La Sportiva - Skwama - Kletterschuhe

20% 144,95 115,96 inkl. MwSt.
Farbe:
Farbe wählen:
Farbe:
EU Größe wählen:
Größe: EU
Lieferzeit: 1-3 Werktage
Nur noch einmal auf Lager!
Bitte wähle zuerst eine Variante!
Es sind nur ganze Zahlen erlaubt. Bitte korrigiere Deine Eingabe.
  • Portofrei ab € 50 (DE)
  • Schneller Versand
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
  • Trusted Shops Käuferschutz

Auf einen Blick

Kunden sagen: gute Passform
Kunden sagen: gute Passform
Kunden sagen: guter Grip
Kunden sagen: guter Grip
starke Vorspannung
starke Vorspannung
stark asymmetrische Leisten
stark asymmetrische Leisten
Leder
Leder
Vibram Sohle
Vibram Sohle
Klettverschluss
Klettverschluss
Materialinfos & Features
Geeignet für:
Konstruktion:
Kletterschuh in Slipper-Bauweise
Einsatzbereich:
Bouldern; Sportklettern
Material:
Kalbsämischleder; Mikrofaser; Dentex Synthetic im Fersenbereich
Sohle:
Vibram XS Grip2 3,5 mm; zweiteilig; Zwischensohle: LaSpoFlex 0,8 mm; P3 System (Permanent Power Platform); S-Heel
Leisten:
stark asymmetrisch
Vorspannung:
hoch; mit Downturn
Verschluss:
einzelner Klettverschluss mit flexibler Fixiermöglichkeit
Gewicht:
480 g (pro Paar in mittlerer Größe)
Extras:
Gummischutzrand an der Fußspitze für Toehooks; zwei Anziehschlaufen
Art.Nr.:
301-0329
Produktbeschreibung
Macht den Weg in die richtig hohen Schwierigkeitsgrade frei - der La Sportiva Skwama! Der Kletterschuh kommt mit einer starken Asymmetrie sowie einem starken Downturn daher, sodass sich schwierige Züge in der Vertikalen, im Überhang und im Dach mit ihm meistern lassen. Kleine Leistchen und Spax sowie Toehooks steht man mit ihm ohne Probleme, und mit der sensiblen, weichen Sohlenkonstruktion ist ein hervorragendes Gefühl für den Untergrund gewährleistet. Dank der S-Heel Hookferse lassen sich präzise Heelhooks setzen, welche durch die spezielle Fersenkonstruktion unterstützt werden.
Für Toehooks wurde an einen großzügigen Toepatch aus griffigem Gummi gedacht. Allgemein punktet die zweigeteilte Vibram Sohle mit ihrer extremen Griffigkeit sowie mit ihrer Langlebigkeit und hoher Stabilität in Längsrichtung. Das P3 System (Permanent Power Platform) sorgt dafür, dass der Schuh auch über lange Zeit seine Griffigkeit beibehält. In puncto Verschluss ist der Skwama ein Hybrid aus Slipper und Velcroschuh. Dies garantiert eine Passform wie eine Socke und sorgt für ein schnelles An- und Ausziehen zwischen den Routen.
Wer ein Faible für filigrane Strukturen hat, gern hart klettert und dabei nichts an Komfort und Sensibilität einbüßen möchte, der liegt mit dem La Sportiva Skwama genau richtig!
Bergfreund Christian

Frag unseren Experten
Bergfreund Christian

07121/70 12 0

Mo. - Fr. 10:00 - 17:00 Uhr

Lob vs Tadel
Profilbild von Dennis

Dennis | Sigmaringen-Laiz

24.06.2016

WOW. Ein High-end Hausschuh

Super bequemer High-end Schuh. Nach 5 Jahren und einer herben Enttäuschung durch den Solution habe ich mich wieder an Schuhe mit Vorspannung getraut.
Hauptkaufgrund war jedoch die angeblich größere Zehenbox. Denn mein Katana verursachte von heute auf morgen bittere Schmerzen. So das ich nach dem klettern kaum noch laufen konnte.

Schon ab dem ersten Tag mit dem Skwama hatte ich keine solche Schmerzen mehr.

Der Skwama punktet bei mir mit seiner geräumigen Zehenbox, super halt am Fuß und idealem Feingefühl am Fels. Der Schuh in sich ist recht weich und super flexibel. Er bietet Rundumgrip in allen Lagen. Vorallem an den Sintern von Kalymnos hat er sich dank seiner guten Ferse und dem Toepad bewährt. Für kleine Leisten im senkrechten finde ich ihn jedoch dann fast schon etwas zu weich. Aber das ist ja Geschmackssache.

Den Skwama habe ich in 39,5 bei normal 42.

Vorteile
Gute Passform
Guter Grip
Einsatzbereich
Bouldern
Sportklettern
VS
Profilbild von Finn

Finn | Bonn

15.07.2017

Allrounder ohne richtige Stärken und Schwächen

Habe den Skwama vor Rund 3 Monaten als bequemen" Boulderschlappen angeschafft (Straßenschuhgröße 43 - Skwama in 40,5 für mich 30min angenehm zu tragen)
und seitdem 3-4x die Woche in der (Boulder)Halle im Einsatz. Ein ausführlicher Felstest steht noch aus.

1. Passform
= Fußform und fließt daher nicht in die Bewertung ein.
Der Schuh ist out of the Box recht komfortabel. Für eine "Boulderwaffe" sehr bequem. Bei Solution / Team / Dragon etc. haben meine Füße deutlich mehr leiden müssen.
Bei mir hat sich der Schuh "gefühlt" ein ordentliches Stück (0,5-1 Größe) geweitet, ich könnte schwören, dass ich beim ersten Anprobieren deutlich weniger Luft in der Ferse hatte.

2. Leisten
vorgespannt, aber (für mein Empfinden) längst nicht so asymetrisch wie andere Boulderwaffen. Weicher als der Solution, härter als Python & Speedster.

3. Gummi
Zu Vibram XS Grip 2 muss man nicht viel sagen. Weich, klebrig, mit dem entsprechenden Verschleiß. Hält aber bisher durch die 4mm dicke Sohle der regelmäßigen (und nicht immer guten) Benutzung stand. Das Gummi auf dem Toehookpatch ist gut. Die Ferse wiederum gefällt mir nicht. Henkel und große Leisten lassen sich zu Stabilisierungszwecken hooken, viel mehr ist aber nicht drin. Vielleicht liegt es an dem Hauch Luft der in Ferse ist, aber sobald mal richtig an der Hacke gezogen wird rutscht der Schuh (wegen des Harten Gummis dort?) als wenn ich mit den Schuhen vorher in Seifenwasser gebadet hätte. Irgendwie enttäuschend, wo doch die neue S-Heel so gehyped wurde. Jedenfalls halten die gleichen Hooks mit anderen Schuhen besser.

4. Haltbarkeit
Wie oben kurz erwähnt für XS Grip 2 typischer Verschleiß.
Positiv ist, das LaSportiva diesen Solution/Futura Schnellverschluss diesmal nicht benutzt. Endlich nicht mehr die gerissenen Enden wieder tapen/nähen/verknoten. Der Klettverschluss erfüllt seinen Zweck und hält den Schuh am Fuß. Wer die "Einstellbarkeit" eines Schnürers oder Solution/Futura wünscht muss wohl auf eine LaceUp Variante hoffen.

Abschließende Gedanken
Ich könnte mir vorstellen, dass der Schuh für mich zum Sportklettern besser geeignet ist. Eine solide Mischung aus genug Gefühl und trotzdem solider Kantenstabilität für keine Spax. Gemütlich gekauft (Straßenschuhgröße -2/2,5) kann man den Schuh durchaus für 1-2 Seillängen anlassen.

Meine absolute Lieblingsboulderwaffe wird er definitiv nicht, dafür gibt es zu gute Alternativen die mir persönlich besser gefallen. Ein guter Allrounder ist er aber.

Vorteile
Hohe Kantenstabilität
Robust
Nachteile
S-Heel überzeugt nicht
Einsatzbereich
Indoorklettern
Sportklettern
Bouldern
Allround
Was sagst Du dazu?

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Bild hochladen

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
Profilbild von Lea
| Erlangen
bester Schuh, den ich bisher hatte!

Ich werde vermutlich keinen anderen Schuh mehr klettern. Nach vielen Fehlkäufen und unbequemen Stunden in anderen Schuhen war es fast eine kleine Offenbarung in den Skwama zu schlüpfen ;-)
Sehr bequem von Anfang an, viel Gefühl am Fels und gut geeignet für jedes Gelände (von Platten bis zu steilen Sachen)
Vor allem bei breiten Füßen auch für Frauen sehr zu empfehlen!

  • Vorteile
    Gute Passform
    Guter Grip
    Vielseitig
  • Einsatzbereich
    Sportklettern
    Bouldern
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Manuel
| Erfurt
Toller Schuh, wenn er passt..

Von ca. zehn probierten Modellen von Scarpa über La Sportive, Evolv und Red Chilli war der Skwama der einzige bei dem mir die Fersenbox perfekt gepasst hat. Bei den meisten war diese viel zu tief gezogen. Der Schuh ist dank Slippen/Klett sehr bequem, drückt nicht und hat eine moderate Verspannung. Die Sohle klebt an der Wand, die Unterbrechung im Vorderfuß macht ihn flexibel aber dennoch lassen sich kleine Tritte gut über den Schuh halten. Bei anderen Slippern muss man da deutlich mehr über die Fußmuskulatur drücken. Hooken geht auch super, das Toe-Patch ist MEGA-grippi und weit hoch gezogen. Zehnbox ist sehr flach, hällt die Zehen perfekt in Position. Alle weiteren Einzelheiten sind Passformabhängig.. Lohn sich auf jeden Fall ihn zu probieren!

Habe ihn seit ca. zwei Monaten ein-zwei Mal die Woche in der Halle in Gebrauch, bisher bin ich mit der Haltbarkeit und der Performance sehr zufrieden.

Achtung: Der Schuh fällt groß aus und hat bereits nach dem zweiten Mal benutzen gut nachgegeben. Trage in normalen Schuhen die UK 9,0 also 43EU, bei Scarpa Kletterschuhen die 7,5 UK und im Skwama jetzt die 6,5 UK also 40 EU

  • Vorteile
    Guter Grip
    Gute Passform
  • Einsatzbereich
    Indoorklettern
    Bouldern
    Sportklettern
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Philipp
Philipp | Leoben
05.07.2018 18:52

Scarpa und La Sportiva stellen in halben EU Größen her - die angegebenen UK Größen sind nur umgerechnet und gerundet, daher: inkl. Rundungsfehler.
Andere Firmen, zB FiveTen, stellen in halben UK Größen her, daher ist die angegebene EU Größe nur umgerechnet + gerundet, samt Rundungsfehler.
Daher gibts zB von UK auf EU Größe keine EU 45,5.
UK 10.5 ist ein bisschen über EU 45 und wird zu EU 45 abgerundet.
UK 11 ist ein bisschen unter EU 46 und wird auf EU 46 aufgerundet.
Alle paar Größen gibts solche Phänomene.
Umgekehrt sogar noch krasser, wenn bei einer UK Größe 2 verschiedene EU Größen drauf stehen!

Also einfach immer aufpassen und welchen Größen die Schuhe gefertigt werden.

Zum Schuh: Mir in jeder Himmelsrichtung zu groß und weit und breit (trotz Str.sch.gr. -3.0 und 0.5 kleiner als alle anderen La Sportiva), Ferse gleich riesengroß, dick und gefühllos wie Solution. Daher, ja, er ist gemütlicher, weil breiter und etwas weniger downturn, aber für MICH gleich sch*** wie der Solution.
Ich probiere Mal den Skwama Women in 42, den hab ich zufällig durch google in der Größe gefunden. Ist ja sonst nirgends erhältlich. So wie Otaki W und Miura VS W in der 42,5.

Profilbild von Matthias
| Soltau
Top Schuh!

Also hab den Schuh jetzt seit über nem Jahr (glaube ich ^^). Benutze ihn hauptsächlich zum Bouldern, wobei er durch die ausgeformte Ferse und den Toe-Patch perfekt fürs hooken ist. Da er auch eine starke Spannung hat kann man auch super auf kleinen leisten stehen.
Für mich ist der Schuh generell gut, da LaSportiva meiner Meinung nach eher für etwas breitere Füße geschnitten sind (in Scarpa komme ich nicht rein).
Das einzige was Schade ich als Schade empfinde ist, dass sich bei mir relativ schnell unter den kanten des Toe-Patches der Kleber gelöst hat, weshalb die etwas abstehen. Trotzdem sind sie (auch nach einem Jahr) noch nicht abgefallen und tun noch ihren Zweck ;)

  • Vorteile
    Guter Grip
    Vielseitig
    Hohe Kantenstabilität
    Gute Passform
  • Nachteile
    Schlechte Verarbeitung
  • Einsatzbereich
    Sportklettern
    Bouldern
    Indoorklettern
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Philipp
Philipp | Leoben
28.03.2018 16:17

Also imn gesamten "Breite Spektrum" ist La Sportiva wohl eher auf der etwas schmäleren Seite.
Der Skwama ist der wohl am breiteste La Sportiva Kletterschuh.
Scarpa schmal? Die Instinct Serie, ist sehr breit! Instinct VS und VSR sind vorne am Ballen mit die breitesten Kletterschuhe überhaupt!
Erst die ganz neuen, weichen Superwaffen Furia, Drago usw sind deutlich schmaler als bei Scarpa üblich und ägyptisch (spitz) geschnitten.
Seit der Heinz Mariacher bei Scarpa ist, werden die neuen Schuhe immer schmäler. Reworks der älteren (wie zB Vapor V, Vapor Lace, usw) blieben aber gleich.

Zieh mal einen LaSpo Miura (den Schnürer!!) an und du wirst dein Wunder eleben von wegen breit geschnitten.
Ansonsten hat Red Chili den Ruf, schmal zu schneiden (der Stefan Glowacz hat anscheinend schmalere Füße), aber auch da wirds Modelle geben, die nicht so extrem schmal sind.
Also bitte nicht auf grund von 1-2 Modellen auf ALLE Modelle einer Firma verallgemeinern ;)
Zum Skwama: Mir zu fette Ferse, egal wie klein ich den anziehe. Wie leider oft bei La Sportiva. Miura VS Ferse geht, Katana Laces auch, Otaki vertretbar. Cobra ebenso, aber hab damit noch nicht wirklich gehookt. Nun interessiert mich der Skwama Woman.
Für alle die das selbe problem mit den LaSpo Fersen haben: FiveTen HiAngle (2016, grey/aqua) ist für mich perfekt! Nicht so tief mit Hohlraum wie andere FiveTen Fersen, dafür minimal breiter. Echt nur mini. Der Schuh selbst hat eine ähnliche Passform wie der Team, aber durch ungefüttertes, dünnes Echtleder dehnt er sich bzw passt sich extrem schnell an! Klein kaufen! Eine halbe Nr unter Straßenschuhgr. Manche nehmen ihn sogar iene ganze Nr. kleiner. Wem sie von Haus aus gut passen und keine Dehnung wünschen, können die neue, gelbe Synthetik Version vom HiAngle nehmen.

Profilbild von Daniel
| Aalen
Den Schuh würde ich wieder jkaufen

x

  • Vorteile
    Vielseitig
    Guter Grip
    Gute Passform
    Hohe Kantenstabilität
  • Einsatzbereich
    Sportklettern
    Bouldern
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Daniel
| DIETENHEIM
Der beste Schuh den ich bisher am Fuß hatte

Ich hab jetzt schon das dritte Paar durch von den Schuhen, überwiegend bin ich Boulderer, und werde auch bei diesem Schuh bleiben die Passform ist gut bis sehr gut, nach dem 4-5 mal tragen schmiegt er sich an wie eine Socke. Generell würde ich sagen 1-1,5 Nummern kleiner. Meine Schuhgrösse ist 45,5 und ich trage 44,5 beim Skwama.
Eine Waffe egal in welchem Einsatzbereich!

Produktbilder von Daniel
  • Vorteile
    Gute Passform
    Vielseitig
    Guter Grip
  • Einsatzbereich
    Alpinklettern
    Sportklettern
    Bouldern
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Gösta
| Bludenz
der Schuh ist einfach sensationell

steht sehr gut auf Reibung und auch zum Hooken eine Waffe.
Nachteil ist, dass der Gummi sehr schnell durch ist.

  • Vorteile
    Gute Passform
    Vielseitig
    Guter Grip
  • Einsatzbereich
    Bouldern
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Stephan
| Innsbruck

28% finden die Bewertungen
von Stephan hilfreich

Sehr angenehme Passform

Gut zum Toehooken und bei Routen mit großen/plattigen tritten oder Sintertouren. Für die ganz kleinen Tritte ist er tendentiell eher zu weich. Der Schuh dehnt sich nach einiger Zeit stark aus. Würde ihn daher eher etwas kleiner kaufen.

  • Vorteile
    Gute Passform
    Guter Grip
    Vielseitig
  • Einsatzbereich
    Alpinklettern
    Bouldern
    Sportklettern
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Andre
| Buchholz
Die Waffe wenn es darauf ankommt

Habe den Schuh seit einem halben Jahr im Einsatz.
Meist klettere ich mit meinen bequemen Jekyl aber wenn kleine Tritte oder Hooks benötigt werden dann ist dieser Schuh so gut wie meine alten Solutions. Nur etwas weniger schmerzhaft.

  • Vorteile
    Guter Grip
    Gute Passform
    Hohe Kantenstabilität
  • Einsatzbereich
    Allround
    Bouldern
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Peter
| Landau
Kaufempfehlung

Sehr gute Spitze und bequeme Passform.
Ferse ist nicht wirklich gut.

  • Vorteile
    Vielseitig
    Gute Passform
  • Einsatzbereich
    Bouldern
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Ricarda
| Lenggries
Toller Kletterschuh

Weicher Kletterschuh für viel Felsgefühl, gute Passform. Habe bereits das 5. Paar :-)

  • Vorteile
    Vielseitig
    Guter Grip
    Gute Passform
    weicher Kletterschuh
  • Einsatzbereich
    Sportklettern
    Bouldern
    Indoorklettern
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Es gibt noch 26 weitere Beiträge!

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Bitte beachte, dass wir Cookies verwenden, um die Nutzung dieser Website zu verbessern. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.