Tests und Bewertungen

DMM - Rhino - Verschlusskarabiner im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
4,6
(aus 5 Bewertungen)
80%
empfehlen dieses Produkt
Bewertungen
Lob vs Tadel
Profilbild von Christoph

Christoph | Memmelsdorf

23.07.2016

Gut in Kombination mit dem Grigri2

Wird in Kombination mit dem GriGri2 eingesetzt und hat sich da bewährt.

Vorteile
Gute Handhabung
Verarbeitung
VS
Profilbild von Angelika

Angelika | KREMS an der Donau

22.04.2017

tut was er soll

der Karabiner tut was er soll. solange man ihn mit z.B. dem Grigri verwendet, schützt die Form tatsächlich vor dem Drehen / Verkanten des Karabiners, bei HMS oder Tuber allerdings nicht.

Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch Klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch Klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Bild hochladen

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
Profilbild von Tobias
| Alfeld
DMM was will man mehr

gute Haptik, bewährte Qualität !

  • Vorteile
    Verarbeitung
    Gute Handhabung
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von George
| Niederwangen bei Bern

80% finden die Bewertungen
von George hilfreich

Sicher sichern

Das Produkt funktioniert genauso wie versprochen: Die Nase am Steg verhindert ein verrutschen des Sicherungsseils an allen von mir getesteten nicht-automatischen Sicherungsmethoden. Funktioniert auch beim Abseilen.
Konnte noch nichts negatives entdecken, ausser das der Karabiner etwas schwerer ist.
Durch die robuste Bauweise ist er aber auch auch hart im nehmen.
Für alle Facetten des Klettersports.

  • Vorteile
    Verarbeitung
    Breite Abdeckung
    Gute Handhabung
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Angelika
| KREMS an der Donau

42% finden die Bewertungen
von Angelika hilfreich

tut was er soll

der Karabiner tut was er soll. solange man ihn mit z.B. dem Grigri verwendet, schützt die Form tatsächlich vor dem Drehen / Verkanten des Karabiners, bei HMS oder Tuber allerdings nicht.

Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Christoph
| Memmelsdorf

54% finden die Bewertungen
von Christoph hilfreich

Gut in Kombination mit dem Grigri2

Wird in Kombination mit dem GriGri2 eingesetzt und hat sich da bewährt.

  • Vorteile
    Gute Handhabung
    Verarbeitung
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Profilbild von Jan
| Göttingen

100% finden die Bewertungen
von Jan hilfreich

Super mit dem GriGri

Funktioniert am besten mit dem GriGri und vermutlich auch ähnlichen Sicherungsgeräten. Durch die Nase kann es beim Sichern nicht zu Querbelastung kommen und man hat einen schön großen HMS, ohne nerviges Plastikteil, das mit dem Drahtbügel von Tubes beim Abseilen zusammenstößt.

  • Vorteile
    Gute Handhabung
Profilbild von

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sortieren nach

Bewertungen

Sicher klettern mit einem HMS-Karabiner

HMS-Karabiner

Für jeden Kletterer gehört ein guter HMS-Karabiner zur Grundausrüstung. Ein HMS-Karabiner eignet sich besonders für das Sichern mit dem Halbmastwurfknoten - daher auch der Name. Die spezielle Karabinerart besitzt immer eine Verschlusssicherung, um ein ungewolltes Öffnen des Karabinerschnappers beim Sichern zu verhindern. Obwohl die HMS-Karabiner ursprünglich zur Halbmastwurf-Sicherung entwickelt wurden, lassen sie sich auch anderweitig gut einsetzen. HMS-Karabiner weisen eine hohe Stabilität auf und sind aus Gewichtsgründen aus Aluminium hergestellt. Für den Gebrauch in Kletterschulen und bei Kursen bieten vereinzelte Hersteller auch HMS-Karabiner aus Stahl an, die wesentlich länger halten.

Wofür kann ich meinen HMS Karabiner benutzen

Durch seine spezielle Form, die an eine Birne erinnert, bietet der HMS-Karabiner viel Platz für den Sicherungsknoten. Er lässt sich aber auch beim Standplatzbau vielseitig verwenden, wo er Platz für mehrere Karabiner und Knoten bieten kann. Für diesen Einsatzzweck gibt es HMS-Karabiner mit besonders großem Umfang. Ein solcher Karabiner kann aber auch in Verbindung mit allen gängigen Sicherungsgeräten verwendet werden. Bei einem Tube-Sicherungsgerät wird der HMS-Karabiner mit dem Gerät verbunden und das Seil durch beide hindurch gefädelt.

Welche Verschlussarten gibt es bei einem HMS-Karabiner?

Bis vor einigen Jahren waren alle HMS-Karabiner auf dem Markt mit einem einfachen Schraubverschluss ausgerüstet. Nach wie vor erfreut sich dieses System großer Beliebtheit, da es einfach zu verstehen, gut in der Handhabung und auch mit Handschuhen leicht zu bedienen ist. Vergisst man allerdings den Schraubverschluss zuzudrehen, oder öffnet sich dieser unbemerkt durch Seilreibung, kann es gefährlich werden. Dann kann es im schlimmsten Fall zu einer Offenbelastung des HMS-Karabiners kommen oder das Seil kann aus dem Karabiner rutschen.
Um dies zu verhindern wurden selbstverriegelnde Systeme auf den Markt gebracht. Es gibt HMS-Karabiner mit einem zweifachen oder dreifachen Verriegelungssystem, wobei die 3-Fach Systeme noch mehr Sicherheit bieten.

Ist die Entwicklung der HMS-Karabiner abgeschlossen?

Diese Frage lässt sich mit einem klaren Nein beantworten. Natürlich arbeiten alle Hersteller von Klettermaterial beständig an der Modernisierung ihrer Ausrüstung. Daher gibt es auch HMS-Karabiner, deren Verschluss mit Magnetsystemen arbeitet. Und natürlich diverse weitere Hersteller-Patente, die für mehr Sicherheit sorgen sollen. Die einfachsten Beispiele sind hier farbliche Markierungen, die anzeigen, wenn ein Verschluss nicht korrekt verschlossen wurde. Oder aber Kunststoff-Bügel, die sich nur dann über den Verschluss legen lassen, wenn dieser auch wirklich korrekt verriegelt wurde. Durch solche intelligente Lösungen lässt sich auch bei einem HMS-Karabiner immer wieder ein bisschen mehr Sicherheit herauskitzeln.

Spare 5 €
Newsletter abonnieren
5€ Gutschein sichern
€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.