Tests und Bewertungen

DMM - Renegade - Klettergurt im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
5,0
(aus 3 Bewertungen)
Bewertungen
    • 4 Sterne
      (0)
    • 3 Sterne
      (0)
    • 2 Sterne
      (0)
    • 1 Stern
      (0)
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Reutlingen

Seit einem Jahr im Einsatz und bin sehr zufrieden!

Seit einem Jahr im Einsatz und bin sehr zufrieden!

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Bad Muskau

sehr gut sitzender Gurt ,voll verstellbar ,top...

sehr gut sitzender Gurt ,voll verstellbar ,top Handhabung

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Köln

Nach dem mein Black Diamond Momentum in...

Nach dem mein Black Diamond Momentum in die Jahre kam und ich vermehrt den Weg von der Halle an den Fels suche, musste ein "Neuer" her.

Nachdem ich von den DMM Karabiner mehr als angetan bin fiel mein Fokus auf den Renegade - hauptsächlich da der Renegade im Gegensatz zum Maverick mit einstellbaren Beinschlaufen daher kommt.

Die Verarbeitung ist DMM gewohnt gut ... einen einzigen abstehenden Faden habe ich Gestern entdeckt.

Gewöhnungsbedürftig ist allein die Hüftverstellung. Nach dem Zuziehen der Hüftschlaufe muss das überstehende Nylonband durch elastische Schlaufen gefädelt werden. Das hat mich am Anfang etwas genervt ... mittlerweile kann ich dem aber auch Gutes abgewinnen.

Die sechs seitlichen Materialschlaufen sind robust und gut zu bedienen. Wobei ich nur die vorderen Vier für Expressen nutze. An den hinteren kommt alles andere dran, was ich gerade nicht oder nur selten benutze (Klemmkeile- und entferner, etc.) Die hinterste und somit siebte Schlaufe ist bei mir dem Chalkbag vorenthalten - jedoch wäre eine weitere Chalkbagöse von Vorteil, welche um 90° gedreht wäre - so hängt hinten immer leicht verdreht der Chalkbag ... ist bei mir allerdings ok. Abhilfe schafft in dem Falle eine separate Anbringung des Puderbeutelchens - á la boulder spec.

Ebenfalls passt er hervorragend - ich kann auch in härteren Projekten mal ne Zeit lang abhängen ohne das mir irgendwelche Körperteile einschlafen oder er unbequem wird.

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Sprachen filtern

Sortieren nach

Bewertungen