussen 2 einstellungen gehmodus bei gleichem gewicht) und im innefuß etwas breiter(hab ich auch von vielen gehört, ist etwas zu schmal).
wenn ihr das hinkriegt habt ihr den ultimativen hochalpinen leichtgewichtsschuh der wirklich was kann!

mein fazit: tolles konzept bei geringem gewicht aber für differenzierte bedingungen im hochgebirge noch nicht ausgereift und für wettkämpfe bei denen du mit 2 einstellungen auskommst gibts leichtere.

Was sagst Du dazu?

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Bild hochladen

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
Profilbild von Robert
| Welden
guter leichter Tourenschuh

für den Aufstieg absolut zu empfehlen...

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Philipp
| Traunstein

86% finden die Bewertungen
von Philipp hilfreich

Finger weg!!!

Ich habe den Stiefel seit 2 Winter und kann eigentlich nur negatives berichten!
Okay Aufstiegs- und Abfahrtsperformance sind sehr gut, aber auch nicht besser als bei vergleichbaren anderen Modellen.
Allerdings hat man nicht viel davon, weil der Schuh nur am Kaputtgehen ist...in 2 Winter musste die Vorderschnalle pro Schuh, zwei mal repariert werden, und zweimal ist die Befestigung wo der Draht angebracht ist gebrochen...und der Service von La Sportiva ist die aller größte Frechheit, jedes mal über sechs Wochen warten müssen!
Mittlerweile löst sich auch der Innenschuh in seine Einzelteile auf!
Die Auto-Verriegelung läuft über ein Metallteil welches sich immer mehr abwetzt, dadurch verriegelt der Schuh nicht mehr richtig bzw. nach Lust und Laune...Nervt ganz schön, wenn man runter fahren will und erst mal Minuten lang hin und her wippen muss, bis der Schuh mal verriegelt.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Holger
Holger | Marquartstein
08.01.2017 18:19

Hab das gleiche Problem mit der Auto-Verriegelung welche nur ewigem hin-und her verriegelt. Der Carbon Schaft war auch schon 1x gebrochen...

Profilbild von Holger
Holger | Marquartstein
08.01.2017 18:19

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von albert
| st.andrä
leider ist er mir zu schmal

habe ihn einmal probiert, leider ist er mir im Vorderfuß zu schmal! Würde ihn gerne umtauschen???
hatte solche Schmerzen im Vorderfuß!

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Cameron
| Waldshut-Tiengen
These are great boots

I haven't done any touring for many years. I have had other La Sportiva boots and shoes and have liked them. I thought I would try these and really enjoy using them. Walking in them is great and they are light and comfortable. I am very happy with the purchase.

Due to my long time out of skiing they did take a little just to find the right fit. But they are great.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Edi
| Weisstannen
Super Schuh!,

Habe den Schuh jetzt eine Saison sehr intensiv genutzt und bin restlos zufrieden!

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Markus
| Biberstein
Nicht sehr Solide

Der Schuh ist super leicht und angenehm. Das Schliessen ist nicht trivial.

Leider brach eine eingebaute Feder nach einigen Gebrauchsttagen, so dass der Schuh nicht mehr steif gemacht werden kann. Unglücklich, dass bei diesem Preis das Material so anfällig ist.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Daniel
Daniel | Kirchentellinsfurt
06.07.2015 13:25

Hallo Markus,

bitte melde Dich einmal mit Deiner Kundennummer und ein paar Bildern bei unserer Servicetruppe unter info@bergfreunde.de

Mach's gut, Daniel

Profilbild von stephan
| leipzig

91% finden die Bewertungen
von stephan hilfreich

v2.0 bitte mit weniger spiel in der arretierung

sehr leicht vs hohe steifigkeit! (mit spoiler und klettband).
sehr grosse ROM, passform: eher genau auf fusslänge bestellen (fusslänge = MP), robuste schnallen. klettband an der oberen schnalle funktioniert top.

liner ist eher eine socke. renn-orientiert, aber der schuh ist kein race-schuh und dafür zu schwer. somit für mich nicht optimal als allround schuh und nicht optimal für training (races sowieso nicht).

viel zu viel spiel im walk-ski lock mechanismus (arretierung), locking-mechanismus (kleiner flacher metall-haken) geht bei 16° vorlage nicht immer sauber rein, mit einem dickeren liner (intuition) geht der lock nur noch unter grösster mühe mit draufpressen rein.

hauptsächlich hat mich aber das spiel im locking mechanismus davon abgehalten den schuh zu kaufen, das merkt man schon deutlich und macht auch metallische geräusche beim vor und zurück lehnen, das sollte in v2.0 verschwinden. auch sollte der locking mechanismus in v2.0 bitte etwas grösser (höher) ausfallen, damit der lock auch mit einem dickeren liner (intuition pro tour z.b.) und bei maximaler vorlage noch sauber reingeht. die socke ist dann doch eher was für die warmen tage... wen das nicht stört und wem der schuh sonst passt, bestimmt ein top schuh fürs frühjahr wenn es nicht -15C hat. excellente steifigkeit vs gewicht, welches aber auch hauptsächlich durch den superdünnen liner erkauft ist.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Michael
Michael | Regensburg
08.03.2015 23:20

locking-mechanismus rastet bei 16° Vorlage und ein bisschen Zug tatsächlich nicht mehr bzw. nicht mehr vollständig ein

Profilbild von klaus
| zeiselmauer

91% finden die Bewertungen
von klaus hilfreich

noch nicht ausgereift

liebe freunde der hochalpinen skitour !

ich hab sie alle probiert: dynafit tlt 6, scarpa f1 und la sportiva spitfire!

eng geschnitten sind sie alle aber der spitfire hat meiner meinung nach mit abstand das inovativste konzept(und ist auch der leichteste).

leider war dann die ausführung nicht mehr ganz so durchdacht:

im abfahrtsmodus gibts gar nix:
guter halt und komfortables umstellen auf abfahrtsmodus/gehmodus.

im gehmodus ist es schon etwas anders:
man kann nur mit offener schnalle gehen, da sonst automatisch auf abfahrtsmodus umgestellt wird.
ist super angenehm zu gehen auch dank der flexzunge nur leider geht die skihose(meine eher weit geschnitten) nicht mehr über den skischuh.
kriegt man sie doch irgendwie drüber wetzt die offene schnalle dauernd an der skihose.

werden die bedingungen extremer sprich steil, hart, steigeisen usw geh ich nicht mit völlig offenem schuh weil einfach zu wenig halt. kann man aber nicht fixieren weil der schuh nur auf völlig offenem gehmodus oder abfahrtsmodus ausgelegt ist.


falls das jemand von la sportiva liest:
ich find das konzept genial!!!
bitte ändert die details(geht leicht mit zb. geteilter schnalle: innen umstellen abfahrtsmodus, aussen 2 einstellungen gehmodus bei gleichem gewicht) und im innefuß etwas breiter(hab ich auch von vielen gehört, ist etwas zu schmal).
wenn ihr das hinkriegt habt ihr den ultimativen hochalpinen leichtgewichtsschuh der wirklich was kann!

mein fazit: tolles konzept bei geringem gewicht aber für differenzierte bedingungen im hochgebirge noch nicht ausgereift und für wettkämpfe bei denen du mit 2 einstellungen auskommst gibts leichtere.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von stephan
stephan | leipzig
04.12.2014 02:21

da du den schuh schon benutzt, es gibt da glaub ich so modifikationen, wo leute beim tlt dafür gesorgt haben das die schnalle beim schliessen trotzdem nicht mehr in die arretierung schnappen kann... beim spitfire geht das natürlich so einfach nicht. nachdem ich mir den schuh angesehen habe, würd ich das so machen: links und rechts vom arretierungsloch wo der haken reingeht, starkes klettband (positiv) mit teppichklebeband draufkleben, so 5x5cm oder so. dann ne biegsame aluplatte (1mm dick oder so) nehmen, die der breite/höhe entspricht und das loch sowie die klettbänder abdeckt. dann die aluplatte so biegen das sie der rundung des schafts entspricht. dann auf die aluplatte innenseite biegung negatives (weiches) klettband kleben. auf die aussenseite klebst du bissle gummi von nem fahrradschlauch oder so drauf damit nicht der metallhaken auf dem alu aufliegt. wenn du dann für diffizile aktionen den schuh zumachen willst, klettest du das metallstück hinten drauf (das dauert ja keine 15 sekunden), und machst die schnalle zu. kann ja nicht mehr einhaken dann. richtig fest zu machst du den schaft so natürlich nicht weil der haken ja hinten cm aufsperrt, aber unterstützend sollte das schon wirken. keine ahnung obs funzt, nen theoretischer ansatz von mir... =) mir hat der schuh leider nicht gepasst...

klaus | zeiselmauer
04.12.2014 14:11

hi stephan !

basteln hab ich mir auch schon überlegt(wie gesagt eine geteilte schnalle selber aus alu feilen und dannn draufnieten)
dafür ist mir der schuh dann aber zu teuer um so herum zu basteln.
weiters müste ich ihn im innefuß dehnen lassen weil er so wie alle sehr schmal geschnitten ist.
falls mal ein gebrauchter günstig zu haben ist überleg ichs mir zwecks funktionsopimierung.

gruß

klaus

Profilbild von klaus

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sortieren nach

Bewertungen