Tests und Bewertungen

Cocoon - Merino Wolle MummyLiner - Reiseschlafsack im Test

Bewertungsübersicht
Unsere Bewertungen sind 100% echt. Mehr Infos
Was sagst Du dazu?

Die maximale Zeichenanzahl ist erreicht.

Ups, Du hast vergessen Deine Frage zu stellen.

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Bitte bewerte das Produkt noch durch klicken auf die Sterne

Wie bewertest Du das Produkt?

Mit dem Upload bestätigst Du unsere Nutzungsbedingungen

Das sagen andere Bergfreunde dazu:
| Winden am See

Top Mummyliner

Hatte den Mummyliner bei einer Trekking Tour im Himalaja Region Ladakh für 8 Nächte in Kombination mit einer Isomatte von Exped Downmate UL7 und einen Pajak Radical 16H bei Temperaturen unter -10* im Einsatz. War voll zufrieden mit der Kombination.

  • Vorteile
    Leicht
    Robust
    Geräumig
  • Einsatzbereich
    Expedition
    Reisen
    Trekking
    Camping

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Hardegsen

100% finden die Bewertungen
von Sascha hilfreich

Der Beitrag wurde am 02.01.16 überarbeitet

Perfekt

Dank dem Material hat man ein super angenehmes Schlafklima. Die Materialstärke des Liner ist Optimal und wiegt bei mir inkl. Packbeutel 498g.

Der Feuchtigkeitstransport funktioniert dank Merinowolle perfekt und der Liner fühlt sich auf der Haut nicht unangenehm oder am Morgen klamm an wie bei einem Kunsstfaser Liner.

Das Gewicht ist zwar nicht's für Ultraleicht Wanderer/Trekker aber dafür hat man die Vorteile der Merinowolle und mit Kunstfaser nicht künstlich nachbilden kann:

+ Super Isolation und Feuchtigkeitstransport
+ Wärmt auch im feuchten Zustand
+ Selbstreinigender Effekt durch das Kreatin in der Wolle und dadurch Bakterien und somit Geruchsneutralisierend

Der Wolle Liner wiegt zwar das doppelt wie so ein ca. 250g Kunstfaser Liner inkl. Packbeutel aber dafür hat man halt die entsprechenden Vorteile der Merinowolle.

Ich ziehe Merinowolle vor und verzichte darum lieber so weit wie es dank Hersteller möglich ist auf Kunstfaser. Da trägt man zwar etwas mehr im Rucksack aber dafür hat man es Unterwegs auch sehr viel Angenehmer und meiner Erfahrung nach auch Praxistauglicher.

Ich bin vom Merinowolle MummyLiner begeistert und kann diesen Sack nur nur empfehlen. Ist aus meiner Sicht etwas Vernünftiges.

Der Liner wiegt bei mir 486g und der Packbeutel 12g (498g alles zusammen).

  • Vorteile
    Geräumig
    Feuchtigkeitstransport
    Isolation
    Selbstreinigender Effekt
  • Einsatzbereich
    Reisen
    Trekking
    Camping
    Expedition
    Allround

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| kassel

immer mit dabei

ich habe das Merinoinlet immer mit dabei. Es ist ein superwohliges Schlafgefühl im Schlafsack, aber auch allein mit einer Wolldecke

  • Vorteile
    Preis/Leistung
  • Nachteile
    Schwer
  • Einsatzbereich
    Reisen
    Trekking

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

| Hannover

einfach wow

als ich die beiden Merino's das erste Mal aus ihrem Saeckchen befreit habe, war mein erster Gedanke:
"wow, da kann ich ja durch schauen. das ist ja nur ein Schleier. Und das soll warm halten?"

Diese Inlays sind wirklich unglaublich duenn und sehr leicht.

Ich habe im ersten Test das Inlay auf einer Matratze liegend eine Nacht lang als Schlafsack benutzt und musste nach einer Weile sogar etwas rauskriechen, da es zu warm wurde.
Im Sommer, bzw bei waermeren Temperaturen also devinitv ein Schlafsack-ersatz. Und als Inlay in meinem ME StarLight III bei normalen Temperaturen nicht sehr lange aushaltbar. Aber so soll's ja auch sein. Ich freu mich schon auf das naechste Neujahrs-Boofen im Schnee ....

Auch wenn der Preis im ersten Moment etwas hoch zu sein scheint, aber das Gewicht, Packmasz und die Qualitaet sprechen fuer sich und sind jeden Cent wert.

  • Vorteile
    Leicht
  • Einsatzbereich
    Trekking
    Ultraleicht
    Reisen

Ups, Du hast Deinen Kommentar vergessen

Frage von Thomas Schreiber
03.11.2014
in welchem Temperaturbereich kann man diesen Schlafsack benützen ?

Ups, Du hast Deine Antwort vergessen

Ronald | Kundenservice
04.11.2014 10:04

Hallo Thomas,
diese Art Schlafsack wird eher der Hygiene wegen, weniger der Isolation wegen verwendet. Es geht vielmehr darum nicht in direkten Kontakt mit zb. fremden (unter Umständen dreckigen) Decken zu kommen. Oder auch als Hygieneergänzung für den eigenen Schlafsack (um diesen etwas mehr vor Schweiß etc. zu "schützen"). Eine Isolationsergänzung bringt er nur minimal (geschätzt 2-3 Grad). Als Soloschlafsack wäre er wirklich nur in sehr warmen Gegenden oder Sommernächten nutzbar.

Sprachen filtern

Beitragstypen filtern

Sortieren nach