Bergfreund Christian
"Dieses Produkt ist nicht mehr lieferbar."

Entweder es handelt sich hierbei um ein älteres Modell oder wir können bzw. werden das Produkt nicht mehr beim Hersteller nachbestellen.

Exped - Vela I Extreme - 1-Personenzelt

Nicht mehr lieferbar
einloggen

Du bist bereits Bergfreunde Kunde, dann logge Dich hier ein.

  • Portofrei ab € 50 in DE
  • Schneller Versand
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
  • Trusted Shops Käuferschutz
Attribute & Features
Konstruktion:
Einpersonen-Zelt
Einsatzbereich:
Solotouren; Trekking
Anzahl Personen:
1
Außenzelt:
40D Ripstop-Nylon (100% Polyamid); beidseitig silikonbeschichtet
Innenzelt:
Ripstop-Polyester / No-See-Um Moskitonetz (100% Polyester)
Boden:
Taffeta-Nylon (100% Polyamid); Polurethan-Beschichtung (10.000 mm Wassersäule)
Gestänge:
3x DAC Featherlite NSL 9 mm Aluminium
Eingänge:
1
Apsiden:
1 (1 m²)
Zeltmaß (innen):
245 x 112 x 95 cm
Zeltmaß (außen):
375 x 195 x 105 cm (LxBxH)
Packmaß:
42x10 cm
Gewicht:
1450 g (min); 1750 g (max)
Extras:
Zipfree-Eingang; inkl. Heringe + Reparaturzubehör
Art.Nr.:
519-0043
Produktbeschreibung
Der optimale Wetterschutz für die nächste Solo-Tour: das Vela I Extreme von Exped! Das Zelt eignet sich optimal für Trekkingtouren in raue Gegenden, wo man auf ein gutes Zelt angewiesen ist. Dabei kann das Einpersonen-Zelt auch in puncto Gewicht und Packmaß voll und ganz überzeugen. Die Apside ist groß genug, um Platz für Rucksack und Schuhe zu bieten.
Das Vela bietet die Möglichkeit, das Außenzelt von beiden Seiten aufzurollen, wahlweise lässt sich auch nur das Überzelt oder das Innenzelt aufstellen. Durch den Zipfree-Eingang gibt es keinen störungsanfälligen Reißverschluss im Eingangsbereich, sondern ein Zugsystem über das sich der Eingang raffen lässt. Abspannen lässt sich das Zelt mit zwei Heringen, die bei Bedarf zusätzlich ergänzt werden können.
Das Außenzelt besteht aus einem robusten Nylongewebe. Durch die Ripstop-Machart dehnt sich das Gewebe in feuchtem Zustand nicht aus und braucht nicht nachgespannt werden. Die beidseitige Silikonisierung erhöht die UV-Stabilität deutlich. Der Boden kommt mit einer Wassersäule von 10.000 mm und hält damit auch starken Druckbelastungen stand (wie sie beim Knien auf dem Zeltboden auftritt). Alleine unterwegs bei Outdoor-Einsätzen aller Art - dafür ist das Vela I Extreme genau das Richtige!

Frag unseren Experten
Bergfreund Christian

07121/70 12 0

Mo. - Fr. 10:00 - 17:00 Uhr

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
4,5
(aus 2 Bewertungen)
100%
empfehlen dieses Produkt
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Leipzig

100% finden die Bewertungen
von Felix hilfreich

Sehr gutes Solo Trekking Zelt

Ich habe das Zelt letzen Sommer in Schweden einen Monat im Einsatz gehabt, ich bin alleine am Kungsleden gewandert und täglich das Zelt auf und Abbauen müssen. Gerade wenn man alleine unterwegs ist und Gewicht und Packmaß sowie das Aufbauen eine Rolle spielen, zeigt das Zelt seine Stärken. Theoretisch steht es bereits mit 2 Heringen. Außenzelt und Innenzelt sind miteinander verbunden (lassen sich aber auch separat aufstelle) und das Zelt lässt sich damit super im Regen aufbauen, was ich an einigen Tagen auch "ausprobieren" konnte.
Innenraum: der ist klein und man kann drin liegen, hat sogar an der Seite noch etwas Platz für einen großen Packsack oder kleinen Rucksack oä. Mit meinem Daunenschlafsack bin ich am Fußende an die Zeltinnenwand mehrmals rangekommen, war aber nicht schlimm, ist ja doppelwandig. Oft hatte ich, troz geöffneter Lüftungsschlitze, einige Morgen etwas kondenswasser an der innenseite des Außenzeltes.
Vorraum: dort ist jede Menge Platz, locker zwei 65L Rucksäcke, wenn man alleine soviel tragen könnte. Ich habe auf die eine Seite meinen Rucksack verstaut und auf der anderen Seite, da wo der eingang (halbseitig) ist konnte ich sitzen und bspw Essen kochen. Nur beim Öffnen des Zeltes bei Regen werden Teile der Apsis nass, das ist dem besonderen ZippFree Eingang zu verdanken.
Zur Wasserdichtigkeit: Nachdem bei einem langandauernden Regenschauer, eine Naht an einer Stelle etwas Wasser durchgelassen hat, habe ich das Zelt komplett neu mit Silicon versiegelt.

Ein wirklich gelungenes Zelt welches mit einigen netten Details daherkommt. Kein Hilleberg Preis !!

Produktbilder von Felix
  • Ansicht

  • Aufgebaut

  • Innenraum Fußende

  • Rucksack in der Apsis

  • Innenraum Seite

  • Exped Vela 1 Extreme

  • Vorteile
    Gute Verstaumöglichkeiten
    Wasserdicht
    Leicht
    Einfach aufzubauen
  • Nachteile
    Wenig Platz
  • Einsatzbereich
    Trekking
    Expedition

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Joachim | Lüneburg
23.02.2016 17:03

... ich darf dieses Zelt abdichten, damits nicht hineintropft...: so schiebt der Hersteller ein wesentliches Qualitäts- Kriterium auf den Verbraucher... "bist selbst schuld wenn Du die Nähte nicht abdichtest"
... sonst noch Details, die auf do it yourself hinauslaufen?

... tja wenn das SO ist, würd ich mir lieber ein "Akto forever" abhungern

notabene: was würde der Kunde sagen, wenn die Yachtwerft ihm sagt: "es leckt ein bischen rein ins Schiff... mußt Du halt selber abdichten"

Felix | Erfurt
26.02.2016 15:38

Wenn man ein auf seine Verhältnisse einbestelltest Produkt will ist immer etwas do it yourself nötig, mmn
da bezahle ich doch lieber weniger und erledige diese durchweg simple Aufgabe selbst, da weiß ich wenigstens was gemacht wurden ist.
Kauf dir doch das akto wenn du willst.

Übrigens bei meiner Yacht musste ich auch nach 4 Jahren den Lack erneuern und sie ist ständig im Wasser, besonders das kalte Polarwasser hat ihr ganz schön zugesetzt....

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Bassum-Neubruchhausen

86% finden die Bewertungen
von Jens hilfreich

Geniales Packmaß, minimales Gewicht,...

Geniales Packmaß, minimales Gewicht, superschneller Aufbau, eine tolle Ausstattung und noch so manches mehr.
Hatte das Zelt bei -10° C im Einsatz und es hat sich hervorragend bewährt. Keine Kondenswasserbildung, absolut stabil und es passt sogar eine Comfort-Mat sowie zusätzlich ein großer Rucksack und Kleidung in das Innenzelt.
Klein aber gemütlich und wie der Name schon sagt ein echtes Extrem-Expeditionszelt.

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sprachen filtern

Sortieren nach